Preisträgerinnen und Preisträger

Der Otto-Hahn-Preis ist ein gemeinsamer Preis der Stadt Frankfurt am Main, der GDCh (im Zusammenwirken mit dem Deutschen Zentralausschuss für Chemie e. V.) und der DPG. 2005 wurden der "Otto-Hahn-Preis der Stadt Frankfurt" und der "Otto-Hahn-Preis für Physik und Chemie" zum "Otto-Hahn-Preis" zusammengelegt. Die Verleihung findet mit einem Festakt in der Frankfurter Paulskirche statt. Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld von 50.000 Euro, einer Urkunde und einer Medaille.

2017

© F. Vinken/MPG

Prof. Dr. Karsten Danzmann

2015

© Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie/Böttcher-Gajewski

Prof. Dr. Jürgen Troe

2013

© Thorsten Naeser, MPQ-MPG

Prof. Dr. Ferenc Krausz

2011

© MPI f. für Kohlenforschung

Manfred Reetz

2009

© MPI für biophysikalische Chemie

Prof. Dr. Stefan Walter Hell

2007

© Max-Planck-Gesellschaft

Prof. Dr. Gerhard Ertl

2005

Theodor W. Hänsch