© DPG / Durand Mitre 2014

PiA - Physik im Advent

Seit 2013 findet jährlich in der Adventszeit ein Adventskalender der ganz besonderen Art statt: ein physikalischer Adventskalender. „PiA – Physik im Advent“ wird in Kooperation mit der Georg-August-Universität Göttingen, der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft, der Schweizer Physikalischen Gesellschaft und der Europäischen Physikalische Gesellschaft angeboten.

Mit PiA - Physik im Advent stellen wir Jungforscherinnen, Jungforschern und allen, die daran Spaß haben, 24 kleine einfache Experimente und physikalische Rätsel vor. Diese sollen die Freude am Selber-Experimentieren wecken oder für Spannung beim Zuschauen sorgen. Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag per Video ein Experiment vorgestellt, das nachgemacht werden kann. Auf der Webseite www.physik-im-advent.de kann man anschließend die Fragen beantworten. Die Auflösung der in dem Experiment aufgeworfenen physikalischen Frage erfolgt am nächsten Tag ebenfalls per Video.

Wer kann mitmachen?

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10, komplette Klassenverbände oder auch ganze Schulen. Jüngere oder ältere Schülerinnen und Schüler, Eltern, Studierende oder Lehrkräfte sind aber auch herzlich eingeladen, mitzumachen.

Was kann man gewinnen?

Abgesehen vom Spaß am Experimentieren gibt es auch Preise zu gewinnen. Prämiert werden die besten Antworten von einzelnen Schülerinnen und Schülern, Klassen und Schulen in unterschiedlichen Altersstufen. An den Adventswochenenden gibt es zusätzlich Sonderpreise zu gewinnen. Dazu werden die Antworten von Samstag und Sonntag kombiniert und unter den besten Antworten die Preise ausgelost. Jeder Teilnehmende oder jede teilnehmende Einrichtung erhält zusätzlich eine Urkunde mit den persönlichen Ergebnissen.

Wie kann man teilnehmen?

  1. Registrieren: Für die Teilnahme an PiA - Physik im Advent muss man sich – jedes Jahr neu – registrieren. Damit erhältst man ein eigenes Teilnehmerkonto, mit dem man den Überblick über die Aufgaben und abgegebenen Lösungen hat.
  2. Aufgaben lösen: Jeden Morgen im Advent um 5:00 Uhr wird eine neue Aufgabe freigeschaltet. Die Lösung kann man dann am gleichen Tag bis 23:00 Uhr durch Auswahl einer der vier vorgegebenen Antworten einreichen. Ausnahme: Für die Lösung der Wochenendaufgaben (Samstag und Sonntag) hat man bis zum darauf folgenden Montag (23:00 Uhr) Zeit.
  3. Lösungen ansehen: Die Lösungsfilme jeder Aufgabe werden am Morgen nach Ablauf der Lösungsfrist ebenfalls um 5:00 Uhr freigeschaltet. Diese können über die Webseite eingesehen werden. Das Anschauen lohnt sich, denn es für das Ansehen von je zehn Lösungsvideos einen Zusatzjoker!
  4. Urkunde und Preisvergabe: Ab dem 25. Dezember kann man die Gesamtpunktzahl einsehen und man nimmt automatisch an der Preisvergabe teil. Bis zum 31. Januar steht jedem Teilnehmenden eine persönliche Urkunde zum Ausdrucken bereit.
  5. Nächstes Jahr wieder mitmachen!

⇒ www.physik-im-advent.de
⇒ PiA-Videos auf dem DPG-YouTube-Kanal