Vermessen? Wissenschaftler*innen auf Humboldts Spuren

Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit Inforadio (rbb) und Technologiestiftung Berlin

Podiumsdiskussion
Date:
We, 07.08.2019 18:00  –   We, 07.08.2019 19:30
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
Deutsch
Event partner:
Inforadio (rbb) und Technologiestiftung Berlin
Contact person:
Andreas Böttcher,

Description

„Die Vermessung der Welt“ hieß 2005 der auch verfilmte Bestseller von Daniel Kehlmann über den Mathematiker Carl Friedrich Gauß und den Weltreisenden Alexander von Humboldt. 150 Jahre zuvor war auch Humboldts 5-bändiges Werk „Kosmos – Entwurf einer physischen Weltbeschreibung“ ein Welterfolg. Der „Kosmos“ war die Quintessenz seines Forscherlebens, fasste seine Erkenntnisse über Himmel und Erde zusammen. Die hatte er durch das Sammeln, Vermessen, Vergleichen und Analysieren auf seinen Reisen nach Südamerika und ins Russische Reich gewonnen. Ist es also vermessen, einen Polarforscher, eine Botanikerin und eine Archäologin mit dem Universalgelehrten zu vergleichen?

Wenn im September das deutsche Forschungsschiff Polarstern zu einem der größten und aufwändigsten Forschungsabenteuer unserer Zeit aufbricht – ein ganzes Jahr wird das Schiff eingefroren durch das Nordpolarmeer treiben – hat das Humboldtsche Dimensionen. Denn nichts weniger als die Vermessung der klimatischen Bedingungen der Arktis im Winter ist Aufgabe der „MOSAiC-Expedition“. Und auch mit dem Sammeln und Entdecken neuer, unbekannter Pflanzen in Südamerika, dem Ausgraben und Erforschen uns fremder Artefakte unserer Vorfahren im Jemen und am Horn von Afrika sind die Wissenschaftler*innen auf den Spuren Humboldts unterwegs.

Was sie antreibt, was sie sammeln, vermessen, entdecken – oder auch nicht, davon erzählen:
Dr. Iris Gerlach, Leiterin der Außenstelle Sana'a der Orient-Abteilung, Deutsches Archäologisches Institut Berlin
Prof. Dr. Markus Rex, Abteilungsleiter Atmosphärenphysik sowie Expeditionsleiter MOSAiC, Alfred-Wegener-Institut, Potsdam
Dr. Sabine von Mering, Forschungsgruppenkoordinatorin Caryophyllales, Botanischer Garten / Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Moderation: Thomas Prinzler, Wissenschaftsredaktion Inforadio (rbb)

Die Veranstaltung wird mitgeschnitten und im Programm von Inforadio (rbb) 93,1 gesendet. Sie ist anschließend als Podcast auf www.inforadio.de verfügbar. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 2. August 2019. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Die Veranstaltung wird gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, der Investitionsbank Berlin aus den Mitteln des Landes Berlin und durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.