Anmeldung zu den Frühjahrstagungen ab sofort möglich
Ab sofort können Sie sich als Teilnehmer/in für die DPG-Frühjahrstagungen 2019 anmelden oder auch einen Beitrag einreichen.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Tagungswebseiten:
Zur Übersicht


First DPG Fall Meeting
The German Physical Society (DPG) is launching a new meeting format dedicated to a research theme identified by its three sections. The first DPG Fall Meeting addresses Quantum Science in its relation to Information Technologies
More Information


Physik für Flüchtlinge
Informationen und Möglichkeiten zum Engagement rund um das Projekt hier.


Ehrenamtliches Engagement
Das Ehrenamt spielt in der DPG schon immer eine große Rolle. Wir möchten Ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich zu engagieren.


Physik Journal
Aktuelle Ausgabe:
LHCb und neue Physik, Quark-Gluon-Plasma, Berufsreportage Energie


Physikalische Blätter
Die Physikalischen Blätter – so hieß die Mitgliederzeitschrift der DPG bis zum Jahr 2001 – sind vollständig digitalisiert und stehen allen Interessierten in einer Online-Bibliothek zur Verfügung. Die 57 Jahrgänge umfassen über 650 Hefte und 30.000 Seiten.


Veranstaltungen im Magnus-Haus
Im Veranstaltungskalender finden Sie stets die aktuellen Infos zum Programm des Magnus-Hauses.


Welt der Physik
Die Internet-Plattform www.weltderphysik.de möchte in der Bevölkerung das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten.

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

Licht bewegt
Ein Physikkonkret der Deutschen Physikalischen Gesellschaft würdigt die Entwicklung optischer Pinzetten
10.12.2018

Licht ist viel mehr als nur Beleuchtung. „Licht ist zu einem vielseitigen Werkzeug geworden. Es verspricht revolutionäre Entwicklungen nicht nur in der Informations- oder Computerindustrie, sondern ebenso in der Medizin oder Biologie“, sagt Dieter Meschede, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Harald Lesch ist Redner des Jahres 2018
05.12.2018

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft gratuliert ihrem Mitglied Harald Lesch zur Verleihung des CICERO Rednerpreises 2018. Ein Millionenpublikum begeistert Harald Lesch als Moderator populärer Wissenschaftssendungen. 2005 ehrte die Deutsche Physikalische Gesellschaft ihn für seine Verdienste um die Verbreitung eines naturwissenschaftlich geprägten Weltbildes mit der Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik. Aber zuerst lehrt er Astrophysik an der LMU München und Naturphilosophie an der dortigen Katholischen Hochschule. Darüber hinaus steht Harald Lesch live auf der Bühne und zieht sein Publikum, auch ohne bunte Fernsehbilder, in einzigartiger Weise in seinen Bann. Ein schöner Preis in Anerkennung seines beispielhaften Engagements für Wissen und Verstehen.

Bild: © Urania Berlin

⇒ Weitere Informationen auf der Webseite des CICERO Rednerpreises (extern)
DPG-Physikpreisträgerinnen und -preisträger
15.11.2018

Traditionell benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft am „Tag der DPG“ ihre Preisträgerinnen und Preisträger für unterschiedliche physikalische Disziplinen und Kategorien. Viele erhalten ihre Auszeichnungen im kommenden Jahr auf der 83. Jahrestagung der DPG in Rostock.

Bild: © DPG / Lemmer 2017

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Zur Übersicht aller Preisträgerinnen und Preisträger
Lutz Schröter wird von 2020 bis 2022 Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
In seiner jüngsten Sitzung wählte der Vorstandsrat der DPG den Industrie-Manager Lutz Schröter zum künftigen Präsidenten der mit über 60.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt. Im April 2020 übernimmt er das Amt von Dieter Meschede, der dann turnusmäßig die Vizepräsidentschaft antritt.
12.11.2018

Es ist gute Sitte in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), über ein Jahr vor Ende der Amtszeit des amtierenden Präsidenten einen Nachfolger respektive eine Nachfolgerin zu wählen, um sie als Designierte in die komplexe und verantwortungsvolle Arbeit einzuarbeiten und damit für Kontinuität in der DPG zu sorgen. In seiner jüngsten Sitzung wählte der Vorstandsrat der DPG nun Dr. Lutz Schröter zum künftigen Präsidenten der mit über 60.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt.

