HYBRID: Metallic materials for the transport and storage of hydrogen

Veranstaltung der Arbeitsgruppe Senior Expert Netzwerk (in englischer Sprache)

Lecture
Date:
We, 20.10.2021 16:00  –   We, 20.10.2021 17:30
Sprecher:
Dr. Oded Sobol, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Abt. 9 „Komponentensicherheit“
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Deutschland

auch ONLINE zu verfolgen
 
Registration required
Language:
English
Contact person:
Andreas Böttcher, , +491716130980
DPG Association:
Working Group Senior Expert Network (AGSEN)  
External Link:
Anmeldung für die Präsenzteilnahme vor Ort

Description

Dieser Vortrag wird in Präsenz vor begrenztem Publikum im Magnus-Haus gehalten und ist gleichzeitig online zu verfolgen. Die vorherige Anmeldung ist in beiden Fällen verpflichtend. Nutzen Sie die obigen Links für die Anmeldung Ihrer persönlichen Teilnahme vor Ort bzw. für den Erhalt der Zugangsdaten für die Online-Teilnahme.
Die Zahl der vor Ort Teilnehmenden ist aus Infektionsschutzgründen auf 32 Personen begrenzt. Zwecks Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten ist bei der Anmeldung die elektronische Besucherdatenerfassung obligatorisch. Am Einlass muss ein Impfnachweis, eine Covid-19-Genesenenbescheinigung oder ein aktueller, negativer Corona-Test vorgelegt werden. Für alle Besucherinnen und Besucher ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (außer während des Vortrags) und die Händedesinfektion am Einlass vorgeschrieben. Bitte sagen Sie bei Verhinderung telefonisch oder per E-Mail ab, damit Wartende nachrücken können. Kein Einlass nach Beginn der Veranstaltung.

Zum Inhalt: Um die Absorption von Wasserstoff und dessen Verhalten in den Werkstoffen beim Einsatz unter Druck-H2 sowie die H- abhängigen Materialeigenschaften zu definieren, entwickelt die BAM mit ihrer langjährigen Erfahrung adäquate Prüfkonzepte, die einsatzrelevante Bedingungen und reale Beanspruchungen (Temperatur, Wasserstoff und mech. Beanspruchung) hierarchisch berücksichtigen. Der Vortrag gibt eine Einführung in das Thema von wasserstoffunterstützen Materialschäden durch die Problematik der Einspeisung von Wasserstoff in bestehende Erdgasnetze. Ferner wird auf die Hochdruck-Infrastruktur (sowie H2-Tankstellen) und die Entwicklung von Prüfkonzepten für die Gasinfrastruktur unter Druckwasserstoffbeaufschlagung eingegangen.
Zur Person: Bis 2013 B.Sc. und M.Sc., Studium der Werkstofftechnik (Ben-Gurion-Universität des Negev, Beer-Sheva, Israel); 2018 Dr.-Ing., „Hydrogen assisted cracking and transport studied by ToF-SIMS and data fusion with HR-SEM“, Fakultät für Maschinenbau (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg); 2017 ToF-SIMS (Flugzeit-Sekundärionen-Massenspektrometrie) Prüflaborleiter; seit 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter (BAM, Abt. 9.); Koordination des Kompetenzfeldes „Materialeigenschaften und Kompatibilität“ im Bereich Wasserstofftechnologien und Aktivitäten der BAM (H2Safety@BAM)

Diskussionsleitung: Prof. Dr. Helmut A. Schaeffer