Schnell getestet – Über die Entwicklung komplexer diagnostischer Schnelltests und was die Physik dazu beitragen kann

Berliner Industriegespräch (Hybrid-Veranstaltung)

Lecture
Date:
We, 14.07.2021 18:30  –   We, 14.07.2021 19:30
Sprecher:
Dr. Holger Becker, microfluidic ChipShop GmbH
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
Deutsch
Contact person:
Andreas Böttcher,
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  
External Link:
Zugangsdaten für die Online-Übertragung

Description

Dieser Vortrag wird vor begrenztem Publikum im Magnus-Haus gehalten und ist gleichzeitig online zu verfolgen. Die vorherige Anmeldung ist in beiden Fällen verpflichtend. Nutzen Sie die obigen Links für die Anmeldung Ihrer persönlichen Teilnahme vor Ort bzw. für den Erhalt der Zugangsdaten für die Online-Teilnahme.

Die Zahl der vor Ort Teilnehmenden ist aus Infektionsschutzgründen auf 32 Personen begrenzt. Am Einlass muss ein aktueller, negativer Corona-Test bzw. ein Impfnachweis oder Covid-19-Genesenenzertifikat vorgelegt werden. Für alle Besucherinnen und Besucher ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (außer während des Vortrags), die Händedesinfektion am Einlass und die Besucherdatenerfassung bei Anmeldung zwecks Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten obligatorisch. Bitte sagen Sie bei Verhinderung telefonisch oder per E-Mail ab, damit Wartende nachrücken können. Kein Einlass nach Beginn der Veranstaltung.

Zum Inhalt: Die SARS CoV-2 Pandemie hat den Bedarf nach schnellen hochgenauen diagnostischen Tests sehr deutlich werden lassen. Entwicklungsziel ist es dabei, komplexe diagnostische oder analytische Abläufe am Ort des Geschehens (sog. Point-of-Care Diagnostik) stattfinden zu lassen. Die dafür zugrunde liegende Technologie heißt Mikrofluidik und ermöglicht in vielen Bereichen der Diagnostik und den Lebenswissenschaften völlig neuartige Produkte und eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit bestehender Methoden. Der Vortrag stellt diese Technologie anhand von Beispielen aus dem Bereich der patientennahen Diagnostik und personalisierten Medizin vor.

Zur Person: Holger Becker studierte Physik in Heidelberg und Perth (Australien) und promovierte 1995 bei Prof. S. Hunklinger in Heidelberg. Nach einem Postdoc-Aufenthalt am Imperial College in London begann er 1998 seine industrielle Tätigkeit bei der Jenoptik Mikrotechnik in Jena. 1999 wurde er dort zum Geschäftsführer berufen. 2002 gründete er zusammen mit seiner Frau die Firma microfluidic ChipShop, deren wissenschaftlicher Leiter er ist und die heute ca. 100 Mitarbeiter beschäftigt. Er ist Fellow der Royal Society of Chemistry (London) und dient u.a. im Beirat der Fachzeitschrift „Lab-on-a-Chip“. Wenn er nicht auf Dienstreisen ist, fährt er gerne E-Bike oder Motorrad, liest Science-Fiction oder ist politisch aktiv als Ortsteilbürgermeister in Jena und Kandidat für den Bundestag in 2021.

Diskussionsleitung: Dr. Hartmut Kaletta, DPG Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.