DPG
Membership
Events
Programmes
Prizes
Publications
Press
Service
 
printable version
Position: www.dpg-physik.de  >  presse  >  pressemit  >  2016  >  index.html

Pressemitteilungen 2016


November

DLR Wettbewerb „Überflieger“: Alexander Gerst betreut Studentenexperimente auf der ISS

Studierende können beim Wettbewerb „Überflieger“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt Ideen für Experimente auf der Internationalen Raumstation ISS einreichen. Bei der Umsetzung ihrer Experimentidee werden die Teams durch das DLR, die Deutsche Physikalische Gesellschaft und das US-amerikanische Unternehmen DreamUP unterstützt. Die drei Siegerexperimente fliegen 2018 zur ISS und werden vom ESA-Astronauten Alexander Gerst betreut.

Bild: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

⇒ Pressemitteilung

November

Adventszeit ist PiA-Zeit
Los geht’s! Unter dem Motto „noch 24 Experimente bis Weihnachten“ bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität Göttingen auch in diesem Jahr wieder 24 unterhaltsame Physik-Experimente zum Nachmachen. Viele Preise sind zu gewinnen.

Alle, die in der Adventszeit Spaß und physikalische Unterhaltung suchen, können sich vom 1. bis zum 24. Dezember auf YouTube täglich ein Experiment ansehen, das sich leicht mit haushaltsüblichen Materialien nachmachen lässt. Im Stile von „Wer wird Millionär“ werden dann vier Antwortmöglichkeiten präsentiert. Was richtig ist oder nicht, das verrät ein YouTube-Video am nächsten Tag. Wer sich auf www.physik-im-advent.de registriert, kann seine Ergebnisse auswerten lassen und tolle Preise gewinnen.

⇒ Pressemitteilung
Festakt in Hannover: Ministerin zeichnet Göttinger Physikstudenten aus
Drei Studenten der Universität Göttingen erhalten den Wissenschaftspreis Niedersachsen 2016 für Ihren vorbildlichen Einsatz im Projekt „Physik für Flüchtlinge“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Die Universität Göttingen und die Deutsche Physikalische Gesellschaft freuen sich mit den drei Preisträgern Gerrit Horstmann, Tobias Orthen und Philipp Stolte, die den Wissenschaftspreis Niedersachsen 2016 erhalten. In der Kategorie „Studierende“ zeichnete die Jury die Physikstudenten als Team aus.

Foto: Universität Göttingen

⇒ Pressemitteilung
Physikpreisträgerinnen und -preisträger der DPG
Alljährlich benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft am „Tag der DPG“ ihre Preisträgerinnen und Preisträger für verschiedene physikalische Disziplinen und Kategorien. Die meisten erhalten ihre Auszeichnungen im kommenden Jahr auf der 81. Jahrestagung der DPG in Münster.

Am „Tag der DPG“, der traditionell Anfang November stattfindet, wählten die Preiskomitees der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2017 aus. Mit den Preisen werden besondere Leistungen in der Physik ausgezeichnet.

Auf den vier DPG-Frühjahrstagungen im März 2017 halten die Preisträgerinnen und Preisträger entsprechend ihren jeweiligen Fachgebieten Vorträge über ihre Beiträge, für die sie durch die DPG ausgezeichnet werden. Überreicht werden die Preise auf der 81. DPG-Jahrestagung in Münster bzw. der DPG-Frühjahrstagung in Dresden.

⇒ Pressemitteilung und Übersicht aller Preisträger
⇒ Details zu allen Auszeichnungen der DPG
Deutsche Physik-Meisterschaft – Countdown zur Anmeldung läuft
Noch bis zum 4. Dezember können sich Teams aus Schülerinnen oder Schüler zum German Young Physicists´ Tournament (GYPT) anmelden. Mentorinnen und Mentoren sowie GYPT-Zentren in Bayreuth, Berlin, Dachau, Erlangen, Hamburg, Hameln, Kassel, Lörrach, Meißen, Neustrelitz, Papenburg, Ulm und Wuppertal helfen bei der Vorbereitung.

