DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
english page Deutsche Seite Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  index.html


Physik für Flüchtlinge
Erfahre hier wie es 2016 weitergeht.


DPG-App
Die DPG-App ist jetzt für iOS und Android verfügbar: Jetzt herunterladen und testen!


Ehrenamtliches Engagement
Das Ehrenamt spielt in der DPG schon immer eine große Rolle. Wir möchten Ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich zu engagieren.


Veranstaltungen im Magnus-Haus
Im Veranstaltungskalender finden Sie stets die aktuellen Infos zum Programm des Magnus-Hauses.


Physik Journal
Aktuelle Ausgabe:
Nachweis von Gravitationswellen, Lokale Symmetrien, Magnetkugeln, Berufsreportage Nanotechnologie


Welt der Physik
Das Internet-Portal www.weltderphysik.de möchte in der Bevölkerung das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten.

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

DPG-Präsident Rolf Heuer über den Austritt Großbritanniens aus der EU
24.06.2016

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) bedauert, dass sich die britischen Wähler dazu entschieden haben, die Europäische Union zu verlassen. Zu einem Zeitpunkt, zu dem grenzüberschreitende wissenschaftliche Zusammenarbeit mehr gebraucht wird denn je, verliert die EU einen wertvollen Partner.

Bild: DPG/Chiussi 2016

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Vollständige Pressemitteilung (Englisch)
Ausschreibung von Preisen 2017 - Aufruf zur Nominierung von Kandidatinnen und Kandidaten

Mit ihren Preisen würdigt die DPG in besonderer Weise herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Physik. Indem wir Preisträgerinnen und Preisträger vorschlagen und auswählen, dokumentieren wir Respekt und Bewunderung für deren Werk und tragen gleichzeitig dazu bei, besondere Leistungen der Physik in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Wir wollen dafür sorgen, dass die Besten und Würdigsten geehrt werden. Für die Gemeinde der Physikerinnen und Physiker soll es Verpflichtung und Freude sein, den Nachwuchs durch eine Auszeichnung anzuspornen oder ein Lebenswerk mit einem Preis zu krönen.

Lassen Sie uns deshalb gemeinsam die Preiskultur in Deutschland pflegen, indem wir möglichst viele und gute Vorschläge sammeln.

Deadline: 29. Juli 2016

⇒ Weitere Informationen
⇒ Ausschreibung für das Jahr 2017 (PDF)
Karl-Scheel-Preis der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin geht an Pierre Corfdir
23.06.2016

Die PGzB würdigt damit seine Arbeiten auf dem Gebiet der Physik der Exzitonen in Kristallphasen-Quantenstrukturen und Halbleiterquantendrähten. Corfdir arbeitet am Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik, Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e.V.

Bild: PDI

⇒ Meldung auf der Seite der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin e. V.
Physikerinnen und Physiker im Beruf
Arbeitsmarktstudie im Auftrag der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
21.06.2016

Im Jahr 2013 gab es insgesamt 142.300 Physikerinnen oder Physiker in Deutschland. Das waren rund 16 Prozent mehr als im Jahr 2007. Das geht aus der aktuellen Arbeitsmarktstudie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) hervor, die dafür vom Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, unter anderem den jüngsten Mikrozensus auswerten ließ. Die Studie deckt viele Facetten des Arbeitsmarktes ab, wie z. B. Arbeitsbranchen, Promotionszahlen, Unterschiede zwischen den Bundesländern, die Beschäftigung nach Firmengrößen und vieles andere mehr. Darüber hinaus vermittelt sie interessante Vergleiche zur Situation 2007.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Studien der DPG
Tag der offenen Tür im Physikzentrum Bad Honnef
Am Samstag, den 25. Juni 2016 öffnet das Physikzentrum allen Menschen aus Bad Honnef und Umgebung die Tore und empfängt sie mit einer bunten Mischung aus Spiel, Spaß und Information.
13.06.2016

Jung und Alt sind am Samstag, den 25. Juni 2016, herzlich eingeladen, das Gebäude der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung in der Hauptstraße 5 in Bad Honnef zu besichtigen und das gleichzeitig das 40-jährige Bestehen des Physikzentrums Bad Honnef zu feiern.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Klimagespräche in angenehmer Atmosphäre
10.06.2016

Journalistinnen und Journalisten erhielten bei der diesjährigen DPG-Pressereise nach Bremerhaven aus erster Hand aktuelle Informationen über wichtige Themen der Umweltphysik.

⇒ Zum Bericht der Pressereise
Gute wissenschaftliche Praxis in der Physik
Konferenz der Fachbereiche Physik legt Empfehlungen zur guten wissenschaftlichen Praxis bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten in der Physik vor.
09.06.2016

In der Doktorarbeit darf man nicht einfach abschreiben – klar! Aber darf man wissenschaftliche Resultate, die man in einer Doktor- oder Masterarbeit präsentiert, vorab an anderen Orten publiziert haben? Was in der einen wissenschaftlichen Disziplin verpönt ist, ist in der anderen gang und gäbe. Obendrein sind die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis auch einer Entwicklung unterworfen: Was früher üblich war, ist heute unter Umständen bereits Fehlverhalten.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Physikalisches Institut der Universität Würzburger von der EPS zur "Historic Site" ausgezeichnet
08.06.2016

Die Europäische Physikalische Gesellschaft (EPS) hat gestern das Würzburger Institut ausgezeichnet, in dem Wilhelm Conrad Röntgen 1895 die später nach ihm benannten Strahlen entdeckte. Nach der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Berlin und des Physikinstituts der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist das Gebäude nun die dritte EPS-Historic-Site in Deutschland.

