DFG-Kolloquium im SPP 1133: Ultraschnelle Magnetisierungsprozesse

Meeting
Date:
Th, 09.03.2006 00:00  –   Fr, 10.03.2006 00:00
Sprecher:
Burkard Hillebrands, U Kaiserslautern; Johanna Kowol-Santen, DFG Bonn
Adresse:
Physikzentrum Bad Honnef
Hauptstr. 5, 53604 Bad Honnef, Germany

Language:
Deutsch
Event partner:
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Contact person:
Dr. Burkard Hillebrands,

Description

Prjektbeschreibung:
Ziel des Schwerpunkts ist ein grundlegendes Verständnis des zeitlichen Ablaufs schneller Magnetisierungsprozesse in magnetisch geordneten Schicht- und Mikrostruktursystemen. Die Herausforderung liegt im Vorantreiben des Gebietes in den weitgehend unverstandenen Kurzzeitbereich von wenigen Femtosekunden bis zu Nanosekunden, auch mit dem Ziel, die physikalischen Grundlagen für ultraschnelle Magnetoelektronik-Bauelemente zu erhalten. Gesucht ist die Beant-wortung der zentralen, grundlegenden Frage, wie die Magnetisierung kleiner Strukturen unter äußeren Einflüssen wie externen gepulsten Magnetfeldern, Laserpulsen oder injizierten spinpolarisierten Elektronenpulsen auf kurzen Zeitskalen ausgelenkt wird und schlußendlich umklappt. Im Schwerpunkt arbeiten Forscher zusammen, deren Expertisen die ultraschnellen Prozesse auf der Zeitskala einiger Femtosekunden, die kollektiven Anregungen im Picosekundenbereich und die kohärente Ummagnetisierung bis hin zu makroskopischen Domäneneffekten im Nanosekundenbereich aus experimenteller und theoretischer Sicht abdecken. Die Möglichkeiten zu neuen Experimenten ergeben sich erst seit kurzer Zeit aus neuesten methodischen Entwicklungen. So werden Pump-Probe-Versuche mit Femtosekunden-Lasersystemen und der Einsatz ultrakurzer Magnetfeldpulse, erzeugt über mikrostrukturierte Leiterschleifen oder Streifenleiter, durchgeführt. Auch werden moderne höchstauflösende Mikroskopie- und Detektionstechniken und deren Kombination mit kurzen Laserpulsen als neue methodische Entwicklungen für die Charakterisierung der Magnetisierungsprozesse genutzt.