DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  ak  >  akc  >  organisation.html

Die Mitglieder und der aktuelle Vorstand (Kommission) des Arbeitskreises Chancengleichheit

Der AKC hat derzeit 502 Mitglieder, der Frauenanteil der AKC-Mitglieder beträgt 80% (Stand 07/2017).

Die Mitglieder des AKC wählen auf der Mitgliederversammlung eine Kommission bestehend aus zehn AKC-Angehörigen. Die Kommission und ihre assoziierten Mitarbeiterinnen koordinieren die Aktivitäten des AKC.
Die Wahl findet jährlich statt, in der Regel während der Deutschen Physikerinnentagung. Die Amtszeit beträgt zwei Jahre, so dass jedes Jahr die Hälfte der Mitglieder neu gewählt wird.

Kommission

Sprecherin
Dr. Susanne Kränkl (München)


Physikerin bei Giesecke und Devrient.
Ich bin seit 2012 aktiv beim AKC und beteilige mich an der Organisation der Workshops, z.B. zum Thema Karriereeinstieg. Als Sprecherin vertrete ich gerne Ihre Interessen im Vorstandsrat der DPG.
 
Stellvertretende Sprecherin
Dr. Deborah Duchardt (Berlin)

Physikerin bei einem Berliner Software-Unternehmen.
Seit 2014 bin ich in der AKC Kommission aktiv und engagiere mich u.A. bei der Betreuung der Physikerinnentagung. Als gewähltes Mitglied nehme ich seit Oktober 2015 an den Sitzungen des Vorstandsrats der DPG teil. Mir ist es ein Anliegen, dass es für junge Physikerinnen vielfältige weibliche Vorbilder gibt. Anhand von erfolgreichen Beispielen ist es einfacher seinen eigenen Karriereweg zu wählen und zu gehen. Dabei ist es hilfreich, wenn man sich mit den Vorbildern auch selbst identifizieren kann.
 
Stellvertretende Sprecherin
Dr. Iris Gebauer (Karlsruhe)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Karlsruher Institut für Technologie in der experimentellen Astroteilchenphysik.
2017 wurde ich in die AKC Komission gewählt und setze mich hier vor allem für Doktorandinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen in der Qualifizierungsphase ein. Während meiner Amtszeit möchte ich Informationen für Physikerinnen in einem Netzwerk zusammenführen und von hier aus Instrumente entwickeln, die den Bedürfnissen der Nachwuchswissenschaftlerinnen entsprechen. Darüber hinaus möchte ich meine Erfahrungen in der Organisation von Workshops zu den Themen Durchsetzungsstrategien für Frauen und Selbstmanagement für Eltern in den AKC einbringen.
 
Schriftführerin
Dr. Dagmar Paarmann (Oberkochen)

Physikerin in der Entwicklung bei der Carl Zeiss SMT GmbH.
Ich bin 2018 neu in die AKC-Kommission gewählt worden. Mir ist es wichtig, den Austausch zwischen Physikerinnen verschiedener Karrierestufen und aus unterschiedlichen Arbeitswelten zu fördern.
 
Finanzverantwortliche
Dr. Ulrike Böhm (Washington, D.C.)

Postdoktorandin an den National Institutes of Health (NIH) in Bethesda bei Washington, D.C.
Ich bin seit 2017 im AKC und während meiner Amtszeit möchte ich vor allem die Vernetzung von Physikerinnen verbessern und ihre Sichtbarkeit erhöhen. Zudem werde ich regelmäßig Umfragen unter Physikerinnen erstellen. Ab Januar 2018 werden ich Ihnen darüber hinaus wöchentlich eine Physikerin in einem kurzen Bericht vorstellen. Mehr Information zum Projekt Physikerin der Woche und wie Sie sich beteiligen können, finden Sie hier.
 
Kommissionsmitglied
Andrea Bossmann (Berlin)

Ich bin Physikerin und befasse mich u.a. auch mit Themen der Genderforschung in der Physik. 2015 wurde ich in die AKC-Kommission gewählt und engagiere mich vor allem für die Vernetzung von Physikerinnen. Darüber hinaus arbeite ich an Studien zu Berufs-/Lebensverläufen von Physikerinnen.und bin seit 2017 Delegierte der DPG zur International Conference on Women in Physics und zur Working Group on Women in Physics der International Union on Pure and Applied Physics (IUPAP).
 
Kommissionsmitglied
Dr. Alrun Aline Hauke (Marburg)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg in der molekularen Festkörperphysik.
Ich bin allein erziehende Mutter, seit 2018 in der AKC Kommission aktiv und seit 2016 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte am Fachbereich Physik der Philipps-Universität Marburg. Mir liegt vor allem die Nachwuchsförderung am Herzen sowie die Unterstützung von Physikerinnen mit familiären Verpflichtungen.
 
Kommissionsmitglied
Dr. Arezoo Mokberi (Mainz)

Marie Curie Fellow am Lehrstuhls Experimentelle Quantenoptik am Institut für Physik der Johannes Gutenberg Universität Mainz.
Ich bin 2018 dem AKC beigetreten und werde mich während meiner Amtszeit vor allem mit Themen beschäftigen, die relevant für die nächste Generation von Physikerinnen in Deutschland sind. Es ist dabei vor allem wichtig, die Hindernisse, die Geschlechtergleichverteilung in den verschiedenen Karrierestufen in der Physik insbesondere bei talentierten Jungphysikerinnen beeinflussen, zu verstehen. Um meine Vorhaben zu realisieren, werde ich Workshops und weitere Veranstaltungen organisieren.
 
OStR‘ a.D. Agnes Sandner (Aurich/Ihlow)

Ich war Oberstudienrätin am Gymnasium in Norden für Physik/Chemie und bin seit 2000 mit Unterbrechungen in der AKC-Kommission engagiert. Die Schülerinnen-Workshops wurden von mir mit initiiert, zusätzlich habe ich u.a. auch andere Workshops betreut. Seit 2012 unterstütze ich die DPT-Orgateams. Mich interessiert die Nachwuchsförderung, sowie die Vernetzung, der Austausch und die Unterstützung der vorhandenen Physikerinnen. Das Sichtbarmachen von aktuellen und historischen Vorbildern ist mir wichtig, um jüngeren Physikerinnen ihre Zugehörigkeit in der Physik zu verdeutlichen.
Text
 
Stellvertretende Sprecherin
Dr. Iris Traulsen (Potsdam)

Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) in der astrophysikalischen Forschung und Softwareentwicklung.
Ich engagiere mich unter anderem in der Öffentlichkeits- und Nachwuchsarbeit, beispielsweise mit einer Posterausstellung über bedeutende Astronominnen der Geschichte und als Schülerinnenmentorin, unterstütze die Physikerinnentagung und gebe den AKC-Newsletter heraus.
 

UnterstützerInnen

Dr. Ruzin Aganoglu (Berlin)
 
 
Dr. Jessica Boland (Manchester)

 
Dr. Angelika Hofmann (München)
 
 
Dr. Christine Meyer (Karlsruhe)
 
 
Dr. Katrin Reininger (Berlin)

 

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 23.10.2018, 15:55 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten