Blick in die Materie mit Neutronen

Berliner Industriegespräch

Lecture
Date:
We, 12.07.2017 18:30  –   We, 12.07.2017 19:30
Speaker:
Dr. Nikolay Kardjilov, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Institut für Angewandte Materialforschung
Address:
Magnus-Haus Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin, Germany

Language:
German
Contact person:
Andreas Böttcher, , 030/201748-0
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  

Description

Für die Untersuchung von Materialeigenschaften von Proben und Objekten von hohem wissenschaftlichem und industriellem Wert ist es erforderlich zerstörungsfreie Untersuchungstechniken einzusetzen. Unter anderem bietet die Neutronen-Tomographie die Möglichkeit die innere Struktur derartiger Objekte dreidimensional, zerstörungsfrei abzubilden. Dabei werden die einzigartigen Eigenschaften der Neutronenstrahlung hervorgehoben wie z.B. gute Eindringung durch Metalle, hohe Empfindlichkeit zu organischen Stoffen und Sensitivität auf Magnetfelder. In diesem Vortrag wird ein kleiner Überblick zu einigen Arbeiten gegeben, die an die Neutronen-Tomographie Anlage am Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) durchgeführt wurden.

Nikolay Kardjilov, geboren 1972, hat an die Technische Universität München promoviert. Seit 2003 ist er verantwortlich für das Neutronen-Tomographie Instrument am Forschungsreaktor BER-2 am Helmholtz-Zentrum Berlin. Schwerpunkte seiner Forschung sind u. a. sind Verwendung von Bildgebende Verfahren mit Neutronen und Röntgen-Strahlen, Entwicklung von mathematischen Algorithmen für Bilddatenverarbeitung und Etablierung von neuen experimentellen Methoden.

Diskussionsleitung: Dr. Hartmut Kaletta, DPG Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft

Anschließend kleine Bewirtung. Die Veranstaltung wird gefördert durch die WE-Heraeus-Stiftung.