Bild: © DPG / Heupel 2018

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Der DPG-Lehrerpreis geht an zwei engagierte Lehrkräfte: an eine Physik-Lehrerin aus Berlin sowie an einen Physik-Lehrer aus Jülich
Am 9. November 2018, dem Tag der DPG, bekommen die beiden herausragenden Lehrkräfte die Auszeichnung im Physikzentrum Bad Honnef überreicht. Am gleichen Tag wird der ESA-Astronaut Alexander Gerst mit der Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik geehrt.
07.11.2018

Gabriela Ernst von der Walter-Gropius-Schule, Berlin, sowie Witold Franke, OStR i. R. des Gymnasiums Haus Overbach, Jülich erhalten in diesem Jahr den von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ausgeschriebenen Preis für ihre herausragenden Leistungen in der Vermittlung von Physik an Schulen. Sie erhalten die Preise für ihr überragendes Engagement in der Gestaltung und Weiterentwicklung des Physikunterrichts an ihren Schulen, die ihren Schülerinnen und Schüler die Bedeutung der Physik für das Leben und Zusammenleben der Menschen aufzeigen. „Kinder sind von Natur aus neugierig. Inspirierende Lehrerinnen und Lehrer wie Gabriela Ernst und Witold Franke verstärken diese Neugier, so dass eine lebenslange Begeisterung und Faszination für Wissenschaft geweckt wird“, sagt DPG-Präsident Dieter Meschede. „Das freut uns sehr.“

Bild: © DPG / Heupel 2010

⇒ Vollständige Pressemitteilung
PiA – Physik im Advent geht in eine neue Runde!
05.11.2018

Unter dem Motto „noch 24 Experimente bis Weihnachten“ bietet Physik im Advent auch in diesem Jahr wieder unterhaltsame Physik-Experimente zum Nachmachen. Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren können dabei tolle Preise gewinnen, darunter eine Reise nach Dallas zu NBA-Basketballspielen mit Dirk Nowitzki. Mitmachen kann jeder, der sich auf www.physik-im-advent.de registriert. Die Anmeldung ist kostenlos.

Bild: © Uni Goettingen/Doklog 2018

⇒ Webauftritt „PiA - Physik im Advent“ (extern)
Karlheinz Meier †
05.11.2018

Am 24. Oktober 2018 verstarb Prof. Dr. Karlheinz Meier. Mit viel Einsatz hat sich der Gründungsdirektor des Kirchhoff-Instituts für Physik in Heidelberg für die DPG, die Wissenschaft und vieles mehr engagiert. Als erster Vorstand hat er dem damals neu geschaffenen Ressort Auswärtige Beziehungen eine Gestalt gegeben und zwischen der DPG und der European Physical Society (EPS) eine bidirektionale Kommunikationsbrücke gelebt. Ein ausführlicher Nachruf wird in einer der nächsten Ausgaben des Physik Journals erscheinen. Die DPG bewahrt Karlheinz Meier ein ehrendes Gedächtnis.

Bild: © Hentschel; Universität Heidelberg
Aktueller e-EPS-Newsletter der European Physical Society (EPS) erschienen

unter anderem mit einem Hinweis auf den Gentner-Kastler-Preis an Luc Bergé und einem Rückblick auf 50 Jahre EPS sowie den Feierlichkeiten dazu in Genf. Zudem gibt es Aufrufe zu verschiedenen Preisen und Medaillen.

⇒ Webauftritt der e-EPS News (extern)
In memoriam Lise Meitner
Zum 50. Todestag am 27. Oktober erinnert die Deutsche Physikalische Gesellschaft an die bedeutende Physikerin.
25.10.2018

„Bis heute ist sie ein leuchtendes Vorbild“, sagt Dieter Meschede, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) anlässlich des 50. Todestages der Physikerin Lise Meitner am 27. Oktober. Meitner wurde am 7. November 1878 in Wien geboren und starb am 27. Oktober 1968 in Cambridge, UK. Über 30 Jahre arbeitete und forschte sie in Berlin. Zusammen mit ihrem Neffen Otto Robert Frisch lieferte sie im Januar 1939 die physikalische Erklärung der Kernspaltung, die ihr Kollege Otto Hahn und dessen Assistent Fritz Straßmann kurz vorher am 17. Dezember 1938 nachgewiesen hatten. „Lise Meitner war eine der bedeutendsten Physikerinnen ihrer Zeit und ist durch ihr herausragendes wissenschaftliches und soziales Engagement im besten Sinne ein Vorbild“, sagt DPG-Präsident Meschede.

