DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
english page Deutsche Seite Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  index.html


Anmeldung zu den Frühjahrstagungen ab sofort möglich


Physik für Flüchtlinge
Am 01. Dezember startet das Projekt "Physik für Flüchtlinge". Informationen dazu finden sie hier.


DPG-App
Die DPG-App ist jetzt für iOS und Android verfügbar: Jetzt herunterladen und testen!


Veranstaltungen im Magnus-Haus
Im Veranstaltungskalender finden Sie stets die aktuellen Infos zum Programm des Magnus-Hauses.


Physik Journal
Aktuelle Ausgabe:
DPG-Schulstudie, Spinuhren, Hochdruck-Supraleitung


Welt der Physik
Das Internet-Portal www.weltderphysik.de möchte in der Bevölkerung das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten.


Netzwerk Teilchenwelt
Dem Urknall auf der Spur: Hier lernen Jugendliche und Lehrkräfte die Teilchenphysik kennen und können echte Daten auswerten.

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

Gravitationswellen endlich nachgewiesen!

Vor nahezu 100 Jahren sagte Albert Einstein die Existenz von Gravitationswellen vorher. Jetzt hat ein internationales Team von Physikerinnen und Physikern am Gravitationswellen-Observatorium LIGO (Laser Interferometer Gravitational Wave Observatory) diese Erschütterungen der Raumzeit zum ersten Mal nachweisen können. Das ist ein großer Schritt für die Wissenschaft.

Bildquelle: NASA/Dana Berry/Sky Works Digital Lizenz: gemäß den Bedingungen der Quelle

⇒ Pressemitteilung der National Science Foundation (englisch)
⇒ Meldung und weiterführende Informationen bei Welt der Physik
Weniger büffeln, mehr lernen!

Vorstellung der Studie „Physik in der Schule“ / DPG: Unterricht alltagsnäher gestalten, moderne Aspekte der Physik aber nicht ausblenden / „Müssen uns von der Idee verabschieden, man könne in der Schule ein vollständiges Bild der Physik vermitteln.“

Naturwissenschaftlich-technisches Wissen ist für den Wohlstand unserer rohstoffarmen, hoch technisierten Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Physik ist dabei ein zentraler Bestandteil. Doch ist das Fach bei Schülerinnen und Schülern oft unbeliebt. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) will das ändern.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Studien der DPG
Die DPG gratuliert Sibylle Günter zum Emmy-Noether-Preis der Europäischen Physikalischen Gesellschaft

Die wissenschaftliche Direktorin des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik erhält den Preis in Anerkennung ihrer Vorreiterrolle bei der Untersuchung des Einflusses kleinsträumiger physikalischer Vorgänge auf das Verhalten und die Stabilität heißer, magnetisch eingeschlossener Fusionsplasmen. „Ihre herausragende wissenschaftliche Erfolgsbilanz, ihre zahlreichen Führungsaufgaben sowie ihre Betreuung von Forschern und Studenten macht sie zu einem Vorbild für Frauen in der Physik“, heißt es in der Preisbegründung der EPS. (Foto: ©IPP, Silke Winkler)

⇒ Meldung der EPS
Gay-Lussac-Humboldt-Preis an Stephan Schlemmer

Die DPG gratuliert dem Experimentalphysiker der Universität zu Köln zum Gay-Lussac-Humboldt-Preis. Der von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung und dem französischen Hochschul- und Forschungsministerium ausgeschriebene Preis wird an ausgezeichnete Forscherinnen oder Forscher verliehen, die sich neben herausragender Forschung ebenso um die deutsch-französische Wissenschaftskooperation verdient gemacht haben. Schlemmer erforscht mit Lasern sowie Mikrowellen, wie sich Moleküle bilden oder umwandeln. (Foto: Privat)

⇒ Pressemitteilung der Universität zu Köln
GYPT erstmals im Physikzentrum Bad Honnef

Vom 12. - 14. Februar 2016 findet die mittlerweile dritte Runde des German Young Physicists´ Tournament (GYPT) statt – erstmals am Sitz der DPG in Bad Honnef. Mit 101 Anmeldungen – rund ein Drittel von jungen Frauen – erreicht das GYPT einen neuen Rekord. Die DPG ist Schirmherrin dieser nationalen Physik-Meisterschaft.

⇒ Pressemitteilung beim idw
⇒ Homepage des GYPT
GYPT-Sieger zu Besuch beim CERN

Auf Einladung der DPG haben die Siegerinnen und Sieger des German Young Physicists' Tournament 2015 (GYPT) das CERN besucht. Arnulf Quadt, DPG-Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, hat der Gruppe ein exklusives Programm zusammengestellt.

⇒ Bericht
Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Von Ende Februar bis Mitte März treffen sich wieder rund 10.000 Fachleute aus aller Welt, um an bundesweit vier Standorten über aktuelle Fragen der Physik zu diskutieren / Größter Physikkongress Europas in Regensburg / Schnuppertag für Lehrerinnen oder Lehrer kostenfrei.

⇒ Pressemitteilung
Leadership in Academia

Umfrage zum Thema Mitarbeiterführung in Wissenschaft und Forschung. Die Technische Universität München bittet um Teilnahme (Zeitauswand ca. 5 bis 10 Minuten). Alle Angaben sind anonym.

⇒ Zur Umfrage (extern)
Spielerische Hilfe

Die Aktion „Physik für Flüchtlinge“ stieß auf positive Resonanz und konnte sich auf tausend Freiwillige stützen.

⇒ Meldung beim Physik Journal
⇒ Mehr Informationen und Medienresonanz zum Projekt
Die DPG trauert um Prof. Dr. Wolfgang Sandner (* 2. März 1949, † 5. Dezember 2015)

Die DPG trauert um Prof. Dr. Wolfgang Sandner, der am 5. Dezember 2015 völlig unerwartet verstorben ist. Wolfgang Sandner war über viele Jahre hinweg in ehrenamtlichen Funktionen für die DPG tätig. Höhepunkte waren dabei seine DPG-Präsidentschaft und -Vizepräsidentschaft von 2010 bis 2014. Mit unermüdlichem Einsatz hat er die Fortentwicklung der DPG und der Physik mitgestaltet und nachhaltig geprägt. Die DPG wird Wolfgang Sandner vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

⇒ Physik Journal: "Zum Tod von Wolfgang Sandner" (Link zum Physik Journal)
⇒ Traueranzeige der DPG in der FAZ (Link zur FAZ)
⇒ Obituary on Prof. Sandner (EPS-Website)

Statt freundlich zugedachter Blumenspenden bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um eine Spende für die Sanierung des Physikzentrums Bad Honnef.
⇒ Link zur Spendenseite
In Deutschland strahlte das Internationale Jahr des Lichts besonders hell

Das Internationale Jahr des Lichts (IYL) neigt sich dem Ende zu. Nach Angaben der UNESCO-Kommission standen mehr als 100 Organisationen in über 85 Ländern Pate für das Internationale Jahr des Lichts. „Ohne Übertreibung kann man sagen, dass das Internationale Jahr des Lichts nirgendwo auf der Welt so dynamisch und vielfältig umgesetzt wurde wie in Deutschland“, sagt Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. „Dies ist ein klares Indiz dafür, wie intensiv in unserem Land an technologischen Innovationen im Bereich des Lichts geforscht und gearbeitet wird“, so Bernecker weiter.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Aktueller Newsletter der European Physical Society (EPS) erschienen

unter anderem mit einem Beitrag zur Eröffnung des neuen Gästehauses mit einem Grußwort des EPS-Präsidenten.

⇒ EPS News (extern)
Barry Sanders wird neuer Chefredakteur des New Journal of Physics

Im Januar 2016 folgt Sanders auf Eberhard Bodenschatz vom Göttinger Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, der diese Position seit dem Jahr 2005 innehatte. Sanders ist Direktor des Instituts für Quantum Information Science an der University of Calgary und Professor an der Universität für Wissenschaft und Technologie in Hefei, China. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft gibt das New Journal of Physics zusammen mit dem Institute of Physics heraus.

⇒ Meldung bei IOP Publishing (extern)
DPG schreibt erstmalig Technologietransferpreis aus

Bewerben können sich alle, die auf herausragenden Technologietransfer aufmerksam machen möchten. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2016. Die Preisverleihung findet am 7. März 2016 im Rahmen des „DPG-TT-Forums“ auf der 80. DPG-Jahrestagung in Regensburg statt.

⇒ Preissatzung
⇒ Einreichung elektronisch hier
Licht aus, Spot an!

Die nationale Abschlussveranstaltung zum Internationalen Jahr des Lichts fand am 27. November 2015 in Berlin statt. Im Fokus standen erneut die vier Aspekte Technologie, Wissenschaft, Natur und Kultur.

⇒ Bericht bei physik-journal.de (extern)
⇒ Video: Licht aus, Spot an! - Abschluss des Internationalen Jahres des Lichts (extern)
DPG-Physikpreisträgerinnen und -preisträger

Traditionell zum Tag der DPG benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft ihre Preisträgerinnen und Preisträger für verschiedene physikalische Disziplinen und Kategorien. Die meisten erhalten ihre Auszeichnungen im kommenden Jahr auf der 80. Jahrestagung der DPG in Regensburg.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Physikalischer Sachverstand für Europa

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft begrüßt die Ernennung von Rolf-Dieter Heuer in den Wissenschaftlichen Beraterstab der Europäischen Kommission.

CERN-Chef Rolf-Dieter Heuer und designierter Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ist einer von sieben führenden Wissenschaftlerinnen respektive Wissenschaftlern, die die Europäische Kommission künftig in Fragen der Forschung beraten. Das gab die EU-Kommission heute bekannt.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Titelblatt Physikkonkret STED-Mikroskopie und blaue Leuchtdioden - Zwei neue Ausgaben von Physikkonkret

Passend zum Internationalen Jahr des Lichts erinnern zwei aktuelle Ausgaben von Physikkonkret an Nobelpreise des vergangenen Jahres, die beide sehr engen Bezug zum Licht haben.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Physikkonkret
Energie – Erzeugung / Netze / Nutzung
Vorträge von der DPG-Frühjahrstagung Berlin 2015 nun online


Auf 184 Seiten stellt der Arbeitskreises Energie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) dreizehn Vorträge online, die Expertinnen und Experten auf der Frühjahrstagung 2015 in Berlin hielten. Das Spektrum reicht von der Fotovoltaik über Power to Gas bis zur ganzheitlichen Bewertung von Energiesystemen. Der Band ist kostenlos herunterladbar unter:

⇒ http://www.dpg-physik.de/veroeffentlichung/ake-tagungsband/tagungsband-ake-2015.pdf
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 05.11.2015, 17:09 | Impressum | Kontakt | Bearbeiten