Informationen zu den DPG-Frühjahrstagungen 2019

Rostock, 10. - 15. März 2019 (83. DPG-Jahrestagung) I München, 17. - 22. März 2019 I Aachen, 25. - 29. März 2019 I Regensburg, 31. März - 5. April 2019

Rostock, 10. - 15. März 2019 (83. DPG-Jahrestagung)

Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP): Atomphysik, Massenspektrometrie - zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie (DGMS) - Molekülphysik, Quantenoptik und Photonik, Arbeitskreis Energie, Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft, Arbeitskreis jDPG, Arbeitsgruppe Information, Arbeitsgruppe Physik und Abrüstung

 

Pressegespräch
Montag, 11. März 2019, 10:30 Uhr
Ulmencampus der Universität Rostock
Haus 1, SR018
Ulmenstraße 69
18057 Rostock

 

Öffentliche, kostenfreie Veranstaltungen

Öffentlicher Abendvortrag:
Von essbaren Quanten und massiven Materiewellen
Mittwoch, 13. März 2019, 18:30 - 19:30 Uhr
Audimax der Universität Rostock
Ulmenstraße 69
Dr. Markus Arndt, Universität Wien
Träger des Robert-Wichard-Pohl-Preis 2019 der DPG

 

Schauvorlesung
Spaß mit anschaulichen Physik-Experimenten
Dienstag, 12. März 2019, 19 Uhr
Audimax der Universität Rostock
Ulmenstraße 69

anschließend

EinsteinSlam
Physik in (jeweils) 10 Minuten
Dienstag, 12. März 2019, 20 Uhr
Audimax der Universität Rostock
Ulmenstraße 69

2100: A Climate Space Odyssee
Donnerstag, 14. März 2018, 18:30 - 19:30 Uhr
Audimax der Universität Rostock
Ulmenstraße 69
Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber,
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Max-von-Laue-Vortrag

 

München, 17. - 22. März 2019

Sektion Materie und Kosmos (SMuK): Extraterrestrische Physik, Gravitation und Relativitätstheorie, Physik der Hadronen und Kerne, Theoretische und Mathematische Grundlagen der Physik, Kurzzeit- und angewande Laserphysik, Plasmaphysik, Geschichte der Physik, Umweltphysik, Arbeitskreis, Beschleunigerphysik, Arbeitskreis Chancengleichheit, Arbeitskreis jDPG, Arbeitsgruppe Philosophie der Physik

 

Öffentlicher Abendvortrag
Urknall, Sternenstaub und Frage nach der Entstehung des Lebens
Mittwoch, 20. März 2019, 19:30 Uhr, Audimax, Arcisstr. 21
Dr. Andreas Burkert, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Aachen, 25. - 29. März 2019

Teilchenphysik, Didaktik der Physik, Arbeitskreis jDPG, Arbeitskreis Physik, moderne Informationstechnologie und Künstliche Intelligenz

 

Pressegespräch:
Montag, 25. März 2019, 11:30 Uhr
RWTH-Hörsaalzentrum C.A.R.L
Seminarraum S03
Claßenstraße 11
52072 Aachen

 

Öffentlicher Abendvortrag
Auf der Suche nach Dunkler Materie und Antimaterie im Weltraum - Das AMS Experiment auf der Internationalen Raumstation
Dienstag, 26. März 2019, 19:30 Uhr
RWTH-Hörsaalzentrum C.A.R.L., Claßenstr.  11, Hörsaal H01
Stefan Schael, RWTH Aachen

 

Regensburg, 31. März - 5. April 2019

Sektion Kondensierte Materie (SKM): Biologische Physik, Chemische Physik und Polymerphysik, Dünne Schichten, Dynamik und Statistische Physik, Halbleiterphysik, Kristalline Festkörper und deren Mikrostruktur, Magnetismus, Metall- und Materialphysik, Oberflächenphysik, Physik sozio-ökonomischer Systeme, Tiefe Temperaturen, Vakuumphysik und Vakuumtechnik, Strahlen- und Medizinphysik, Arbeitskreis Chancengleichheit, Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft, Arbeitskreis jDPG

 

Pressegespräch:
Montag, 1. April 2019, 9:30 Uhr
Universität Regensburg
in der Kunsthalle
Universitätsstraße 31
93040 Regensburg

 

Öffentlicher Abendvortrag (Eintritt frei)
(Eintritt frei, Vortrag auf Englisch, Diskussion auf Deutsch)
The overproduction of truth. Passion, competition, and integrity in modern science
Mittwoch, 3. April 2019, 20:00  - 21:00 Uhr
Audimax der Universität Regensburg
Universitätsstraße 31
Dr. Gianfranco Pacchioni, Universität Mailand, Italien

Sculpted light in nano- and microsystems
Dienstag, 2. April 2019, 18:30 - 19:15 Uhr
Audimax der Universität Regensburg
Halina Rubinsztein-Dunlop, University of Queensland Brisbane, Australien
Lise-Meitner-Vortrag

 


Für freie Journalistinnen oder Journalisten, die an einer der genannten Tagungen teilnehmen wollen, um darüber zu berichten, stellt die DPG ein begrenztes Kontingent an Reisestipendien zur Verfügung. Interessenten melden sich bitte per E-Mail an: