DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  veranstaltungen  >  lise_meitner  >  lisemeitner2014.html

Veranstaltung 2014

Berlin, 18. März 2014, HU Berlin, Audimax

Lise Meitner wurde in Wien geboren und arbeitete über 30 Jahre in Berlin. Sie lieferte im Jahr 1939 die erste physikalisch-theoretische Erklärung der Kernspaltung. Lise Meitner starb 1968 in Cambridge (Großbritannien). Zu ihren Ehren haben die Österreichische Physikalische Gesellschaft (ÖPG) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) die „Lise-Meitner-Lectures“ ins Leben gerufen, die im Jahr 2008 erstmals stattgefunden haben.

Mit dieser jährlichen Veranstaltungsreihe sollen herausragende Wissenschaftlerinnen einem breiten Publikum vorgestellt werden. Neben öffentlichen und allgemein verständlichen Vorträgen sind Treffen mit Schülerinnen und Schülern sowie Diskussionen mit jungen Frauen, Studierenden und Nachwuchsforschern vorgesehen.



Lise-Meitner-Lecture: "Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen"

bellProf. Dr. Felicitas Pauss sprach über "Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen".
Der Vortrag fand im Rahmen der Jahrestagung der DPG in Berlin am Dienstag, den 18. März 2014, um 20:00 Uhr an der HU Berlin, Audimax, statt. Die Vortragssprache ist deutsch.

Abstract

Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen
Prof. Dr. Felicitas Pauss, ETH Zürich
Nach jahrzehntelangen Anstrengungen ist es 2012 gelungen, das Higgs Teilchen, eines der meist gesuchten Teilchen in der Wissenschaftsgeschichte, mit den ATLAS und CMS Experimenten am Large Hadron Collider (LHC) am CERN in Genf nachzuweisen. F. Englert und P. Higgs wurden für ihre theoretischen Arbeiten auf diesem Gebiet, die sie vor ungefähr 50 Jahren durchführten, 2013 mit dem Nobelpreis in Physik ausgezeichnet.
Die Entdeckung dieses Teilchens - ein Meilenstein in der Physik - könnte ein Kapitel der Physik schliessen, das vor einem halben Jahrhundert begann. Aber es könnte auch eine völlig neue Ära in unserem Verständnis des Universums eröffnen.
Der Vortrag beleuchtet den gegenwärtigen Stand und die Zukunftsperspektiven dieser faszinierenden Forschung und illustriert auch die Bedeutung des Higgs Teilchens. Der Zusammenhang zwischen Grundlagenforschung und Innovation spielt dabei eine genauso wichtige Rolle wie grosse internationale Kollaborationen.


Eindrücke der Veranstaltung in Berlin

bell     bell     bell

(Bilder: Wolfgang Ernst)



Videoaufnahme der Lise Meitner Lecture 2014 von Felicitas Pauss

Dank des Entgegenkommens der alumniTUGraz 1887 ist es uns möglich, eine Videoaufnahme der Grazer Lise Meitner Lecture 2014 von Felicitas Pauss zum Thema "Das Higgs-Teilchen: Unsichtbares sichtbar und Unmögliches möglich machen" zur Verfügung zu stellen.

Hinweis: Die Video-Datei ist etwa 1,3 Gigabytes groß!

Video (© alumniTUGraz 1887)



"Role-Models"-Ausstellung: „Lise Meitner und 'ihre Töchter': Physikerinnen stellen sich vor“

Von Montag, dem 17. März, bis Freitag, dem 21. März, wird im Rahmen der DPG-Jahrestagung an der HU Berlin eine Ausstellung auf 21 Postern die Biographien von herausragenden Physikerinnen zeigen. Der Titel ist „Lise Meitner und 'ihre Töchter': Physikerinnen stellen sich vor“ und möchte Frauen dazu ermuntern, einen Beruf im Bereich der Naturwissenschaften zu ergreifen. Die Ausstellung befindet sich im Lichthof Ost (Erdgeschoss), HU Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin. Sie ist geöffnet für alle Tagungsteilnehmer/innen und die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 20.01.2015, 10:13 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten