2. DPG-Workshop „Wissens- und Technologietransfer im Dialog“

Workshop
Date:
Mo, 22.10.2018 12:30  –   Tu, 23.10.2018 14:00
Adresse:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

 
Registration required
Language:
Deutsch
Contact person:
DPG,
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  

Description

 

Abgesehen von ein paar Ausnahmen spielt der Wissens- und Technologietransfer (WTT) von Universitäten und Forschungsinstituten in die Industrie und umgekehrt heute meist noch eine untergeordnete Rolle. Der WTT zwischen Universitäten und Forschungsinstituten einerseits und Industrie andererseits wird aber in Zukunft immer wichtiger werden. Dies geht einher mit den Vorstellungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, dass nämlich die staatlich geförderten Universitäten und Forschungsinstitute den WTT als drittes Standbein neben Forschung und Lehre etablieren sollen.

Als Hauptredner konnte eine Vertretung für Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im BMBF, gewonnen werden, der die Förderung des WTT aus Sicht des BMBF darstellen wird.

Interessierte sind herzlich vom 22. bis 23. Oktober 2018 ins Magnus-Haus Berlin eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten.

Der Workshop ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Programm (pdf [266 kB])

Montag Uhrzeit Beitrag
  12:30 - 14:00 Ankunft und Mittagessen (Snacks)
  14:00 - 14:15 Dr. Udo Weigelt, LL.M.,
Grünecker, Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB – DPG Vorstand Industrie und Wirtschaft:
Begrüßung
  14:15 - 15:00 Frederik Mayer,
Institut für Nanotechnologie des KIT (DPG-Technologietransferpreisträger):
Erfolgreicher WTT aus Sicht eines Universitätsinstituts
  15:00 - 15:45 Thomas Neumann,
Innovations- und Relationsmanagement des KIT (DPG-Technologietransferpreisträger):
Erfolgreicher WTT aus Sicht einer Technologietransferstelle
  15:45 - 16:00 Kaffeepause
  16:00 - 16:45 Elke Achhammer,
Technologiemanagerin, TUM ForTe - Forschungsförderung und Technologietransfer:
WTT an der TU München
  16:45 - 17:45 Dr. Natascha Eckert,
Siemens AG, Corporate Technology, University Relations:
Erfolgreicher WTT aus Sicht eines Großunternehmens
  17:45 - 18:00 Kaffeepause
  18:00 - 19:00 Martin Hermatschweiler,
CEO Nanoscribe GmbH (DPG-Technologietransferpreisträger):
Erfolgreicher WTT aus Sicht eines KMUnternehmens
  Im Anschluss Netzwerken im Georgbräu mit Diskussion
Dienstag 8:45 - 9:30 Dr. Andreas Sichert,
Gründer/CEO Orcan Energy AG:
Von der Gründung bis zum KMU durch Technologietransfer
  9:30 - 10:15 Prof. Dr. Uwe Cantner,
Vizepräsident Friedrich-Schiller-Universität Jena, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie, Expertenkommission Forschung und Innovation
Warum ist WTT wichtig für Universitäten und Forschungsein-richtungen?
  10:15 - 10:30 Kaffeepause
  10:30 - 11:15 Vertretung Dr. Georg Schütte,
Staatsekretär BMBF:
WTT aus Sicht des BMBF
  11:15 - 12:00 Podiumsdiskussion: Cantner, Schütte, Sichert, Eckert
Moderation: Weigelt
Wie lässt sich der WTT in Deutschland verbessern?
  12:00 - 12:30 Dr. Udo Weigelt, LL.M.,
Grünecker, Patent- und Rechtsanwälte PartG mbB – DPG Vorstand Industrie und Wirtschaft:
Verabschiedung und Feedback
  ab 12:30 Mittagsimbiss und Abreise