FAQs

Hier haben wir die wichtigsten Informationen zur DPG-Schülertagung noch einmal zusammengefasst. Falls noch Fragen offen bleiben, sende uns gerne eine Mail an

Was ist die Schülertagung?

Alljährlich treffen sich Physiker aus Deutschland und der Welt, um auf den DPG-Frühjahrstagungen Ideen auszutauschen und zu diskutieren. Bei der Schülertagung können die Teilnehmenden sich ein Bild davon machen, wie eine solche Tagung abläuft und vor allem selbst aktiv daran teilnehmen. Infos auf dieser Webseite.

Wer organisiert die Schülertagung?

Die Schülertagung ist eine Veranstaltung der Deutsche Physikalischen Gesellschaft e.V. (DPG). Organisiert wird die Tagung von der jungen DPG, einer Arbeitsgruppe der DPG.

Wer oder was ist die DPG und die jDPG?

  • Die Deutsche Physikalische Gesellschaft ist die weltweit größte physikalische Fachgesellschaft. Sie hat das Ziel, die Physik zu fördern und Sprachrohr ihrer Mitglieder zu sein – die von Schülerinnen und Schülern bis hin zu Nobelpreisträgern, oder einfach nur an Physik interessierten Personen, eine große Bandbreite abdecken. Die DPG veranstaltet jährliche Frühjahrstagungen, gibt Zeitschriften heraus und betreibt das Magnus-Haus in Berlin ebenso wie das Physikzentrum in Bad Honnef, in dem auch die Schülertagung stattfindet.
  • Die jDPG ist ein Arbeitskreis innerhalb der DPG, die die Interessen der jungen Mitglieder der DPG vertritt. In vielen Universitätsstädten gibt es Regionalgruppen, in denen wir uns regelmäßig treffen, eine Vielzahl lokaler Veranstaltungen wie Vorträge und Exkursionen organisieren und zusammen bundesweite Projekte wie diese Schülertagung veranstaltet.

Wer kann an der Schülertagung teilnehmen?

An der Schülertagung können alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die 16 Jahre oder älter sind. Auch Schülerinnen und Schüler, die im Jahr 2019 ihren Abschluss erhalten und zum Zeitpunkt der Schülertagung nicht mehr Schüler sind, können teilnehmen. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die Teilnehmer nach einem Auswahlverfahren ausgewählt, dessen Kriterien hier näher beschrieben sind.

Wie funktioniert die Anmeldung zur Schülertagung?

Der Anmeldezeitraum zur Schülertagung endet am 07. Juni 2019. Zwingend erforderlich für die Teilnahme an der Tagung ist das Ausfüllen der Einverständniserklärung, welche nach Anmeldeschluss allen Teilnehmern zugesendet wird. Ausführliche Informationen zur Anmeldung findest Du hier.

Was ist ein Abstract?

Wir bitten um eine kurze Beschreibung, einen sogenannten Abstract für dein Posters oder deinen Vortrag. Der Abstract erscheint zusammen mit dem Titel und deinem Namen im Programmheft. Dieser Text soll also Neugier wecken, ohne gleich alle Details vorwegzunehmen.

Die Abstracts sollen keine komplette Inhaltswiedergabe des Beitrags beinhalten, sollten allerdings das Thema sowie die betrachtete Fragestellung verdeutlichen. Die Abstracts sollten etwa 500 bis 600 Zeichen (inklusive Leerzeichen) umfassen.

Die anderen Teilnehmenden entscheiden anhand des Abstracts, zu welchem Vortrag sie gehen. Als Organisationsteam versuchen wir, die Raumaufteilung daran anzupassen. Deshalb brauchen wir deinen Abstract schon  recht früh. Am 7. Juni ist die Frist zur Einrichtung des Abstracts!

Wir helfen dir gerne beim Formulieren. Bei Fragen stehen dir Alice und Marek unter zur Verfügung.

Wie gestallte Ich ein Poster?

Damit Dir die Erstellung Deines Posters leichter fällt, haben wir Dir eine kleine Checkliste zusammengestellt:

Inhalt:

  • Titel, kurze Vorstellung des Themas im Untertitel als Einleitung
  • je nach Thema: Problemstellung/Ziel/Methoden/Ergebnisse/Schlussfolgerungen
  • Strukturierung des Inhalts in Teilabschnitte mit Unterüberschriften (für den Betrachter muss offensichtlich sein, was er nacheinander lesen soll)
  • Kerngedanken müssen klar werden (kurze präzise Wortwahl, keine Romane)
  • Unterstützung des Inhalts durch Grafiken/Fotos/Tabellen
  • ggf. Legende unten in einer Ecke des Posters platzieren
  • Name, Schule angeben

Gestaltung:

