Sommerschule des SPP 1177 "Evolution of galaxies and their large-scale environment"

"Evolution of galaxies and their large-scale environment"

Workshop
Date:
Su, 03.08.2008 17:00  –   Fr, 08.08.2008 14:00
Sprecher:
Peter Schneider, Universität Bonn
Adresse:
Physikzentrum Bad Honnef
Hauptstr. 5, 53604 Bad Honnef, Germany

Language:
English
Event partner:
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Contact person:
Peter Schneider,

Description

Zusammenfassung der Projektergebnisse

Ziel dieses Schwerpunktprogramms (SPP) war die Intensivierung der Forschung auf dem Gebiet der Galaxienentstehung und -entwicklung, ein Gebiet, auf dem bereits vor Beginn des SPP punktuell Spitzenforschung in Deutschland betrieben wurde. Jedoch wurde diesem Feld im internationalen Vergleich eine vergleichsweise geringe Bedeutung beigemessen, was speziell für die Forschung an Universitäten galt. Im Rahmen des SPP sollte das Gebiet verstärkt werden, wobei insbesondere Kollaborationen zwischen verschiendenen Instituten und Standorten initiiert und unterstützt werden sollten, um die vorhandenen Stärken zu verknüpfen. Dabei galt der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses besondere Aufmerksamkeit, ebenso wie dem regelmäßigen Austausch aller beteiligten Wissenschaftlerinnen. Der große Antragsdruck bei allen drei Ausschreibungen machte das starke Interesse der Community an diesem SPP deutlich. Die wichtigsten Ziele des SPP wurden erreicht, wie im Einzelnen hier dargelegt: (1) Viele der im Rahmen des SPP geförderten Projekte waren instituts- bzw. ortsübergreifend. (2) Ein Mobilitätsfond für junge Wissenschaftlerinnen erlaubte einen verstärkten wissenschaftlichen Austausch. (3) Ein Topf zur Finanzierung von Beobachtungsreisen an Teleskopen, bei denen kompetitiv Zeit eingeworben wurde, ermöglichte vielen Nachwuchsastronominnen die Beobachtung an Spitzenteleskopen. (4) Jährliche Workshops des gesamten Schwerpunkts förderten den Informationsaustausch und die Initiierung neuer Projekte; darüber hinaus ergab sich speziell für jüngere Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse vor einem großen Publikum vorzustellen. Außerdem wurden Workshops zu spezielleren Themen teilweise vom SPP finanziell unterstützt. (5) Drei internationale Sommerschulen mit durchschnittlich 50 teilnehmenden Studierenden wurden im Rahmen des SPP veranstaltet, wobei die Lecturer jeweils Antragsteller des SPP waren. (6) Eine große und hervorragend besetzte internationale Konferenz, die im September 2010 in Potsdam veranstaltet wurde, präsentierte die Aktivitäten des SPP der weltweiten wissenschaftlichen Öffentlichkeit. Zusammen mit den hochkarätig besetzten Gutachtergremien hat diese Konferenz die internationale Sichtbarkeit der extragalaktischen Forschung in Deutschland substantiell verstärkt. (7) Am wichtigsten jedoch ist die wissenschaftliche Ausbeute der verschiedenen Projekte, wie sie durch die zahlreichen Publikationen dokumentiert worden sind.