Physikalisches Plasma - eine Alternative in der Landwirtschaft

Berliner Industriegespräch

Lecture
Date:
We, 22.05.2019 18:30  –   We, 22.05.2019 20:00
Sprecher:
Prof. Dr. Jürgen Kolb, Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald)
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
Deutsch
Contact person:
Andreas Böttcher, , 030/201748-0
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  

Description

(Hinweis: ursprünglich war Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann als Vortragender angekündigt)

1999 promovierte Prof. Kolb auf dem Gebiet der experimentellen Physik mit dem Schwerpunkt Plasmaphysik. Von 2002 bis 2011 war er in verschiedenen Positionen im Fachbereich Elektrotechnik an der Old Dominion University in Norfolk, Virginia, USA, tätig, bevor er an das INP in Greifswald wechselte und damit auch den Ruf der Universität Rostock auf eine Professur in angewandter Physik annahm. Am INP leitet er den Forschungsschwerpunkt Dekontamination, der sich mit dem Potential von kalten (nicht-thermischen) Plasmen zur Luft- und Abgasreinigung, für die Trink- und Abwasseraufbereitung, in der Hygiene und Gesundheitsfürsorge und zur Behandlung von Lebensmitteln und Agrargütern beschäftigt.

In den vergangenen Jahrzehnten hat der Einsatz physikalischer Methoden in den Lebenswissenschaften kontinuierlich wachsende Aufmerksamkeit erlangt. Der Einsatz von kalten physikalischen Plasmen steht jedoch z.B. in der medizinischen Therapie und der Landwirtschaft noch am Anfang. Studien zur Behandlung von Saatgut und Pflanzen sowie die Erfahrungen und Kenntnisse, die in der Plasmamedizin erworben wurden, bilden eine wesentliche Grundlage der neuen Disziplin "Plasma Agriculture". Weltweit begrenzte landwirtschaftliche Ressourcen bedürfen unkonventioneller Ansätze, um sowohl den intensiven Landbau zu sichern, als auch den ökologischen Landbau zu stärken. Plasmatechnologie hat das Potenzial, derzeit angewandte landwirtschaftliche Methoden zu revolutionieren. Der Vortrag gibt eine Einführung in dieses neue Gebiet und zeigt den aktuellen Stand plasmaphysikalischer Entwicklungen und Anwendungen auf. Im Ausblick werden zukünftige Forschungsthemen aufgezeigt.

Diskussionsleitung: Dr. Hartmut Kaletta, DPG Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft

Diese Veranstaltung wird gefördert durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.