Fit für die Bühne?

EinsteinSlam

Zweimal jährlich organisiert der Arbeitskreis junge DPG einen "EinsteinSlam: Physik in 10 Minuten". Die an PoetrySlams angelehnten Veranstaltungen finden auf den DPG-Frühjahrstagungen sowie im Rahmen der Highlights der Physik statt.

Teilnehmede Physikerinnen und Physiker sind fit in der Wissenschaft und reif für die Bühne: In exakt 10 Minuten müssen die Zuschauer vom ScienceSlam für den Slam begeistert werden. Hierbei setzen die Slamer nicht nur auf Kreatvität, Charme und Witz, sondern vor allem auf die Verständlichkeit. Erlaubt sind alle Formen der Präsentation und am Ende gewinnt der Slamer, den das Publikum als beste Darbietung kührt. Nur der beste Slamer darf den begehrten „Goldenen Albert“ mit nach Hause nehmen.

EinsteinSlam auf der SKM-Tagung

1. April 2019 im Audimax der Uni Regensburg

Fit in der Wissenschaft und reif für die Bühne? Dann bewirb dich für die „EinsteinSlams“ anlässlich der DPG Frühjahrstagung in Regensburg.

Darum geht es:

Du hast exakt 10 Minuten Zeit, um die Zuschauer für dich zu begeistern. Sei kreativ, charmant, witzig – und vor allem verständlich. Ob Powerpoint-Vortrag oder Bühnenshow, alle Formen der Präsentation sind erlaubt. Das Publikum kürt per Abstimmung die beste Darbietung. Preis ist der „Goldene Albert“.

Der EinsteinSlam findet im Rahmen der DPG-Frühjahrstagungen als öffentliche Veranstaltung in Regensburg am Montag, 1. April um 20:00 Uhr statt. Für den EinsteinSlam bewerben können sich alle Physikerinnen und Physiker, also nicht nur Studenten! Es gibt keine Altersbeschränkung.

Zur Bewerbung …

… sende bitte eine E-Mail mit deiner Bewerbung an .
Nenne uns den Titel deiner Vorstellung und beschreibe in nicht mehr als 1.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen):

  • um was es dabei geht
  • wie du präsentierst (Powerpoint-Vortrag, Bühnenshow, Live-Experimente …) und was du an Requisiten mitbringst. (Von uns zur Verfügung gestellt wird Mikrophon und Beamer.)
  • warum du mitmachen willst

Außerdem bitten wir dich um:

  • Name und Alter
  • Akademischer Grad und Tätigkeit
  • Uni/Institut und Kontaktdaten

Zur Geschichte: Vorbild dieses Vortragsturniers ist eine als „Poetry Slam“ bekannte Form des literarischen Wettstreits. Sie entstand 1986 in den USA und verbreitete sich seitdem rund um den Globus. In Anlehnung an den „Poetry Slam“ folgte hierzulande im Jahre 2006 der erste Science Slam – inzwischen gibt es solche Wettbewerbe in zahlreichen Städten.