Meet your Prof

Beim Meet your Prof treffen wir uns abends in einer Gruppe von etwa 15 Studierenden mit einem Professor der Uni Freiburg. Dabei bekommst Du die Möglichkeit Dich mit einer Deiner Professorinnen bei lockerer Atmosphäre über Gott und die Welt und natürlich auch über Physik zu unterhalten. Es gibt immer viel Interessantes zu hören, vom Lebenslauf über gängige Praxis in der modernen Forschungswelt bis hin zu lustigen Anekdoten.

Termine

Meet your Prof // Prof. Stienkemeier // 22.06. 19:30 Uhr im Blauen Fuchs

Am Mittwoch 22. Juni treffen wir uns beim Blauen Fuchs zum Meet your Prof mit Prof. Stienkemeier. Mit seiner Arbeitsgruppe forscht Prof. Stienkemeier in der Molekül- und Nanophysik. Außerdem liest er in diesem Sommersemester die Experimentalphysik II. Zur Anmeldung bitte eine formlose E-Mail an senden. (Uhrzeit wird noch festgelegt.)

Datenschutzhinweis

Die Anmeldung zu einem Meet your Prof ist nur zur Koordination der Kneipen-Reservierung erforderlich. Dazu verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten von Dir, lediglich die Anzahl angemeldeter Studierender ist von Interesse.

Vergangene Termine

Prof. Buchleitner (Juni 2022)

Bericht folgt in Kürze.

Prof. Aspect (Mai 2021, Université Paris-Saclay)

Alain Aspect ist Professor an der Université Paris-Saclay. Bekannt wurde er durch seine Experimente zur Verletzung der Bellschen Ungleichung, für die er unter anderem mit dem Herbert-Walther-Preis der DPG und Optica ausgezeichnet wurde.

In dieser Woche war Alain Aspect auf Einladung der AG Buchleitner zu Gast in Freiburg und hielt einen Kolloquiumsvortrag über Verschränkung und Quanteninformation. Nach dem einstündigen Vortrag und der üblichen Fragerunde für alle Zuhörer, bot die jDPG in Zusammenarbeit mit der AG Buchleitner noch die besondere Chance für Studierende, sich direkt mit Alain zu unterhalten.

Auf dem Dach des Physikhochhauses bei Bier und Brezeln fanden sich nach Ende des Kolloquiums etwa 20 junge Physiker ein. Neben weiteren Fragen zum Vortrag und der Bellschen Ungleichung konnte auch allgemein über Quantentechnologie und ihre Rolle in der Industrie geredet werden.

Die über einstündigen Gespräche gingen somit weit über das hinaus, was in einem normalen Kolloquium möglich ist.

Wir danken der AG Buchleitner für die Initiative, das Meet-your-Prof Format auch auf externe Professoren auszudehnen, sowie die Bereitstellung von Butterbrezeln und Bier. Unser größter Dank geht natürlich an Alain Aspect für die lehrreichen Unterhaltungen.

Prof. Schätz (Dezember 2021)

Nach einem Jahr Zwangspause ist es uns gelungen, die Meet-your-Prof Veranstaltungsreihe wiederzubeleben. Um 21 Uhr trafen wir uns in der ehemaligen Mehlwaage, inzwischen betrieben von der Kneipe „Blauer Fuchs“. Das lange Fahlen solcher Austauschmöglichkeiten machte sich bemerkbar, denn mit 14 Studierenden waren wir komplett ausgebucht. Da Professor Schätz gerade die Vorlesung Experimentalphysik 1 liest, waren vor allem Erstsemester dabei.

Herr Schätz war an einer entspannten Atmosphäre interessiert, so ging es wenig um die Vorlesung oder physikalische Fragestellungen im Allgemeinen, viel mehr interessierte ihn der Werdegang der einzelnen Studierenden und ihre Motivation Physik zu studieren. Aber auch viele andere Themen aus dem Lebenden eines Studierenden bzw. Professors wurden behandelt (sheesh).

So verflog die Zeit und bei angemessener Getränkeversorgung saß man bis in die Nacht hinein zusammen. Ein großer Dank an dieser Stelle an das Team des Blauen Fuchs, das uns zu Ladenschluss um 1 Uhr nochmals eine letzte Runde Getränke ermöglicht hat sowie an Herr Schätz, der diese für uns spendierte.

Prof. Schätz (Januar 2020)

Bericht folgt in Kürze.

Prof. Filk (November 2019)

Bericht folgt in Kürze.

Prof. Fischer (Juni 2019)

Als Teil unserer Meet-your-Prof-Veranstaltungsreihe konnten wir diesmal Professor Fischer für ein Treffen mit Studierenden gewinnen. Insgesamt sieben von uns, größtenteils aus Herrn Fischers aktuellen Vorlesungen, folgten der Einladung in die Mehlwaage.

Bis in die Nacht hinein saß man bei guter leiblicher Versorgung beisammen und unterhielt sich über die verschiedensten Themen. Selbstverständlich ließ Herr Fischer es sich nicht nehmen, begeistert von allen Forschungsprojekten zu erzählen, an denen er gerade arbeitet. Ebenso war auch Zeit, über die Experimentelle-Methoden-Vorlesung zu reden um konstruktives Feedback zu geben. Und schließlich ließ sich natürlich auch die Zeit finden für Smalltalk über alle Themen des Unilebens. Insbesondere interessierte sich Herr Fischer für unseren Weg zur Freiburger Uni, mit dem Ziel die Attraktivität in Zukunft steigern zu können.

In jedem Fall war ein produktiver Austausch über viele Themen möglich, herzlichen Dank an Prof. Fischer, der sich trotz eines vollen Terminkalenders die Zeit genommen hat.