© DPG / Daab 2018

Junge Perspektive im DPG-Vorstand & Vorstandsrat

Die DPG ist stolz auf ihre zahlreichen jungen Mitglieder. Sowohl im Vorstandsrat als auch im Vorstand bringt die junge DPG ihre Perspektiven ein.

Die junge Perspektive einbringen

Laudatio von Christina Möller

Mehr als die Hälfte der DPG-Mitglieder ist „jung“ – wenn man Schüler:innen, Studierende und Promovierende zusammenzählt – das ist ganz schön viel! Als fester Bestandteil der DPG organisiert die junge DPG nicht nur Veranstaltungen für die jungen Mitglieder, sondern bringt auch die Perspektive der jungen Mitglieder in die Gremien der DPG ein. Als besonders wichtige Gremien sind da der Vorstandsrat und der Vorstand in der DPG zu nennen.

Gremienarbeit – klingt öde, ist es aber nicht

Zu den Sitzungen des Vorstandsrats (dem „Parlament“ der DPG) treffen sich die Aktiven der DPG – dabei wird viel diskutiert und neue Projekte und Ideen entstehen. Entweder bietet die ausführliche Tagesordnung mit verschiedenen Anträgen und Berichten Anregungen zum Diskutieren, oder große bzw. kleine Themen (Auswirkungen der Pandemie, Programm auf den nächsten Frühjahrstagungen) werden in den Kaffeepausen besprochen.

Annika Tebben beschreibt ihre Erfahrung als aktuelles junges Mitglied im Vorstandsrat der DPG: „Im Vorstandsrat wird die Vielfalt der DPG sehr deutlich. Aktive Mitglieder aus allen Bereichen der DPG kommen zusammen, um das Vereinsleben zu gestalten. Das finde ich spannend. Sowohl den inhaltlichen als auch den persönlichen Austausch habe ich dabei sehr schätzen gelernt."

Historie – Was hat sich verändert?

Der bzw. die Vorsitzende der jungen DPG konnte seit 2011 zu Gast im DPG-Vorstand über die Aktivitäten der jungen DPG berichten. Die jDPG-Aktivitäten wurden über die Jahre immer zahlreicher und vielfältiger - somit auch der Bericht länger.

2017 bewilligte der Vorstandsrat den Antrag zur Aufwertung der „Arbeitsgruppe jDPG“ zu einem Arbeitskreis. Damit verbunden ist vor allem das Stimmrecht im Vorstandsrat. 2018 entstand dann im DPG-Vorstand ein neues Amt für „Junge Mitglieder und Berufsfragen“. Mit der Einführung des Amtes zeigte die DPG nach außen und innen, dass die Angebote für die jungen Mitglieder sowie die Berufsorientierung einen festen Platz in der Fachgesellschaft haben. Mit der Einführung des Amtes endete das Gastrecht der jDPG-Vorsitzenden. Als erstes Vorstandsmitglied für „Junge Mitglieder und Berufsfragen“ wurde Alexander C. Heinrich gewählt, der die jDPG mitbegründet hat. Für die Aktiven der jungen DPG bedeutete die Einführung des Amtes auch eine klare Wertschätzung des großen ehrenamtlichen Engagements in diesem Bereich.

Die Antwort auf folgende Quizfrage erscheint beim Mouseover.

© DPG / Daab 2018
© DPG / Daab 2018