High-School Students Internship Programme (HSSIP)

Seit vier Jahren gibt es das „High-School Students Internship Programme (HSSIP)“ am CERN. Abwechselnd ermöglicht das CERN allen Mitgliedsländern die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler für ein zweiwöchiges Praktikum auszuwählen. Dieses Jahr ist Deutschland an der Reihe und die DPG koordiniert den Auswahlprozess.

„Ich wollte schon immer mal ans CERN und dort mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammenarbeiten!“, „Super, Physik finde ich total spannend! Tolle Möglichkeit!“

So oder so ähnlich geht es dir auch? Dann bewirb dich doch für ein Praktikum am CERN!

Auf diese Ausschreibung hin bewarben sich sage und schreibe 700 Schülerinnen und Schüler. Daraus die 24 Besten auszuwählen, stellte die Auswahlkomission vor eine schwierige Aufgabe, denn die Qualität der Bewerbungen war hervorragend. Zum Glück war es möglich, für weitere 24 Schülerinnen und Schüler einen zweiten Durchgang ins Leben zu rufen. Besonderer Dank gilt hier der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung, die die Finanzierung des zweiten Durchgangs übernommen hat. 

Vom ersten Durchgang vom 5. bis 18. Mai 2019 kehrten die Schülerinnen und Schüler bereits voller Begeisterung zurück. Sie arbeiteten selbsständig an eigenen Projekten und lernten durch Vorträge und Exkursionen die Wissenschaft und die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am CERN kennen. Für den zweiten Durchgang vom 10. bis 23. November 2019 sind die Schülerinnen und Schüler informiert.

Artikel im Physik Journal

 


Heraeus_Logo_rgb_72dpi_web.jpg

Das High-School Students Internship Programme (HSSIP) wird durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung unterstützt.