© DPG / Ohse 2018

Kontakt

Wir sind das Organisations-Team der DPG-Schülertagung 2019. Hier findest du weitere Informationen zu uns, der Leitung und der jDPG, und Möglichkeiten uns zu kontaktieren.

Ansprechpersonen

Für alle Fragen rund um die Schülertagung wende dich bitte an:

Für speziellen Fragen zu deinem eigenen Beitrag (Vortrag oder Poster) wende dich an:

Leitung

Die DPG-Schülertagung 2019 wird geleitet und organisiert von:

Annika Tebben

annika_tebben.jpg
annika_tebben.jpg

David Ohse

david_ohse.jpg
david_ohse.jpg

Veranstalter der DPG-Schülertagung 2019 ist die Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. (DPG).

Organisationsteam

Das Organisationsteam besteht aus insgesamt 18 Physikstudierenden und Promovierenden, ehemaligen Teilnehmenden der Schülertagung und Mitgliedern des Arbeitsteams Schule, Lehramt und Nachwuchs der jungen DPG. In Untergruppen aufgeteilt kümmert sich das Organisationsteam um alles was zu einer  wissenschaftlichen Tagung dazugehört, wie die TN-Administration, das Programm, sowie Werbung und die Website. Auch während der Tagung ist das Team vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung.
 
Zur Unterstützung des Organisationsteams während der Tagung wird es ein eingewiesenes Betreuungsteam geben, welches eine durchgehende Betreuung der Teilnehmenden gewährleistet. Auch die Betreuenden stehen jeder Zeit für Fragen jeglicher Art zur Verfügung.

Arbeitsteam Schule, Lehramt und Nachwuchs

Neugier & Forschergeist sind die unabdingbaren Zutaten für gute physikalische Forschung und gleichzeitig ein hervorstechendes Merkmal von Kindern und Jugendlichen. Wir wollen diesen zeigen, dass Physik nicht öde ist, sondern Spaß machen kann. Konkret wollen wir durch Kooperationen mit Schulen, direktes Erleben von physikalischen Experimenten und persönlichen Kontakten mit erfahrenen Personen aus der Wissenschaft der jungen Generation Physik näher bringen.

Die junge DPG

Mit knapp 4.000 Mitgliedern und über 200 Veranstaltungen pro Jahr zählt die junge DPG zu den größten und aktivsten Vereinigungen der DPG. Über dreißig Regionalgrup­pen sowie elf bundesweite Arbeitsteams organisieren Programme für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Promovierende.