Material in neuem Licht - wie maßgeschneidertes Licht Materie strukturieren und anordnen kann

Lise-Meitner-Lectures 2015 im Rahmen der DPG-Jahrestagung in Berlin

Lecture
Date:
Th, 19.03.2015 18:00  –   Th, 19.03.2015 20:00
Sprecher:
Prof. Dr. Cornelia Denz, Universität Münster
Adresse:
TU Berlin
Hauptgebäude, Berlin
H0105
Language:
Deutsch
Contact person:
Dr. Barbara Sandow,

Description

Licht ist Lebenselixier und Technikmotor gleichermaßen. Unter dem Begriff Photonik haben seit der Erfindung des Lasers zahlreiche Technologien nicht nur die Produktion und Informationstechnik revolutioniert, sondern Licht auch als Werkzeug etabliert. Für die Herstellung neuartiger funktionaler Materialien muss Licht jedoch in all seinen Eigenschaften maßgeschneidert werden. Holographische Techniken spielen dabei eine wichtige Rolle. In Kombination mit nichtlinearen Effekten kann Licht Material auf der Nanoskala strukturieren. Photonisches Graphen, photonische Sonnenblumen oder Lichttornados sind dafür faszinierende Beispiele. In diesen lichtinduzierten Strukturen kann Licht wiederum in beeindruckender Weise in seinen fundamentalen Eigenschafen kontrolliert werden: Licht steuert Licht! Licht bietet zudem als optische Pinzette enormes Potential, in Westentaschenlaboren Nanopartikel anzuordnen, wirksam mikroskopische Tropfen zu lenken, Zelleigenschaften zu analysieren oder Bakterien als selbst getriebene Nanoroboter nutzbar zu machen. Im holographischen Lichtgriff werden Materialpartikel zu Legobausteinen! Im Vortrag werden nach einem Überblick über Methoden zur Erzeugung maßgeschneiderten Lichts darauf basierende Verfahren der künstlichen Materialherstellung für die Nano- und Biophotonik diskutiert.

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Sie zweimal auf das Bild klicken, um das Video anzusehen.
Erst durch das Klicken wird eine Verbindung mit YouTube hergestellt.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Sie zweimal auf das Bild klicken, um das Video anzusehen.
Erst durch das Klicken wird eine Verbindung mit YouTube hergestellt.