DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  veranstaltungen  >  andere  >  denkmal.html

Tag des offenen Denkmals

im

Physikzentrum Bad Honnef

Sonntag, den 10.9.06 von 13:00 bis 20:00 Uhr

Eintritt frei




Zwischen Rhein und Milchstraße

Führungen, Vorträge und Experimente

Veranstaltungsort
Physikzentrum Bad Honnef
Hauptraße 5

Das Physikzentrum Bad Honnef ist in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht, das 1906 als Damenstift und Haushaltschule gebaut wurde, finanziert aus dem Nachlass des Honnefer Kaufmanns Otto Hölterhoff.
Heute treffen sich hier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt. Unterstützer des Physikzentrums sind die Universität Bonn sowie das Land Nordrhein-Westfalen. Trägerin ist die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) – die älteste und mit rund 52.000 Mitgliedern auch größte physikalische Fachgesellschaft weltweit.

Vortrags- und Showprogramm

13:00 Uhr
Von Physik und Denkmälern – Das Physikzentrum stellt sich vor
Prof. Dr. Dieter Meschede, Wissenschaftlicher Leiter Physikzentrum Bad Honnef
Ltd. MinRat a.D. Kurt Seelmann, Kuratoriumsvorsitzender Physikzentrum Bad Honnef
Dr. Bernhard Nunner, Hauptgeschäftsführer Deutsche Physikalische Gesellschaft

13:45 Uhr
Bürgerliche Villen im Geiste der Rheinromantik
Elmar Scheuren, Direktor Siebengebirgsmuseum Königswinter

14:30 Uhr
Dokumentation und Modernisierung des Baudenkmals der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung – ein Zwischenbericht
Dipl.-Ing. Volker Kirsch, Köln

15:00 Uhr
Buchpräsentation: „Physikzentrum Bad Honnef – Ein Platz für Dialog und Inspiration“
Prof. Dr. Berthold Schoch, Universität Bonn

15:30 Uhr
Jenseits der Milchstraße: Gravitationslinsen – ein neues Werkzeug der Astronomie
Prof. Dr. Peter Schneider, Universität Bonn
Von Galaxienhaufen, Dunkler Materie und Himmelsobjekten mit Übergewicht

16:30 Uhr
Physikshow: Trick oder Physik?!
Die Physikusse, Gesamtschule Hennef
Amüsante Live-Experimente – garantiert formelfrei

18:00 Uhr
Abendveranstaltung

Begrüßung
Prof. Dr. Dieter Meschede, Wissenschaftlicher Leiter Physikzentrum Bad Honnef

Grußwort
Wally Feiden, Bürgermeisterin der Stadt Bad Honnef

Vortrag
„Star Trek – Fakten & Fiktionen“
Prof. Dr. Metin Tolan, Universität Dortmund
Zwischen Beamen und Warp-Antrieb: Einblick in die Kultserie „Raumschiff Enterprise“
mit zahlreichen Video-Sequenzen

Der große Erfolg von STAR TREK und die Faszination, welche die Serie schon seit über 30 Jahren auf viele Menschen ausübt, haben sicher verschiedene Ursachen. Ein Grund für diese Beliebtheit ist die Technik, die dort sehr detailliert und realistisch dargestellt und mit vielen (pseudo-)physikalischen Erklärungen versehen wird. Im Vortrag werden jedoch keine pseudowissenschaftlichen Erklärungen gegeben, sondern es wird der direkte Vergleich zwischen der in STAR TREK dargestellten Technik und den realen technischen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts gezogen. Anhand einiger konkreter Beispiele aus dem STAR TREK-Alltag werden im ersten Teil technische Entwicklungen aus dem computer- und medizintechnischen Bereich sowie aus der Weltraumforschung vorgestellt. Den Bezugsrahmen bildet der Zeitraum der Erstaustrahlung der Serie. Der zweite Teil des Vortrages widmet sich der Frage, was unser heutiges physikalisches Weltbild zu den faszinierenden Vorgängen des Beamens, des Warp-Antriebs oder des Zeitreisens sagt. Hierbei sollen die hinter diesen Phänomenen steckenden physikalischen Prinzipien erläutert werden. Gefragt wird jedesmal: Was ist machbar? Was verstößt nicht gegen die physikalischen Gesetze? Was muss Phantasie bleiben? Um die diskutierten Themen anschaulich zu präsentieren wird etwa die Hälfte der 100 min Vortragsdauer mit Videosequenzen aus STAR TREK gefüllt.

Für diesen Vortrag wird eine Reservierung dringend empfohlen. Anmeldung bis zum 7. September telefonisch unter 02224 / 9232-0 oder per E-Mail an . Die reservierten Plätze können bis 17:55 Uhr eingenommen werden.

Führungen, Workshops und Außenveranstaltungen

ab 15:30 Uhr stündlich
Gebäudeführungen
Dunja Harenberg M.A., Eitorf

Gartenführungen
Prof. em. Dr. Johannes Willenbrink, Bad Honnef

16:30 Uhr
Wasserraketen-Workshop
Walter Iser, Agentur iserundschmidt Bad Honnef
Wie man eine Sprudelflasche zur Rakete umfunktioniert. Mitmachen, selbst bauen, starten. Das benötigte Material wird gestellt.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis zum 7. September an

17:15 Uhr
3, 2, 1 – Zero: Deutschlands beste Wasserraketenbauer am Start
Organisation: PD Dr. Axel Carl, Universität Duisburg-Essen
Junge Raketeningenieure – allesamt Preisträger bei diversen Schülerwettbewerben – lassen ihre von Druckluft und Wasser angetriebenen Geschosse gen Himmel steigen.



Programm als PDF

Pressemitteilung

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 29.10.2009, 12:37 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten