Historie

Entstehung der Arbeitsgruppe

Im Sommer 2001 organisierte Prof. Falk Lederer, Jena, ein Treffen von ca. 20 Forschungsgruppenleitern, die das Gebiet Photonik in Deutschland bearbeiten. Es bestand Konsens, dass eine Organisationsstruktur für das Gebiet der Photonik mit dem Schwerpunkt "lineare und nichtlineare Optik in komplexen Strukturen" gefunden werde müsse, damit ein regelmäßiger Informationsaustausch gepflegt werden kann, das Gebiet sichtbarer wird und es Ansprechpartner für andere Institutionen und die Wirtschaft gibt. Aufgrund der Grundlagenaspekte und des vorhandenen Anwendungspotentials wurde beschlossen, diesen Themenkreis mit der DPG zu verbinden und darauf hinzuarbeiten, die Photonik als Teilgebiet der modernen Physik stärker zu etablieren.

In ihrer Vorstandssitzung im März 2002 hat die DPG der Gründung der Arbeitsgruppe zunächst unter der Leitung von Prof. Dr. G. Leuchs und Prof. Dr. F. Lederer zugestimmt. Von September 2002 bis März 2006 hatte Prof. Dr. C. Denz die Leitung der Arbeitsgruppe inne, die auf der Frühjahrstagung 2006 in Frankfurt durch die Wahl der AGP-Mitglieder auf Prof. Dr. C. Fallnich übertragen worden ist.