DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  preise  >  preise_der_gliederungen.html

Preise der DPG-Gliederungen

Young Scientist Award for Socio- and Econophysics des Fachverbandes Physik sozio-ökonomischer Systeme

SAMOP

Der Young Scientist Award for Socio- and Econophysics verfolgt das Ziel, die Arbeit junger Forscherinnen und Forscher zu fördern und herausragende wissenschaftliche Beiträge zu würdigen, die mit aus der Physik stammenden Methoden zu einem besseren Verständnis von sozio-ökonomischen Problemen beitragen. Der jährlich vergebene Preis richtet sich an junge Wissenschaftler/innen unter 41 Jahre (zur Zeit der Preisverleihung, typischerweise im März), und ist mit 5.000 EUR dotiert. Der Fachverband sozio-ökonomischer Systeme (FV SOE) ist ein Fachverband der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Seine Ziele sind die Förderung der Forschung und Koordination der Aktivitäten zu diesen Themen in Zusammenarbeit mit vergleichbaren europäischen Fachgesellschaften, sowie die Begeisterung junger Physiker/innen für ökonomische, urbane und soziale Fragestellungen. Die Verleihung findet im Rahmen der Frühjahrstagung der Sektion kondensierte Materie (SKM) der DPG statt.
In den vergangenen Jahren wurde der YSA unterstützt durch McKinsey, durch d-fine, und durch econo:me.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld in Höhe von 5.000,- EUR
Bisherige Preisträger/innen

Ausschreibung 2018

DPG-Nachwuchspreis für Beschleunigerphysik

Der Nachwuchspreis für Beschleunigerphysik verfolgt das Ziel, die Arbeit junger Forscherinnen und Forscher zu fördern und herausragende wissenschaftliche Beiträge zu würdigen, die in einer frühen Forschungsphase auf dem Gebiet der Beschleunigerphysik entstanden sind. Der jährlich zu vergebene Preis richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Promotion nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und die sich durch originelle und eigenständige Forschungsbeiträge profiliert haben. Der im Jahr 2014 gegründete Arbeitskreis Beschleunigerphysik (AKBP) vertritt die Beschleunigerphysik sowie die Interessen der mit Beschleunigerphysik befassten DPG-Mitglieder innerhalb der DPG und gibt diesen eine Stimme. Er dient insbesondere auch dem interdisziplinären Austausch über Fachgrenzen hinweg.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld in Höhe von 5.000,- EUR
Preissatzung

Bisherige Preisträger/innen

Ausschreibung 2018


 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 23.04.2018, 10:45 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten