Laborbesichtigung - Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Ein Tag vor Ort - Das Laborbesichtigungsprogramm der DPG

Sightseeing / Guided Tour
Date:
Th, 30.04.2020 09:30  –   Th, 30.04.2020 12:30
Adresse:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Deutschland

 
Registration required
Language:
Deutsch
Event partner:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Contact person:
Anne Derichs, , 02224 923232
DPG Association:
Working Group on Industry and Business (AIW)  

Description

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft. Mit rund 9300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter mehr als 4500 in Wissenschaft und Lehre, sowie über 25000 Studierenden ist das KIT eine der größten Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas. Schwerpunkte des KIT liegen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften.

Programm

Begrüßung der Gäste und Einführungsvortrag über die Arbeitsschwerpunkte des Karlsruher Institut für Technologie, Campus Nord.
Anschließend Führung über das Gelände mit Besichtigung mehrerer technischer Anlagen:
- KATRIN - Großexperiment zur Messung der Masse der Neutrinos
- bioliq - Verfahren zur Herstellung von synthetischem Kraftstoff aus Stroh und anderen Biomassen
- Batterietechnikum des KIT - Forschungsfabrik für Lithium-Ionen Batterien (stationäre und mobile Anwendungen)

Nach der Anmeldung zu diesem Termin erhalten Sie weitere Informationen und Details zum Besichtigungstermin ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung mit einer gesonderten E-Mail.

Anmeldungsformular

Ihre Anmeldung ist absolut verbindlich. Bei unvermeidbarem Rücktritt muss unmittelbar eine Abmeldung per E-Mail bei der DPG-Geschäftsstelle (ggf. bei sehr kurzfristigen Absagen telefonisch unter 0 22 24 / 92 32 -0) erfolgen! Bedenken Sie bitte, dass bei kurzfristigen Absagen oder gar unentschuldigtem Fehlen anderen Interessenten auf der Warteliste eine Teilnahme nicht mehr ermöglicht werden kann und Sie darüber hinaus den anbietenden Firmen und Instituten unnötige Unannehmlichkeiten verursachen!