Wochenendseminar: PhysikerInnen im Beruf

Date:
Fr, 01.05.2009 16:00  –   Su, 03.05.2009 14:00
Sprecher:
Rudolf Beckmann, Leybold Optics, Alzenau
Adresse:
Physikzentrum Bad Honnef


 
Chargeable
Language:
English
Contact person:
Egbert Oesterschulze,
DPG Association:
Regional Group Hessen-Mittelrhein-Saar e. V. (HMS)  

Description

Wochenend-Seminar, 01-03. Mai 2009, Bad Honnef
Organisation: Dr. R. Beckmann, Prof. Dr. E. Oesterschulze; Prof. Dr. K. Röll; Dr. S. Lach

Physiker/Innen im Beruf

Der Übergang von der Hochschule in die berufliche Karriere fällt vielen Universitätsabsolventen erfahrungsgemäß schwer, da sie oftmals weder mit den Anforderungen noch den Abläufen in der Industrie vertraut sind. Dieses vom Regionalverband Hessen-Mittelrhein-Saar in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft organisierte Seminar soll Ihnen durch Erfahrungsberichte etablierter Physiker wie auch Anfänger aus Industrie und Forschung die Möglichkeit einer Orientierung bieten. Bei der Auswahl der Vortragenden wurde Wert darauf gelegt, möglichst verschiedene Arbeitsgebiete abzudecken, um Ihnen das breite Einsatzspektrum des Physikers darzustellen. Neben den Vorträgen bietet der gemütliche Weinkeller des Physikzentrums ein ideales Forum, um mit den Sprechern nach den Vorträgen auch in kleiner Runde offen zu diskutieren und Erfahrungen zu sammeln. Sie können die Gelegenheit nutzen, an diesem Wochenende „Rhein in Flammen“ ganz in der Nähe zu genießen.
.
Am 29.05.2009 ab 15:00 Uhr fand wieder, die vom HMS geförderte, "Akademische Jahresfeier" des Fachbereichs Physik der TU-Kaiserslautern statt. Der Festvortrag wurd von Nobelpreisträger Prof. Dr. Albert Fert gehalten. Herrn Prof. Fert gelang es, in einem bunten Bilderbogen die Zuhörerschaft für das sicherlich anspruchsvolle Thema "Spinorientierter Phänomene" zu begeistern. Die nachfolgende Ehrung der Dipom und Promotionsabschlüsse wurde von der erstmaligen Verleihung eines Preises für die jüngsten erfolgreichen Teilnehmer unseres FIPS-Programms gekrönt. Das Programm, mit musikalischer Umrahmung, schloss mit einem Konzert ab. .
Der RHMS förderte einen Antrag von Herrn Prof. Dr Schartner Universität Giessen, für eine Exkursion von Leistungskursen Physik der Theo-Koch- Schule Grünberg, des Landgraf-Ludwig-Gymnasiums Gießen und der Aliceschule Gießen unter Beteiligung von isgesamt 45 Schülerinnen und Schülern zur Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt-Wixhausen. Der Hintergrund liegt in der Vortragsveranstaltung ?Physik im Blick? für Schülerinnen und Schüler , wie sie die Giessener Physik seit nunmehr zehn Jahren an fünf Samstagen des Januar und Februar erfolgreich durchführen. .
Der RHMS förderte weiterhin einen Antrag von Herrn Prof. Dr. Oesterschulze, TU Kaiserslautern auf finanzielle Unterstützung der „Miniphänomenta“ in einer Kooperation der TU Kaiserslautern und der Pestalozzi Grundschule (Kaiserslautern). Hierzu soll ein Projekt ins Leben gerufen werden, bei dem insgesamt Experimente bereitgestellt werden, die Kinder an Grundschulen selbständig erforschen sollen.Zu diesem Zweck werden im Rahmen dieses Projektes die Bauanleitungen der Experimente den Eltern zur Verfügung gestellt. Sie sollen zusammen mit den Kindern diese Experimente selbst aufbauen (nicht jedes Kind hat diese Erfahrung schon gemacht), der Schule zur Verfügung stellen und sie – solange sie an der Schule sind - pflegen.