Kontexte in der Elektrizitätslehre im Anfangsunterricht der Sekundarstufe I

DPG-Lehrergespräche Frankfurt am Main

Further Education
Date:
Mo, 03.09.2018 14:30  –   Mo, 03.09.2018 17:30
Sprecher:
Liza Dopatka, Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Physikdidaktik TU Darmstadt, Physikdidaktik Universität Frankfurt
Adresse:
Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Didaktik der Physik, Max-von-Laue-Str. 1, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland
Seminarraum 02.210
 
Registration required
Language:
Deutsch
Contact person:
Prof. Dr. Thomas Wilhelm,
DPG Association:
Working Group on School Issues (AGS)  

Description

Programm:
Ab 14.30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer, Kaffee und Kuchen
15.00 Uhr Begrüßung und Festlegung des neuen Termins
von Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Institut für Didaktik der Physik
15.05 Uhr Workshop „Kontexte in der Elektrizitätslehre im Anfangsunterricht der Sekundarstufe I“
von Liza Dopatka, Physikdidaktik TU Darmstadt
17.00 Uhr Vortrag „Stolpersteine überwinden. Ein Buch zu fachgerechten Elementarisierungen“
von Prof. Dr. Thomas Wilhelm, Institut für Didaktik der Physik
Ca. 17.30 Uhr Ende


Elektrizitätslehre ist ein wichtiges Thema im Physikunterricht der Sekundarstufe I, das gleichwohl eine große Herausforderung darstellt, da es ein hohes Maß an Modellbildung und ein Verständnis abstrakter physikalischer Konzepte erfordert.
Zudem sind die wenigen verfügbaren Unterrichtsmaterialien vielfach rein fachsystematisch ausgerichtet und berücksichtigen damit die Interessen der Lernenden kaum. Um dem entgegenzutreten, wird häufig ein kontextorientiertes Vorgehen im Unterricht gefordert.
Im Rahmen des Workshops sollen daher Ergebnisse der IPN- und ROSE-Studie sowie eigener Erhebungen aus dem Raum Darmstadt zu interessanten Kontexten im Bereich der Elektrizitätsleh-re aus Sicht der Lernenden vorgestellt werden. Außerdem werden Einblicke in eine vollständig kontextorientierte Unterrichtsreihe zur E-Lehre dargeboten, die derzeit auf dieser Grundlage erar-beitet wird. Mögliche unterrichtliche Umsetzungen werden erörtert und von ersten Erfahrungen aus der Erprobung berichtet. Davon ausgehend sollen die vorgestellten Unterrichtsmaterialien und kontextorientierter Unterricht im Generellen kritisch diskutiert werden.
Bei Interesse können Sie einzelne Kontexte in Ihrer Klasse im Vorfeld des Workshops selbst er-proben und Ihre Erfahrungen einbringen (Kontakt: ).
Zum nächsten

Programm_September2018.pdf