  • Größe des Posters: A1
  • gut lesbare Schriftart (z.B. Arial, Times New Roman, Calibri)
  • Schriftgröße: Hauptüberschrift (96 -100 pt), Untertitel (48-50 pt), Flie
  • Rand als Rahmen und Druckrand lassen (Inhalte nicht bis zum Rand des Posters platzieren)
  • hohe Auflösung der Bilder beachten
  • Farben passend zu inhaltlichen Zusammenhängen wählen (grelle Farben vermeiden, Farbkombinationen beachten)
  • Poster nicht überladen – „weniger ist oft mehr“

Druck:

  • rechtzeitig nach einer Druckerei umschauen und deren Druckvorgaben beachten
  • Transportmöglichkeit für das Poster überlegen

Beispiele:  

Poster Lukas R..jpg
Poster Lukas R..jpg

Wo findet die Schülertagung statt?

    • Die Schülertagung findet auf dem Gelände des Physikzentrums in Bad Honnef statt. (Hauptstraße 5, 53604 Bad Honnef). Auch die Zimmer der Teilnehmenden sind auf diesem Gelände. Das Physikzentrum ist das Tagungszentrum der DPG.
    • Die "Highlights der Physik" finden in Bonn statt und stellen kein Programmpunkt der Schülertagung 2019 dar. Die Betreung der Teilnehmenden beginnt mit dem Betreten des Physikzentrums Bad Honnef. Ansprechpartner aus der jDPG stehen in Bonn jedoch zur Verfügung.

Wie ist die Unterbringung am Tagungsort?

Schüler und Schülerinnen sind in getrennten Bereichen des Physikzentrums untergebracht. Eine ausreichende Anzahl von Ehrenamtlichen sorgt für die Betreuung der Teilnehmenden. Bettwäsche und Handtücher sind vorhanden.

Wie funktioniert die Anreise zur Schülertagung?

  • Die "Hightlights der Phyisk" in Bonn sind mit der Bahn gut zu erreichen.
  • Wer direkt zum Physikzentrum anreist, erreicht dieses am besten über den Bahnhof Rhöndorf. Von dort fährt der Bus der Linie 566 direkt bis zur Haltestelle Physikzentrum. In etwa 20 min ist dieser Weg aber auch zu Fuß zu bewältigen. Weitere Hinweise zur Anreise gibt es hier.

Wie sind die Teilnehmenden während der Tagung erreichbar?

Die Teilnehmenden dürfen ein Handy mitnehmen und benutzen. Wir bitten jedoch darum, vom Gebrauch des Handys während des Programms der Schülertagung abzusehen. Ansonsten können Sie sich auch an die Organisatoren wenden. Ansprechpartner ist Annika Tebben (0173 2046535).

Was passiert im Notfall?

Falls ein Notfall eintreten sollte, werden die Betreuer die nötigen Schritte einleiten. Fluchtwege sind bekannt und werden den Teilnehmenden zu Beginn der Tagung erläutert. Betreuer, die eine Erste-Hilfe Ausbildung absolviert haben, sind zudem vor Ort. Im Notfall werden wir Sie über die in der Einverständniserklärung angegebene Telefonnummer informieren.

Wird auf Allergien etc. geachtet?

In der abzugebenden Einverständniserklärung werden Allergien und Unverträglichkeiten abgefragt. Auf diese kann– so weit wie möglich – bei den gemeinsamen Mahlzeiten eingegangen werden. Für Snacks etc. sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich.

Unterrichtsbefreiung

Für Freitag, den 20. September benötigen die Schüler eine Unterrichtsbefreiung. Ein Schreiben dazu wir mit den Teilnahmezusagen versendet.

Was für Kosten entstehen?

Den Teilnehmenden entstehen Anreisekosten, sofern sie keinen Vortrag halten oder ein Poster präsentieren. Günstige Bahntickets können mit dem DPG-Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn erworben werden. (siehe auch die nachfolgende Frage zum Reisekostenzuschuss). Übernachtungskosten, sowie Mahlzeiten werden vom Veranstalter getragen. Teilnehmende, die vor der Tagung am Freitag die "Highlights der Physik" besuchen, müssen sich eigenständig und auf eigene Kosten um ein Mittagessen kümmern.

Wie funktioniert der Reisekostenzuschuss für Vortrags- und Posterbeiträge?

Jeder Teilnehmer, der einen Vortrag hält oder ein Poster zur Postersession beiträgt, wird von der Wilhelm- und Else-Heraeus Stiftung gefördert. Der Förderumfang umfasst die Anreisekosten bis zu einer Höhe von 100€. Die DPG bietet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn ein vergünstigtes Angebot für Zugreisen zu Tagungen der DPG an. Mit Zugbindung in der 2. Klasse (einfache Fahrt) kommt man damit beispielsweise für 54,90 € aus ganz Deutschland zum Physikzentrum. Weitere Informationen findet Ihr hier.