Magnet-Resonanz-Tomographie: Mit Hilfe der Physik faszinierende Einblicke gewinnen

Berliner Industriegespräch

Lecture
Date:
We, 24.04.2019 18:30  –   We, 24.04.2019 20:00
Speaker:
Dr. habil. Michael Helle, Projektleiter / Senior Scientist, Philips GmbH Innovative Technologies, Research Laboratories, Tomographic Imaging Department
Address:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
German
Contact person:
Andreas Böttcher,
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  

Description

Dr. Michael Helle studierte Physik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte 2012 an der Radboud Universität Nijmegen, Niederlande. Seit 2011 arbeitet er als Projektleiter und Senior Scientist im Philips Forschungslabor, Hamburg. Daneben erfolgte 2016 die Habilitation im Bereich „Experimentelle Radiologie“ ebenfalls an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er erhielt u.a. den Magna Cum Laude Award der International Society for Magnetic Resonance in Medicine im Mai 2015 sowie den Philips Innovationspreis 2015 und 2016 und den Philips Outstanding Achievement Award 2018. Seit 2012 ist im Rahmen des Mentoring-Programms der Deutschen Physikalischen Gesellschaft aktiver Mentor, Mitglied der Auswahlkommission und Vertreter im AIW.

Die Magnet-Resonanz-Tomographie ist eine wichtige klinische Bildgebungsmodalität zur Visualisierung innerer Organe und anatomischer Strukturen. Durch gezielte Manipulation der Wasserstoffprotonen-Spins werden Bilder mit einem hohen Weichteilkontrast generiert. Darüber hinaus kann die Magnet-Resonanz-Tomographie auch zur Darstellung von Diffusion, Fluß und anderen gewebecharakteristischen Parametern genutzt werden. Der Einsatz von künstlicher Intelligenz mag dabei ebenfalls in verschiedensten Applikationen zum Einsatz kommen.

Diskussionsleitung: Dr. Hartmut Kaletta, DPG Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft