"VON ARDENNE - Vom Forschungsinstitut zum weltweit aktiven High-Tech Unternehmen: Anlagen und Technologien als Tätigkeitsfelder für Physiker"

Industriegespräche Chemnitz

Lecture
Date:
Mo, 21.10.2019 18:30  –   Mo, 21.10.2019 19:30
Sprecher:
Dr. Volker Linß, Senior Researcher Reactive Sputter Deposition, Von Ardenne GmbH
Adresse:
Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme - ENAS
Technologie-Campus 3, 09126 Chemnitz
Raum 016/019
 
Registration required
Language:
Deutsch
Event partner:
Fraunhofer ENAS, TU Chemnitz, IHK Chemnitz
Contact person:
Florian Lazarevic,
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  
External Link:

Description

Aus dem ehemaligen privaten Forschungsinstitut Manfred von Ardenne, welches schon zu DDR-Zeiten eine besondere Rolle bei der industriellen Einführung neuer Technologien spielte, hat sich nach der Wende die VON ARDENNE Unternehmensgruppe entwickelt, in der in vielen Bereichen die Arbeiten und Ideen des Gründers Manfred von Ardenne weitergeführt werden. Die meisten Mitarbeiter sind dabei in der VON ARDENNE GmbH beschäftigt. Das Unternehmen ist mit der Entwicklung und Herstellung von hochproduktiven Anlagen zur Beschichtung verschiedenster Substrate mit dünnen Funktionsschichten in sehr vielen Branchen weltweit aktiv.

Ein Hauptaugenmerk gilt dabei den Brennpunktthemen Energie. So werden diese Anlagen im Bereich Architekturglas für Wärmedämmeigenschaften der Scheiben, aber auch für Spiegel und Kollektoren für Solarthermie und die Herstellung von Photovoltaik-Modulen verwendet.

Die Größen der Anlagen reichen dabei vom Labortool bis hin zum mehrere dutzend Meter langen Glascoater. Die zu beschichtenden Substrate bestehen aus Glas verschiedener Größen bis zu 3m x 6m, flexiblen Substraten wie Folie, Metallband oder ultradünnem Glas bis hin zu Silizium-Wafern.

Als Beschichtungstechniken werden hauptsächlich Magnetronsputtern aber auch Verdampfungsprozesse genutzt. Der Vortrag soll Einblicke geben in die aktuellen Themengebiete und Anwendungen bei VON ARDENNE, die grundlegenden Technologien kurz umreißen, aber auch mögliche Tätigkeitsfelder für Physiker im Unternehmen beleuchten.

Lebenslauf des Referenten Herrn Dr. Linss.pdf