"Hamburg - Metropole des Wissens"

- Sommerexkursion 2018 -

 
                                                                               Wappen der Stadt Hamburg                                                                                             
 

© DPG / Klein 2018, Bilder: (cc) Wassererkinding, Merlin Senger, Simon Bierwald @wikimedia @pxhere.com

 
 

 

 

 

 
Hamburg Programm Anmeldung  

 

Herzlich Willkommen in der Hansestadt Hamburg!

„Hamburg – Metropole des Wissens“ ist das selbst erklärte Motto der Stadt Hamburg. Und so ist Hamburg nicht nur ein Standort mit diversen Spitzenforschungseinrichtungen die ganz verschiedene Forschungsbereiche untersuchen, Hamburg ist auch ein attraktiver Industriestandort. Im Rahmen der Sommerexkursion 2018 wollen wir Dir diese Vielseitigkeit zeigen, Dir einen umfassenden Einblick in die lokale Forschung und Industrie bieten und den Austausch mit Forscherinnen und Forschern aus ganz Hamburg anregen.

 

Die Sommerexkursion

Seit Gründung der jDPG ist die Sommerexkursion das Highlight in unserem Jahresprogramm: Für eine Woche treffen sich ca. 40 Studierende, um einen Wissenschafts- und Innovationsstandort mit seinen spannenden Forschungseinrichtungen, Universitäten und Unternehmen kennenzulernen und sich persönlich auszutauschen!

Dieses Jahr geht es vom 26. bis 31. August 2018 nach Hamburg! Erste Informationen findest Du schon unter Programm, weitere Infos folgen zum Start der Anmeldung am 1. Juni 2018.

 

Programmplan

Wir haben für Dich ein vielseitiges Programm erstellt, bei dem Du die Möglichkeit bekommen sollst, den Wissenschafts- und Indutriestandort Hamburg kennen zu lernen. Von der medzinischen Physik über Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung ganzer Flugzeuge. Diese Sommerexkursion wird Dir Hamburg von allen Seiten präsentieren ;)

 

© DPG / Klein 2018

 

 

Die Exkursionsziele

 

Universitätklinikum Eppendorf (UKE)

Das UKE wurde bereits am 17. Mai 1889 als Neues Allgemeines Krankenhaus (NAK) in Hamburg-Eppendorf feierlich eingeweiht. Heute ist es eines der modernsten Krankenhäuser Hamburgs das von einer engen Vernetzung von Spitzenmedizin, Forschung und Lehre profitiert. Wir werden uns insbesondere mit der Forschung zur Diagnostik befassen und Forschungsgruppen vor Ort besuchen.

Nexperia

Nexperia ist ein weltweiter Anbieter von Halbleiterauelementen und war ursprünglich Teil von NXP Semiconductors. Seit Anfang 2017 firmiert das Unternehmen eigenständig. Nexperia produziert jährlich 85 Milliarden Halbleiterauelemente unter anderem in Hamburg und ist damit einer der weltweit führenden Zulieferer auf dem Markt.

Airbus Werke (Personalausweis notwendig)

Südlich der Elbe vor den Toren der Stadt befindet sich das Airbus Werk Hamburg-Finkenwerder. Vom A320 bis zum Jumbojet A380 können hier die Produktionsschritte und Fertigunsanlagen aus nächster Nähe betrachtet werden. Bitte bringe unbedingt deinen Personalausweis mit, um an der Führung teilzunehmen.

HERA

HERA war der größte Teilchenbeschleuniger bei DESY und zugleich Deutschlands größtes Forschungsinstrument. Fünfzehn Jahre lang war der Speicherring als weltweit präzisestes Elektronenmikroskop für die Untersuchung der inneren Struktur des Protons in Betrieb. 2007 wurden die HERA-Experimente H1, ZEUS und HERMES beendet.

Institut für Laserphysik (ILP)

Das Institut für Laserphysik (ILP) ist Teil des Fachbereichs Physik der Universität Hamburg. Den thematischen Fokus bilden die Eigenschaften von kohärentem Licht, kohärenter Materie, sowie deren Wechselwirkung. Dazu gehören die Erforschung und Entwicklung neuer kohärenter Licht- und Materiequellen, sowie neuer Mess- und Präparationsverfahren. Besonders Schwerpunkte bilden die Themenkreise Laserentwicklung, Quantenoptik und ultrakalte Quantengase.

European XFEL

Der European XFEL (X-Ray Free-Electron Laser) ist eine Röntgenlaser-Forschungsanlage in Hamburg. Es handelt sich um ein internationales Projekt mit Anbindung an das Forschungszentrum DESY Am European XFEL sind elf Länder beteiligt. In der Anlage sind mittels Röntgenblitzen dreidimensionale Detailaufnahmen von Molekülen, Zellen, Viren und chemischen Reaktionen möglich.

Institut für Nanostruktur und Festkörperphysik (INF)

Das Institut für Angewandte Physik (IAP) wurde 1925 gegründet und ist seitdem eine tragende Säule der Physik in Hamburg. Das Institut widmet sich erfolgreich der Lehre und Forschung im Bereich der Grundlagen der Physik, der Festkörperphysik und der Nanowissenschaft.

 

 

Kosten während der Sommerexkursion

Unterkunft und Frühstück sind für Dich kostenlos. Zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs bieten wir die Möglichkeit, Wochentickets zum Preis von 34,50 Euro pro Person zu kaufen. Dies ist die günstigste Option für einen einwöchigen Aufenthalt. Des Weiteren finanzieren wir die Grillabende per Umlage. Hier fallen insgesamt (für beide Abende zusammen) Kosten von ca. 6 Euro an, die während der Exkursion eingesammelt werden. Des Weiteren fallen Kosten für insgesamt sechs Mahlzeiten während der Exkursion an. Die Preise entsprechen Mensapreisen und schwanken zwischen 4 und 6 Euro.

Zusammenfassend:

 

 

Unterkunft

Während der Sommerexkursion bist Du im Generatorhostel untergebracht. Es liegt direkt am Hautbahnhof und damit im Zentrum von Hamburg. Die Unterbringung erfolgt in 4 bis 8-Bett Zimmern. Das Frühstück ist inklusive. Bettwäsche wird durch das Hostel zur Verfügung gestellt.

Adresse:

Generator Hostel Hamburg

Steintorplatz 3, 20099 Hamburg

Tel.:

 

Eine detaillierte Karte findest Du hier:


Größere Karte anzeigen

 

 

Anmeldung

 

Die Anmeldung ist geschlossen. Bei Fragen zur Anmeldung melde dich gerne bei Felix Klein ()

 

zurück zur normalen Ansicht