Science Days Digital

Das seit 20 Jahren bewährte Wissenschaftsfestival des Science & Technologie e.V. - die „Science Days“ - wird in diesem Jahr wegen Corona vom 19. Oktober bis 29. November erstmals online stattfinden. Mehr als 80 Institutionen aus dem In- und Ausland bieten mehr als 150 Einzelveranstaltungen an. Die DPG ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Wissenschaftsfestival
Date:
Mo, 19.10.2020 00:00  –   Su, 29.11.2020 23:55
Adresse:
Online
Online

 
Registration required
Language:
Deutsch
Event partner:
Science & Technologie e.V.
Contact person:
Annika Tebben,
External Link:
Webseite des Science & Technologie e.V.

Description

Interessierte, insbesondere Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich können z.B. an Liveschaltungen zur deutschen Antarktisstation oder ins Forschungszentrum CERN teilnehmen. Bei anderen Projekten werden Wissenschaftler mit Schülern zeitgleich experimentieren.

Wettbewerbe, Erfinderprojekte, Wissenschaftsshows, Experimentieranleitungen und informative Filme ergänzen die Vielfalt dieses ersten deutschen Online-Wissenschaftsfestivals. Die Teilnahme ist dank der Unterstützung von Sponsoren und Stiftungen kostenfrei.

 

www.2020.science-days.digital

 

Das Programm wird ab dem 7. Oktober 2020 unter www.2020.science-days.digital zur Verfügung stehen. Ab dann sind auch Anmeldungen für die Liveschaltungen möglich.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, Dr. Lutz Schröter (Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft) und Dr. h.c. Roland Mack (Geschäftsführer Europa-Park).


Liste der mitwirkenden Institutionen

  • Aarhus University, Dänemark
  • Agentur für Arbeit
  • Aids-Hilfe Freiburg
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Alfred-Wegener-Institut mit der Antarktisstation Neumeyer III
  • Ariane Group, Lampoldshausen
  • Astronomy on Tap, Bonn
  • AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim/Baden
  • Berufliches Schulzentrum Waldkirch
  • Bundeswettbewerb Informatik
  • Christoffel-Blindenmission Deutschland
  • Coaching4Future
  • Code Week Baden-Württemberg
  • DESY, Hamburg
  • Deutsche Amateur Radio Club
  • Deutsche Physikalische Gesellschaft
  • Duale Hochschule Baden-Württemberg, Lörrach
  • Dynamikum, Pirmasens
  • EnBW Energie Baden-Württemberg
  • ESERO Germany, Ruhr-Universität Bochum
  • Europa-Park, Rust
  • Experimenta, Heilbronn
  • Explorhino, Aalen
  • Joachim Hecker
  • Forschperspektive, Hildesheim
  • Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Freiburg
  • Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik, Freiburg
  • Giordano-Bruno-Stiftung, Karlsruhe
  • Hansgrohe Deutschland
  • Hauptzollamt Lörrach
  • Hochschule Furtwangen
  • Hochschule Offenburg
  • INSA, Straßburg/Frankreich
  • ITER, Saint-Paul-lez-Durance/Frankreich
  • Karlsruhe Institut für Technologie
  • Mack Rides, Waldkirch
  • Magic Andy, Dresden
  • Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Garching
  • Nationalmuseum für Naturgeschichte, Luxemburg
  • Northop Grumman LITEF, Freiburg
  • Mr Molecula, Jerusalem/Israel
  • Paul Scherrer Institut, Villigen/Schweiz
  • Paul Taylor, Philadelphia
  • Pädagogische Hochschule Freiburg, International Centre for STEM Education
  • Pädagogische Hochschule Karlsruhe
  • Physikevent
  • Pro Familia Freiburg e.V.
  • Schullabor Experio, Roche, Basel/Schweiz
  • Science & Technologie e.V., Teningen
  • Scientists for Future, Freiburg
  • SICK AG, Waldkirch
  • Südtiroler Archäologiemuseum, Bozen/Italien
  • Swiss Nanoscience Institut, Universität Basel, Basel/Schweiz
  • TDK Micronas GmbH, Freiburg
  • TEMOpolis, Olsbach
  • Universität Stuttgart-Hohenheim
  • Universitätsklinikum Freiburg
  • Verband der Chemielehrerinnen und Chemielehrer Österreichs, Wien/Österreich
  • Verein Deutscher Ingenieure, Bezirksverband Schwarzwald
  • VEGA Grieshaber KG, Schiltach
  • Académie de Strasbourg, Straßburg/Frankreich
  • Xenoplex Schülerforschungszentrum, Gengenbach

Bild: Feuershow mit Joachim Lerch, „Es brennt im Wasser“ (© SKUB)