Veranstaltungen 2018

Dies ist eine Liste mit den Veranstaltungen die 2018 stattgefunden haben.

„Wahlen, Moden, Herdentrieb: Die Physik kollektiven Verhaltens“

Weihnachtsspecial mit Glühwein und Keksen, am Mi. den 12.12., 18 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Stefan Bornholdt (Institut für Theoretische Physik, Uni Bremen)

Das Verhalten von Menschen mit Physik beschreiben? Geht’s noch? Wir haben doch einen freien Willen, sind individuell verschieden, dazu an manchen Tagen schlecht gelaunt! Doch genau dies versuchen Physiker aktuell mit Modellen, die eigentlich aus der Theorie magnetischer Materialien kommen: Das Verhalten von Menschen in bestimmten Situationen zu modellieren und sogar vorherzusagen.Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr anhand von Beispielen wie des Börsengeschehens, der Online-Werbung und der Dynamik der Wissenschaft.

Hier spielt die Physik! Do. den 11.10., 14-16 Uhr in W02 1-148

Physik ist weit mehr als ein trockenes Studium! Ihr wollt einen Beweis dafür? Dann kommt vorbei und stellt euch 6 spannenden und spaßigen Challenges. In Teams tretet ihr gegeneinander an. Und vielleicht seid ihr es ja, die mit originellen und erfinderischen Ideen den Siegerpreis gewinnt. Nebenbei könnt ihr andere Studierende kennenlernen und das Angebot der jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft ausfindig machen.

Physikerinnentagung 27.09.-30.09.18

Vom 27.09.-30.09.18 findet die Physikerinnentagung in Oldenburg statt. Diese Tagung wird jährlich vom Arbeitskreis für Chancengleichheit der DPG ausgerichtet und versteht sich als Forum für Frauen in der Physik. Bis zum 24.09. kann man sich noch anmelden. Zudem ist die Teilnahme für Studierende der Uni Oldenburg kostenlos. Weitere Infos und zur Anmeldung geht es hier: www.physikerinnentagung.de

Die jDPG veranstaltet auf dieser Tagung die Podiumsdiskussion:

„Physik – ist das nicht viel zu schwer für dich?“ - Hindernisse auf dem Weg von der Schule zur Physik

Dabei wird das Thema behandelt warum so wenig Frauen Physik studieren und es sollen u.a. folgende Fragen hinterhergegangen werden: Entwickelt sich bei Mädchen die Angst vor der Physik in der Schule? Oder wird man als Mädchen von klein an in alltäglichen Situationen belehrt, dass Physik nur etwas für Jungs ist? Wie kann man die Attraktivität der Physik für Frauen und Mädchen steigern? Ist dabei eine spezielle Studienfachwerbung für Schülerinnen sinnvoll?

Wochenendseminar “Mobilitätskonzepte der Zukunft”

Elektroautos, autonomes Fahren und Hyperloop - wie sieht die Mobilität von morgen aus? Genau das möchten wir mit dem Deutschen Jungforschernetzwerk – juFORUM e.V. in Zusammenarbeit mit der jDPG vom 14. - 16. September am Innovationsstandort Oldenburg mit euch beleuchten.

Wir möchten euch herzlich einladen zu unserem spannenden Wochenendseminar “Mobilitätskonzepte der Zukunft” vom 14. - 16. September 2018.

Doctor’s Diary, Montag, den 18.06. um 18 Uhr in W04 1-172

Habt ihr euch schonmal gefragt, was man als Doktorand macht? Beim Doctor’s Diary bekommt ihr die Möglichkeit eure Fragen über eine Promotion direkt an vier Doktoranden der Physik aus Oldenburg zu stellen. Sie werden euch erzählen wie ihr Weg zur Promotion war und was ihr beachten und bedenken solltet, falls ihr auch den Weg in die Forschung wagen wollt.

Kommt vorbei und informiert euch! Unsere Doktoranden sind David Hülsmeier (Medizinische Physik), Sören Sanders (Theorie der kondensierten Materie), Sarinah Sutojo (Akustik) und Stefanie Kerbstadt (Ultraschnelle Kohärente Dynamik).

Physiker im Beruf; Donnerstag, den 07. Juni 18:00 Uhr, NeSSy W30 0-033

Ihr fragt euch, wie der Job eines Physikers aussieht? In diesem Format möchten wir euch interessante Karrieren von Physikern vorstellen. Kommt vorbei und erlebt spannende Anekdoten aus dem Arbeitsleben eines Physikers.

Unser Gast ist Dr. Falko Brinkmann aus Hamburg. Falko hat sein Physikstudium mit dem Schwerpunkt Nanotechnologien abgeschlossen und promovierte in Karlsruhe und Hamburg, wobei er einen Chip zur Detektion von Tumorzellen im Blut entwickelte. Danach wagte er den Schritt in die Wirtschaft und arbeitete als Unternehmensberater für KPMG. Nebenbei gründete er den Science Slam Karlsruhe, initierte die Technologie-Talk-Show KPMG Klardenker live und befindet sich nun in der Gründungsphase zweier Start-Ups.

Für die Veranstaltung gibt es keine Anmeldung. Kommt einfach vorbei und erlebt bei Snacks und Trinken einen spannenden Vortrag.

Grundlagenforschung an Solarzellen; eine neue Form der Musikwahrnehmung; Mittwoch, den 23.05. 14:45 - 16:30 Uhr

Es werden zwei Labore besucht. Das Labor für Chalkogenid-Photovoltaik untersucht verschiedene Materialien auf ihre Tauglichkeit für die Verwendung in Solarzellen. Das Vibrations-Labor, in dem die Wahrnehmung des Körpers auf Vibrationen untersucht wird.

Exkursion zum ZARM nach Bremen; Samstag, den 05.05. 12:30 - 17:30 Uhr

Dem Weltraum nähern wir uns in den kommenden Wochen mit gleich zwei Veranstaltungen: Neben dem Besuch der Sternwarte in Wechloy bieten wir euch auch eine Exkursion zum weltweit renommierten Forschungszentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) in Bremen.

Wie ihr sicher wisst, gibt es nur einen Bewegungszustand in dem Schwerelosigkeit herrscht: der freie Fall. Um Experimente ohne den Einfluss von Schwerkraft durchzuführen, besitzt das ZARM deshalb einen circa 150 m hohen Fallturm - den größten und besten der Welt. Mit einem Katapult vom Grund des Turmes beschleunigt, können Experiment-Kapseln etwa 10 Sekunden einen Zustand von nur einem Millionstel der Erdanziehungskraft erreichen.

Die im Fallturm durchgeführten Experimente reichen thematisch von Astrophysik, Fundamentalphysik, Strömungsmechanik und Materialwissenschaften, über Biologie und Chemie, bis hin zu Technologietests zur Vorbereitung und Qualifizierung von Komponenten und Experimenten für ihren Einsatz im Weltraum.

Die Exkursion findet am 5. Mai von circa 12:30 bis 17:30 statt.

Exkursion zu Enercon nach Aurich; Samstag, Freitag, den 27.04. 11:45 - 17:30 Uhr

Am 27.04. habt ihr die Gelegenheit den größten Hersteller von Windenergieanlagen in Deutschland zu besuchen. Vielleicht wisst ihr ja, dass Windenergieanlagen heute mit Abstand die wichtigste Form der Nutzung der Windenergie sind. Bisher hat sich keine andere Bauform so gut durchgesetzt wie die mit den dreiblättrigen Auftriebsläufern. Eine Anlage kann eine Leistung zwischen 2 und 8 MW erzielen abhängig davon, ob sie auf dem Land oder in einem Offshore-Windpark installiert ist.

Hier geht es zum Bericht über die Veranstaltung.

Labortour: Sternwarte; Freitag, den 16.04. um 20:00 Uhr

Wusstest du, dass sich auf dem Dach der Uni Oldenburg eine Sternwarte befindet? Wenn du diese Frage mit nein beantwortet hast, geht es dir vermutlich wie den meisten anderen. Deswegen haben wir nun eine Veranstaltung geplant, um dies zu ändern. Die Veranstaltung findet am 16.4. um 20 Uhr statt.

Nach einem halbstündigen Vortrag über Astronomie geht es zur Sternwarte auf dem Dach der Uni Oldenburg. Zudem gibt es spannende Projekte und Teleskope zu bewundern. Wenn wir Glück mit dem Wetter haben, können sogar Sterne beobachtet werden. Wenn ihr Lust habt und nicht an Höhenangst leidet, dann meldet euch einfach an und bringt warme Sachen mit.

Hier geht es zum Bericht über die Veranstaltung.

March for Science in Bremen; Samstag, den 14.04. um 14 Uhr

Am 14. April findet der March for Science in Bremen statt. Weltweit wird an diesem Tag für die Freiheit der Forschung demonstriert. Mehr Informationen zu dem Thema und zum Event findest du unter diesem Link. Auch die Uni Oldenburg ist ein Unterstützer der Veranstaltung.

Als Regionalgruppe der jDPG wollen wir den March in Bremen unterstützen. Am Donnerstag (12.04, 16-18 Uhr) gestalten wir Poster für die Veranstaltung im Physik-Fachschaftsraum und am 14.04 fahren wir gemeinsam mit dem Zug (13:06, Gleis 4) nach Bremen. Wir treffen uns im Bahnhof am Gleis.

Wenn du mitmachen willst, komm doch am Donnerstag vorbei. Wir haben nur wenige Plakate also bring gerne dein eigenes Poster mit. Außerdem stellt uns die DPG noch Buttons zur Verfügung. Wer keine Zeit hat ein Poster zu basteln, kann natürlich trotzdem mitfahren.