DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  ak  >  aiw  >  industriegespraeche  >  mittelhessen  >  index.html
Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft (AIW)

Industriegespräche Mittelhessen

Die Industriegespräche der DPG bieten regionale Foren für die Diskussion von Themen der physikalischen Forschung an der Schnittstelle des Transfers in die Anwendung, sowie zu aktuellen Fragestellungen der Industrie. Speziell für Industriephysiker eröffnen sie die Gelegenheit zum zwanglosen Erfahrungsaustausch untereinander sowie zum wissenschaftlichen Austausch mit Lehrenden und Studierenden von TH bzw. Universität.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe spricht

am Montag, den 22. Januar 2018, um 18:15 Uhr
im Hörsaal III der Physikalischen Institute der JLU,
Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen:

Jürgen Weitenkopf und Norbert Steffens
Geschäftsführer und Director R&D UHA, HEXAGON Manufacturing Intelligence, Wetzlar

über

„Trends und Innovation in der Koordinatenmesstechnik“

Weitere Details zum Vortrag entnehmen Sie bitte nachfolgendem Abstract:

Bedingt durch immer kürzere Produktlebenszyklen, ist die industrielle Fertigung in stetigem Wandel. Insbesondere durch neue Fertigungsverfahren, wie zum Beispiel den 3D Druck, ergeben sich neue Möglichkeiten in der Produktgestaltung sowie im Fertigungsablauf. Als führender Anbieter von mess- und fertigungstechnischen Lösungen begleitet Hexagon Manufacturing Intelligence schon heute komplexe Fertigungsprozesse. Dem Wandel der Produkte folgend, ergeben sich auch hier neue Herausforderungen für die Fertigungsmesstechnik. Im Vortrag werden, neben einer kurzen Vorstellung der Firma Hexagon, aktuelle Trends in der Koordinatenmesstechnik vorgestellt und aufgezeigt wie diesen durch innovative Produkte und Lösungen Rechnung getragen wird. Besonderes Augenmerk wird auf den flexiblen, automatisierten Einsatz verschiedener Messprinzipien an einem Messsystem gelegt, die über die klassische, dimensionale Koordinatenmesstechnik hinausgehend, effizient zusätzliche Eigenschaften des Bauteils liefern und so entscheidend zur Steigerung der Produktqualität und damit der Produktivität beitragen. Die zunehmende Vernetzung der Systeme in der Produktion legt nahe, den Messprozess stärker in den Produktionsprozess zu integrieren. Es wird daher zum einen der Aspekt der Steuerung von Fertigungsprozessen und zum anderen die Möglichkeit der Bündelung von qualitätsbezogenen Daten mittels „Smart Quality“ beleuchtet - mit dem Ziel den Messprozess zu optimieren und somit zur Steigerung der Produktivität beizutragen.

Nach dem Vortrag bietet ein kleiner Empfang im Foyer Zeit für Gespräche oder vertiefende Diskussionen. Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings wird um Anmeldung bis Donnerstag, 18. Januar 2018 gebeten.

Anmeldung
Programmvorschau

Die Industriegespräche Mittelhessen werden gemeinsam vom Arbeitskreis Industrie und Wirtschaft der DPG, dem Wetzlar Network, optence und dem VDI Bezirksverein Mittelhessen e. V. organisiert. Das Organisationsgremium kann über Dr. Gert Homm, E-Mail: kontaktiert werden.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 10.01.2018, 15:15 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten