Wir über uns


Arbeitsgruppe InformationAGI2008.jpg

Die Arbeitsgruppe Information (AGI) wurde als Arbeitskreis Information AKI der DPG durch Beschluss des Vorstandsrates am 16.11.2001 gegründet und mit Einführung der neuen DPG-Organisationsstruktur in Arbeitsgruppe Information umbenannt .

Die AGI beschäftigt sich mit allen Aspekten der wissenschaftlichen Information und Kommunikation in der Physik. Sie stellt ein Forum dar, in dem Methoden, Verfahren und Werkzeuge zum Erreichen der gesteckten Ziele dargestellt und diskutiert werden. Diese Ziele werden in einem Maßnahmenkatalog definiert und in Projekten strukturiert.

Für die schnelle interne Kommunikation wurde eine Mailingliste eingerichtet, für die man sich auch online regisitrieren kann.

Ziele und Grundlagen

  1. Die AGI beschäftigt sich mit allen Aspekten der wissenschaftlichen Information und Kommunikation in der Physik.
  2. Die AGI stellt ein Forum dar, in der Methoden, Verfahren und Werkzeuge zum Erreichen der gesteckten Ziele dargestellt und diskutiert werden.
  3. Die AGI pflegt Kontakte auf nationaler und internationaler Ebene mit Personen, Gruppen und Institutionen, die für diese Zielrichtung von Bedeutung sind.
  4. Die AGI berät den Vorstand/Vorstandsrat der DPG in allen Angelegenheiten, die die Arbeitsgruppe sachlich betreffen.
  5. Satzung und Ausführungsbestimmungen zur Satzung der DPG gelten uneingeschränkt.
  6. Mitglied der AGI kann jedes ordentliche Mitglied der DPG werden (durch elektronische Anmeldung über die DPG/Seite www.dpg-physik.de/mitgliedschaft) . Die AGI erhebt keine eigenen Mitgliedsbeiträge.
  7. Die AGI ist eine Arbeitsgruppe im Sinne von § 16 der Satzung der DPG. Sie ist im Vorstandsrat durch ein Mitglied mit beratender Stimme vertreten.
  8. Die AGI erhält wie ein Fachverband jährlich eine Verfügungssumme aus dem DPG-Haushalt, die gegen Vorlage entsprechender Belege für satzungsgemäße Zwecke bei der Geschäftsstelle abgerufen werden kann. Zusätzliche Projektmittel können beim Vorstand beantragt werden.
  9. Die Arbeitsgruppe stimmt ihre Veranstaltungen mit den sonstigen Veranstaltungen der DPG ab.

Projekte (Aktionsprogramm)

  • Sammlung und Formulierung der Anforderungen der Fachwissenschaftler an neue Informationstechnologien
    Einbringen dieser Anforderungen in den politischen Prozess → Digitale Agenda
     
  • Sammlung und Formulierung der Anforderungen der Fachwissenschaftler an Struktur und Aufgaben von Bibliotheken, Rechen- und Medienzentren
    Zusammenarbeit mit der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation - DINI.
     
  • Entwicklung einer Empfehlung zu Verankerung der Informationkompetenz im Curriculum des Physikstudiums (Workshop 2012)
     
  • Mitarbeit und Werbung für das Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft.
     
  • Mitarbeit bei internationalen Gremien wie W3C, DC, etc. zwecks Einbringen der Interessen der Physik.
     
  • Koordinierung der Kooperation von TIB Hannover mit den Fachwissenschaftlern.
     
  • Informationstechnische und organisatorische Unterstützung des Projektes "Geschichte der DPG".
     
  • Fachliche Beratung der Betreiber derjenigen Physikportale, an denen die DPG beteiligt ist, wie z.B. Welt der Physik, KFP-Server.