Bild: © Lotte Meitner-Graf

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Mit der Kraft des Lichtes zum Nobelpreis für Physik
Die Deutsche Physikalische Gesellschaft beglückwünscht Arthur Ashkin, Gérard Mourou und Donna Strickland zum Nobelpreis für Physik
02.10.2018

„Besonders freut mich, dass mit Donna Strickland nach langer Zeit eine Frau unter den Preisträgern ist und damit ein starkes Zeichen für die Zukunft setzt“, sagt DPG-Präsident Dieter Meschede. „Sie ist genau wie ihre Kollegen eine überaus würdige Preisträgerin.“ Zusammen mit vielen Journalistinnen und Journalisten verfolgte er im Magnus-Haus Berlin, der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), die Live-Übertragung zur Bekanntgabe des Nobelpreises für Physik. Wie es der Zufall will, forscht Dieter Meschede selbst stark mit Lasern, um Quanteneffekte zu untersuchen.

Bild: © DPG / Samulat 2018

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Heidelberger Laboratorien von Kirchhoff und Bunsen werden EPS Historic Sites
01.10.2018

In einer Feierstunde werden die ehemaligen Laboratorien der Heidelberger Wissenschaftler Gustav Robert Kirchhoff (1824 bis 1887) und Robert Wilhelm Bunsen (1811 bis 1899) am 1. Oktober von der EPS zu einer EPS Historic Site ernannt. An der Veranstaltung nehmen unter anderem die Wissenschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg, Theresia Bauer, sowie der Präsident der EPS, Rüdiger Voss, und DPG-Präsident Dieter Meschede teil.

Am 28. September feierte die EPS mit einem großen Festakt in Genf übrigens ihr 50-jähriges Bestehen.

Bild: © Universität Heidelberg 2018

⇒ Pressemitteilung der Universität Heidelberg (extern)
Physik spielt in Dortmund in der Champions League
Veranstalter ziehen begeistertes Fazit des Wissenschaftsfestivals
24.09.2018

Die „Highlights der Physik“ in Dortmund sind in der Nacht auf Sonntag bei großem Publikumszuspruch zu Ende gegangen. Die verschiedenen Programmangebote wurden von insgesamt etwa 45.000 Interessierten angenommen. Die 18. Ausgabe des Wissenschaftsfestivals fand vom 17. bis zum 22. September auf dem Reinoldiplatz und an vielen Orten der Innenstadt unter dem Motto „Herzrasen“ statt. Im Mittelpunkt standen physikalische Themen in den Bereichen Sport und Medizin.

Bild: © Offer & Offer 2018

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Impressionen
22. Deutsche Physikerinnentagung
17.09.2018

Von der Gravitationstheorie über Teilchenphysik bis zur Karriereplanung: Ein thematisch breitgefächertes und interdisziplinäres Programm erwartet die rund 180 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die vom 27. bis 30. September an der 22. Deutschen Physikerinnentagung (DPT) der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) an der Universität Oldenburg teilnehmen.

⇒ Homepage der Deutschen Physikerinnentagung 2018
⇒ Veranstaltungshinweis der Universität Oldenburg
Gute Lehre braucht das Land: Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften 2019 ausgeschrieben
11.09.2018

Zum sechsten Mal loben der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland den Ars legendi-Fakultätenpreis für Mathematik und Naturwissenschaften aus. Der Preis wird jährlich in den vier Kategorien Biologie, Chemie, Mathematik und Physik vergeben und ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisträger sollen sich durch innovative und beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung hervorheben.

⇒ Details zur Bewerbung sowie notwendige Formulare
Die DPG gratuliert Detlef Lohse zum Balzan Preis 2018
11.09.2018

Lohse erhält den mit 750.000 Schweizer Franken dotierten Balzan Preis 2018 für seine herausragenden Beiträge in der Fluiddynamik. Die Internationale Balzan Stiftung zeichnet das auswärtige wissenschaftliche Mitglied am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen und Physikprofessor an der Universität Twente Lohse für seine herausragenden Arbeiten aus beispielsweise zur Beschreibung des Übergangs zu Turbulenzen in der Rayleigh-Bénard-Konvektion, der Untersuchung von mehrphasigen turbulenten Strömungen, der Sonolumineszenz und den Eigenschaften von Blasen und Tropfen auf mikroskopischer Ebene sowie der Mikro- und Nanofluidik.

Die Internationale Balzan Stiftung widmet sich der Förderung von Kultur und Wissenschaften sowie Initiativen für Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern. Die Preisverleihung findet im November in Rom statt.