(Foto: Rudi Merkl)

⇒ Pressemitteilung der Universität Würzburg (extern)
DPG-Mitglieder erhielten hohe internationale Auszeichnungen
01.06.2016

Den Lise-Meitner-Preis der European Physical Society (EPS) erhielt Ulf-G. Meißner von der Universität Bonn und dem Forschungszentrum in Jülich. Sie würdigt damit seine Arbeiten zu effektiven Feldtheorien in der Hadronen- und Kern-Physik. Die DPG-Mitglieder Achim Rosch vom Institut für Theoretische Physik der Universität zu Köln sowie Christian Pfleiderer von der TU München erhielten den Europhysics-Preis. Zusammen mit A. Bogdanov (Dresden), P. Böni (München) und A. Vishvanath (Berkeley, USA) ehrt die EPS damit deren herausragende Forschungen auf dem Gebiet der sogenannten Skyrmionen. Das sind Magnetwirbel auf Quantenebene, die in Zukunft die Speichertechnik bei Computern revolutionieren könnten.
Plakat Highlights der Physik 2016 Wissenschaftsfestival unter dem höchsten Kirchturm der Welt
Die „Highlights der Physik“ kommen im September nach Ulm
31.05.2016

Vom 27. September bis zum 1. Oktober wird der Münsterplatz in Einsteins Geburtsstadt zu einem öffentlichen Laboratorium. Unter dem Motto „Mikrokosmos“ präsentiert das vielseitige Programm aktuelle Forschung für alle Interessierten, insbesondere für Kinder und Jugendliche: Angeboten werden eine Mitmach-Ausstellung, ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5, Experimente für Kinder im Vor- und Grundschulalter, Workshops, Bühnenshows sowie öffentliche Vorträge von prominenten Physikerinnen und Physikern wie den Communicator-Preisträgern Harald Lesch oder Metin Tolan. Am 27. September präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar die große „Highlights-Show“ in der ratiopharm-Arena. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Homepage Highlights der Physik
Die DPG gratuliert ihrem Mitglied Roland Wiesendanger zum Julius Springer Prize for Applied Physics
30.05.2016

Zusammen mit dem Amerikaner Xiang Zhang erhielt der renommierte Hamburger Wissenschaftler den mit 5.000 US-Dollar dotierten Preis für seine zukunftsweisende Arbeit an der spinpolarisierten Rastertunnelmikroskopie und der magnetischen Austausch-Rasterkraftmikroskopie. Wiesendanger ist Professor für experimentelle Physik an der Universität Hamburg und leitet das Interdisziplinare Nanowissenschafts-Centrum Hamburg. Ende der Achtziger Jahre hat Wiesendanger die Technik der spinpolarisierten Rastertunnelmikroskopie und -spektroskopie wegweisend vorangetrieben, die erstmals die Betrachtung von magnetischen Strukturen mit atomarer Ortsauflösung erlaubten.

Foto: Privat

⇒ Pressemitteilung von Springer (extern)
Logo Highlights der Physik Gastgeber für die Highlights der Physik 2018 gesucht – jetzt bewerben!
23.05.2016

Das Wissenschaftsfestival findet jährlich in einer anderen Stadt statt. In Zeltausstellungen, Shows, Experimenten und Vorträgen lernen über 30.000 Besucherinnen und Besucher Physik aus erster Hand kennen. Bewerbung bis 30.09.2016 möglich!

⇒ Weitere Informationen und Dokumente zur Ausschreibung
Physik für Flüchtlinge, (c) DPG Experimentieren verbindet
Physik für Flüchtlinge startet in die nächste Phase / Flüchtlingskinder spielerisch integrieren / Weitere Helferinnen und Helfer sowie Einrichtungen gesucht
19.05.2016

Aufbauend auf den Erfahrungen während der Pilotphase im Dezember 2015 möchte das Projekt noch mehr geflüchtete Kinder und Jugendliche erreichen und ihnen die Physik spielerisch näher bringen. Möglich macht das unter anderem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das das deutschlandweite Projekt für ein weiteres Jahr fördert, sowie das ehrenamtliche Engagement vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Hohe Auszeichnungen für DPG-Präsident Rolf Heuer und Max-Planck-Forscher Jörg Neugebauer
17.05.2016

Für sein Wirken als Generaldirektor der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) sowie für seine Beiträge auf dem Gebiet der experimentellen Teilchenphysik und der Vermittlung der Grundlagenforschung an eine breite Öffentlichkeit erhielt Rolf Heuer die Medaille De scientia at humanitate optime meritis, die höchste Auszeichnung der Tschechischen Akademie der Wissenschaften. Zugleich erhielt Jörg Neugebauer, Direktor des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf, von der Tschechischen Akademie die angesehene Ernst-Mach-Ehrenmedaille für seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der Metallurgie. Mit Hilfe der von ihm entwickelten computergestützten Methoden lassen sich heute Stahllegierungen mit Eigenschaften herstellen, die lange als unvereinbar galten.

Bild Quelle: Viktor Černoch (Department of Media Communication of the Head Office of the CAS))

⇒ Mitteilung auf der Homepage der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (Tschechisch und Englisch)

Titelblatt Physikkonkret Über die Entdeckung der Gravitationswellen
10.05.2016

Neue Ausgabe von Physikkonkret berichtet in kompakter und allgemeinverständlicher Form über die bahnbrechende Entdeckung / Deutsches Know-how trug maßgeblich zur Entdeckung bei.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Physikkonkret
2. Internationale Konferenz zur Geschichte der Physik vom 5. bis 7. September in Pöllau, Österreich
29.04.2016

Jetzt noch Beiträge einreichen! Die Anmeldefrist endet am 7. Mai. Die Konferenz beleuchtet die Bedeutung der Geschichte für die heutige Physik und zeigt, wie das Leben einflussreicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler noch heute junge Menschen inspiriert und motiviert. Die DPG fördert die Veranstaltung des European Centre for the History of Physics (echophysics) unter anderem über das Kommunikationsprogramm der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

⇒ Konferenz History of Physics (externer Link)

Unterrichtsmaterialien zur Teilchen- und Astroteilchenphysik
20.04.2016

Das Netzwerk Teilchenwelt hat zusammen mit der Joachim Herz Stiftung Unterrichtsmaterialen zur Teilchen- und Astroteilchenphysik entwickelt. Jetzt ist der erste Band erschienen: "Kosmische Strahlung". Er bietet Lehrkräften Ideen, Arbeitsblätter, Aufgaben und Hintergrundinformationen. Weitere Bände erscheinen im Laufe des Jahres. Die DPG ist Schirmherrin von Netzwerk Teilchenwelt.

⇒ Mitteilung auf der Homepage des Netzwerk Teilchenwelt

Trikottausch – PiA-Gewinner trifft Basketball-Superstar Dirk Nowitzki
12.04.2016

Der elfjährige Patrick hat den Hauptpreis von Physik im Advent 2015 gewonnen. Zusammen mit seinem Vater und DPG-Vorstand Arnulf Quadt reiste er nach Dallas zu zwei Spielen der Dallas Mavericks. Ein besonderes Highlight war der „Trikottausch“ beim persönlichen Treffen mit Dirk Nowitzki nach dem Spiel. Ein herzlicher Dank gilt Nowitzkis Trainer und Preis-Spender Holger Geschwindner.

⇒ Weitere Informationen zu Physik im Advent
⇒ Interview mit Holger Geschwindner auf dem YouTube-Kanal der DPG
⇒ Interview mit Holger Geschwindner im Physik Journal

Deutsches Physik-Team verteidigt Titel in Österreich

Leoben/Österreich: Dominika Stronczek (Hamburg), Charlotte Lange (Kassel), Anja Dücker (Berlin), Auguste Medert (Ulm) sowie Thomas Rauch (München) haben als „Team Deutschland“ das Austrian Young Physicist´s Tournament (AYPT), die österreichische Physik-Meisterschaft gewonnen. Die fünf Jugendlichen waren bei der deutschen Physik-Meisterschaft, dem German Young Physicist´s Tournament (GYPT) im Februar dieses Jahres im Physikzentrum Bad Honnef zusammen mit fünf weiteren Schülerinnen und Schülern in die Nationalauswahl berufen worden. Nach einem Auswahlworkshop im März am Schüler-Forschungs-Zentrum (SFZ) in Ulm hatten sich zwei Mannschaften formiert: das „Team Deutschland“ aus den etwas jüngeren Schülerinnen und Schülern, die nun das AYPT gewonnen haben und das deutsche National-Team, welches im Sommer an der Physik-Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen wird.

⇒ Pressemitteilung des GYPT

Rolf Heuer neuer Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Am 5. April hat Rolf Heuer die Präsidentschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) übernommen. Er folgt damit Edward G. Krubasik, der von April 2014 bis April 2016 Präsident der mit über 62.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt war und nun turnusmäßig Vizepräsident der DPG wird.

⇒ Pressemitteilung

Weniger büffeln, mehr lernen!

Vorstellung der Studie „Physik in der Schule“ / DPG: Unterricht alltagsnäher gestalten, moderne Aspekte der Physik aber nicht ausblenden / „Müssen uns von der Idee verabschieden, man könne in der Schule ein vollständiges Bild der Physik vermitteln.“

Naturwissenschaftlich-technisches Wissen ist für den Wohlstand unserer rohstoffarmen, hoch technisierten Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Physik ist dabei ein zentraler Bestandteil. Doch ist das Fach bei Schülerinnen und Schülern oft unbeliebt. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) will das ändern.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Studien der DPG
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 05.11.2015, 17:09 | Impressum | Kontakt | Bearbeiten