04.05.2023

Press Release

of the German Physical Society

Das Lehramtsstudium Physik – Raus aus dem Nischendasein

Eine Studie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft zeigt die aktuelle Situation des Lehramtsstudiums Physik in Deutschland auf und lädt zu Diskussionen ein.

Bad Honnef, 4. Mai 2023 – An Deutschlands Schulen herrscht ein eklatanter Mangel an Lehrkräften. Das hat dramatische Konsequenzen. Schließlich beruht unser Wirtschafts-, Wohlstands- und Gesellschaftsmodell auf guter Bildung und Ausbildung. „Dabei spielt die Physik eine zentrale Rolle“, sagt Joachim Ullrich, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), „denn als grundlegende Naturwissenschaft ist die Physik die Basis für alle technologischen Entwicklungen!“

Ein Mindestmaß an Verständnis für physikalische Zusammenhänge ist unerlässlich, um in einer hochtechnisierten Welt bestehen und an der modernen Gesellschaft teilhaben zu können. Der Grundstein hierfür muss in der Schule gelegt werden. Entscheidend dafür sind gute Physiklehrkräfte in ausreichender Anzahl. All dies ist weder neu noch strittig. „Es besteht breites Einvernehmen, dass enormer Handlungsbedarf besteht“, so Ullrich.

Um die Diskussion über die Zukunft des Lehramtsstudiums auf eine belastbare Basis zu stellen, hat die DPG nun eine Studie über die Situation des Lehramtsstudiums Physik veröffentlicht. Diese baut auf zwei Umfragen auf, an denen sich die Fachbereiche Physik von 48 Hochschulen und über 1.000 Lehramtsstudierende beteiligt haben. Damit liegt eine in dieser Breite wohl noch nie dagewesene Bestandsaufnahme zum Lehramtsstudium vor.

Investitionen in die Ausbildung künftiger Lehrkräfte bringen keinen Forschungsoutput und sind deshalb beim universitären Buhlen um „Drittmittel“ kontraindiziert. In der Folge fristet das Lehramtsstudium leider noch zu oft ein Nischendasein, das der Bedeutung guter Lehrkräfte für die Gesellschaft nicht annähernd gerecht wird. Hier ist ein fundamentaler Sinneswandel angezeigt, den die DPG antreiben möchte.

Die DPG hat sich in den vergangenen Jahren häufig zum Themenfeld Schule und Physikausbildung geäußert. Mit der nun vorgelegten Studie möchte sie eine breite (fach)öffentliche Debatte über die künftige Gestaltung des Lehramtsstudiums anregen.

Präsident Ullrich verspricht: „Wir bleiben an dem Thema dran. Wir werden uns die Ergebnisse der Studie genau ansehen und sie diskutieren. Und wir wollen daraus konkrete Empfehlungen für Verbesserungen ableiten!“

 

=> Zum Download der Studie

The German Physical Society (Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V.; DPG), which was founded way back in 1845, is the oldest national and, with more than 60,000 members, also the largest physical society in the world. As a non-profit-making organisation it pursues no economic interests. The DPG promotes the transfer of knowledge within the scientific community through conferences, events and publications, and aims to open a window to physics for the curious. Its special focuses are on encouraging junior scientists and promoting equal opportunities. The DPG’s head office is at Bad Honnef am Rhein. Its representative office in the capital is the Magnus-Haus Berlin. Website: www.dpg-physik.de