Aktivitäten und Programme

Hier finden Sie Vorschläge und Zusammenstellungen für Veranstaltungen, Vortragsreihen und Wettbewerb. Viel Freude beim Stöbern und Kennenlernen dieser Angebote.

EinsteinSlam

Zweimal jährlich organisiert der Arbeitskreis junge DPG einen "EinsteinSlam: Physik in 10 Minuten". Die an PoetrySlams angelehnten Veranstaltungen finden auf den DPG-Frühjahrstagungen sowie im Rahmen der Highlights der Physik statt.mehr...

Highlights der Physik

Die Highlights der Physik (HdP) sind ein Wissenschaftsfestival für alle Neugierigen. Das Programm: eine große Wissenschaftsshow mit Promis wie "Quarks"-Moderator Ranga Yogeshwar, eine interaktive Ausstellung mit Physik "zum Anfassen und Ausprobieren", Live-Experimente, ein Schülerwettbewerb und spannende Vorträge von Top-Forscherinnen und -Forschern. Sogar "Löwenzahn" und Peter Lustig sowie Armin Maiwald von der "Sendung mit der Maus" waren schon mit von der Partie. Und das Beste: Der Eintritt ist frei.mehr...

Lise-Meitner-Lectures

Lise Meitner wurde in Wien geboren und arbeitete über 30 Jahre in Berlin. Sie lieferte im Jahr 1939 die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung. Sie starb 1968 in Cambridge (Großbritannien). Zu ihren Ehren haben die Österreichische Physikalische Gesellschaft (ÖPG) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) die „Lise-Meitner-Lectures“ (LML) ins Leben gerufen, die im Jahr 2008 erstmals stattgefunden haben.mehr...

Max-von-Laue-Vorträge

Die DPG rief im Jahre 2000 eine Vortragsreihe zu Ehren von Max von Laue ins Leben. Der Physiker und Nobelpreisträger, der von 1931 bis 1933 Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft war, setzte sich zwischen 1933 und 1945 in außergewöhnlicher Weise im Bereich der Menschenrechte ein. Die Max-von-Laue-Vorträge finden jeweils im Rahmen der Jahrestagungen statt und werden von Wissenschaftlern gehalten, die sich durch starkes politisches oder soziales Engagement auszeichnen.mehr...

Physik im Alltag im Magnus-Haus Berlin

In der Veranstaltungsreihe „Physik im Alltag“ werden die physikalischen Hintergründe von modernen, im Alltag breit genutzten Anwendungen, Technologien oder Geräten, aber auch physikalische Phänomene der Natur verständlich erklärt.mehr...

PiA - Physik im Advent

Seit 2013 findet jährlich in der Adventszeit ein Adventskalender der ganz besonderen Art statt: ein physikalischer Adventskalender. „PiA – Physik im Advent“ wird in Kooperation mit der Georg-August-Universität Göttingen, der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft, der Schweizer Physikalischen Gesellschaft und der Europäischen Physikalische Gesellschaft angeboten.mehr...