Historisches Symposium - 175 Jahre Deutsche Physikalische Gesellschaft

Das historische Symposium stellt die 175-jährige Geschichte der DPG in ihren einzelnen Abschnitten dar.

Lecture
Date:
Th, 14.01.2021 14:00  –   Th, 14.01.2021 21:00
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
Deutsch
Contact person:
Andreas Böttcher,
DPG Association:
History of Physics (GP)  
External Link:

Description

Die Veranstaltung sollte ursprünglich am 1. Juli 2020 stattfinden. Dieser Termin ist der Ersatztermin. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Bitte melden Sie sich daher frühzeitig an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm

Begrüßung
Lutz Schröter, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Akademien, Kollegien, Societäten - Die Geschichte wissenschaftlicher Fachgesellschaften im Überblick
Die heutigen Fachgesellschaften haben eine Vorgeschichte, die bis ins Spätmittelalter zurückreicht. Der Vortrag beleuchtet Entwicklungslinien von den Akademien, Kollegien und Societäten der Frühen Neuzeit bis zur Gründung von Fachgesellschaften modernen Typs im 19. Jahrhundert.
Martin Nissen, Universität Heidelberg

Schlaglichter aus der 175-jährigen Geschichte der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
Die 175-jährige Geschichte der Deutschen Physikalischen Gesellschaft wird exemplarisch an Meilensteinen ihrer Entwicklung und im Spannungsfeld von Institutionen-, Fach und politischer Geschichte dargestellt.
Dieter Hoffmann, Max-Planck-Insitut für Wissenschaftsgeschichte Berlin

  Pause

The role of German Physical Society in the foundation and early years of the European Physical Society
The EPS was founded in 1968 with the ideal of uniting European physicists across scientific and political divides. This lecture analyzes the complex interplay between science and diplomacy focusing on the role of the German Physical Society in this process.
Roberto Lalli, Max-Planck-Insitut für Wissenschaftsgeschichte Berlin

Erfolgreich durch die achtziger Jahre
Nach der ersten Modernisierung im Jahrzehnt zuvor erlebte die DPG in den Achtzigern eine zweite Phase von Veränderungen, die schließlich in die Wiedervereinigung mündete. Der Vortrag wirft einen Blick auf Strukturen, Personen, Themen und besondere Ereignisse.
Ingo Peschel, Freie Universität Berlin

Das Ende der Spaltung der Physikalischen Gesellschaft in Deutschland
Vor 30 Jahren wurde die Spaltung der Physikalischen Gesellschaft in Deutschland feierlich beendet. Der Vortrag stellt die Realität beider Gesellschaften in der Nachkriegszeit sowie die Herausforderungen während des Zusammenschlusses dar.
Gerd Röpke, Universität Rostock

  Pause

Podiumsdiskussion: Die Entwicklung der DPG in den letzten drei Jahrzehnten
Die Podiumsdiskussion wird schlaglichtartig wichtige Ereignisse in der jüngeren Geschichte der Deutschen Physikalischen Gesellschaft diskutieren und die Gründe für diese Entwicklungen aufzeigen.
Moderation: Dieter Hoffmann

Die junge Generation in der DPG
Anna Bakenecker | Universität zu Lübeck

Die DPG während der Wiedervereinigung
Gunnar Berg | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Industriephysik in der DPG
Susanne Friebel | Phoneon GmbH

Administrative Herausforderungen der wachsenden DPG
Bernhard Nunner | Deutsche Physikalische Gesellschaft

Fachverbände und Arbeitskreise in der DPG
Bernd Rech | Helmholtz-Zentrum Berlin

Die DPG in den 90er Jahren
Markus Schwoerer | Universität Bayreuth

Chancengleichheit in der DPG
Johanna Stachel | Universität Heidelberg

Die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung und die DPG
Joachim Treusch | Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung

  Ausklang