Foto: © D. Lohse 2018

⇒ Ausgezeichnete Fluiddynamik (Beitrag im Physik Journal)
Silber und Bronze für das deutsche IPhO-Team
30.07.2018

Etwa 400 Schülerinnen und Schüler aus 86 Ländern haben vom 21. bis zum 29. Juli an der 49. Internationalen PhysikOlympiade in Lissabon teilgenommen, um dort knifflige theoretische sowie praktische Aufgaben zu lösen. Die fünf deutschen Olympionikinnen und Olympioniken ergatterten zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Im inoffiziellen Länderranking erreicht das deutsche Team nach Punkten den respektablen 23. Platz.

Bild: V.l.n.r.: Tim Pokart (Honourable Mention), David Ventzke (Silber), Wilhelm Holfeld (Bronze), Jule Schrepfer (Honourable Mention) und Pascal Reeck (Silber).;
© IPN / Stefan Petersen 2018


⇒ Kurzbericht (PDF)
⇒ Deutsche Homepage der Internationalen Physikolympiade (extern)
Gold für Deutschland!
Als einziges nicht-asiatisches Team schaffte das deutsche Nationalteam den Finaleinzug beim Physik-Weltcup IYPT. Mit dem dritten Platz errang es gleichzeitig eine Goldmedaille. Favorisiertes Team aus Singapur erkämpfte sich erneut den Turniersieg vor China.
25.07.2018

Ungeschlagen qualifizierte sich das deutsche Team, bestehend aus Paul Linke (Löbau, Sachsen), Toni Beuthan (Langenau, Baden-Württemberg), Saskia Drechsel (Dippoldiswalde, Sachsen), Frederik Gareis (Kronach, Bayern) und Martin Link (Kirchheim bei München), für das Finale des International Young Physicists’ Tournament (IYPT) in Peking. Das deutsche Team um Kapitän Toni Beuthan freut sich nach beeindruckenden Wettkämpfen im Finale nun über den hervorragenden 3. Platz. Es ist damit das einzige nicht-asiatische Team, das es aufs Treppchen geschafft hat. Auf Platz 4 landete ein Team aus Südkorea. Dem Reglement zufolge erhalten alle Finalteilnehmer eine Goldmedaille.

Bild: Das deutsche IYPT-Nationalteam holt Gold in Peking (v.l.n.r.: Frederik Gareis, Martin Link, Saskia Drechsel, Paul Linke, Toni Beuthan (Kapitän des Teams)).
Foto: DPG/Michael Steck 2018


⇒ Pressemitteilung
Alexander Gerst erhält Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik
Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) würdigt damit seine Leistungen, die in hervorragender Weise zur Verbreitung naturwissenschaftlich-physikalischen Denkens im deutschsprachigen Raum und weit darüber hinaus beitragen.
09.07.2018

Als Kind waren Astronauten seine Vorbilder. Nun ist Alexander Gerst selbst ein Vorbild für viele – insbesondere für Kinder. „Er lässt uns hautnah an seinem Leben als Wissenschaftler im All teilhaben und stärkt damit das gesellschaftliche Bewusstsein für die Wichtigkeit von Forschung“, begründet Dieter Meschede, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft die Auszeichnung für den Geo-Physiker Alexander Gerst.

Alexander Gerst mit der Maus und dem Elefanten aus der Sendung mit der Maus. Bild: WDR/Klaus Görgen/Lindlahr

⇒ Pressemitteilung
Logo Highlights der Physik Gastgeber für die Highlights der Physik 2020 gesucht – jetzt bewerben!
20.04.2018

Das Wissenschaftsfestival findet jährlich in einer anderen Stadt statt. In Zeltausstellungen, Shows, Experimenten und Vorträgen lernen über 30.000 Besucherinnen und Besucher Physik aus erster Hand kennen. Bewerbung bis 15.10.2018 möglich!

⇒ Weitere Informationen und Dokumente zur Ausschreibung
DPG bietet Bachelor-Absolventen kostenlose Mitgliedschaft an
17.10.2017

Ab sofort zahlen frischgebackene Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen, die der DPG beitreten, im ersten Jahr ihrer Mitgliedschaft keinen Beitrag.

Der Vorstandsrat möchte Physik-Studierenden damit den Weg in die „Familie der Physikerinnen und Physiker“ erleichtern. Studierende, die bereits Mitglied der DPG sind, bekommen, wenn sie ihren Bachelor bestanden haben, als Anerkennung ebenfalls einen Jahresbeitrag auf ihrem Mitgliedskonto gutgeschrieben.

⇒ Weitere Informationen

zurück zur normalen Ansicht