Die Vorbereitungen zur vierten deutschen Physik-Meisterschaft, laufen auf Hochtouren. Das German Young Physicists´ Tournament (GYPT) findet vom 3. bis 5. März 2017 im Physikzentrum in Bad Honnef, statt. Anmeldungen sind noch bis zum 4. Dezember 2016 möglich – beispielsweise über die Internetseite www.gypt.org.

Foto: DPG/Samulat 2016

⇒ Pressemitteilung
DPG-Lehrerpreis geht an drei engagierte Physik-Lehrerinnen und -Lehrer aus Bonn, Hannover und Renchen
Am 11. November 2016, dem Tag der DPG, erhalten drei herausragende Lehrkräfte die Auszeichnung im Physikzentrum Bad Honnef überreicht. Am gleichen Tag erhält die Hörfunk-Sendung „Forschung aktuell“ die Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik.

Matthias Borchardt vom Tannenbusch-Gymnasium in Bonn, Beate Brase vom Wilhelm-Raabe-Gymnasium in Hannover sowie Rita Isenmann von der Grimmelshausen Realschule in Renchen (Baden-Württemberg) erhalten den erstmalig von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ausgeschriebenen Preis für ihre herausragenden Leistungen in der Vermittlung von Physik an Schulen. „Kinder sind von Natur aus neugierig. Motivierender Schulunterricht durch inspirierende Lehrerinnen und Lehrer ist ein Schlüssel dafür, die Begeisterung und Faszination für Wissenschaft und Technik zu wecken und ein Leben lang zu erhalten“, sagt DPG-Präsident Rolf-Dieter Heuer.

Bild: Matthias Borchardt (Foto: Privat)

⇒ Pressemitteilung

Oktober

Neue Runde von PiA – Physik im Advent – Jetzt anmelden!
Unter dem Motto „noch 24 Experimente bis Weihnachten“ bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität Göttingen auch in diesem Jahr wieder 24 unterhaltsame Physik-Experimente zum Nachmachen. Erneut sind viele Preise zu gewinnen.

Wer Lust auf physikalische Unterhaltung hat und gleichzeitig etwas gewinnen möchte, kann sich auch in diesem Jahr wieder auf PiA – Physik im Advent freuen. Ab dem 1. November 2016 kann man sich dafür auf http://www.physik-im-advent.de registrieren. Dort und auf der Facebook-Seite zu Physik im Advent gibt es alle weiteren Informationen.

Foto: DPG/Doklog 2015

⇒ Pressemitteilung
Quantencomputer – Rechner der Zukunft?
Ein Physikkonkret der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) beleuchtet die Potenziale der Quantentechnologien.

Quantentechnologien versprechen die Beschleunigung manch hochkomplexer Rechnungen, den Aufbau abhörsicherer Datenverbindungen sowie die Entwicklung überaus empfindlicher Sensoren. Allmählich nehmen diese Techniken Konturen an.

⇒ Pressemitteilung
Zehn Jahre junge DPG – Jubiläumskongress in der „Geburtsstadt“ Dresden
Anlässlich ihres Jubiläums veranstaltet die junge DPG vom 28. Oktober bis 1. November 2016 in Dresden einen wissenschaftlichen Kongress. Eingebettet ist er in die alljährliche stattfindende Mitgliederversammlung der Arbeitsgruppe der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).

Unter dem Leitspruch „Es lebe die Physik!“ präsentieren junge wie gestandene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Dresden ihre Arbeiten. Sie zeigen, dass die Physik in weite Teile des Lebens hineinreicht: angefangen bei den Lebenswissenschaften mit ihren molekularen Motoren und den Zellen als kleinste Bausteine des Lebens bis hin zu Staaten und Gesellschaften als sozio-ökonomische Systeme. Beispielsweise gibt der Direktor des Human-Brain-Projekts, Karlheinz Meier, einen Einblick in die Modellierung neuronaler Netze.

⇒ Pressemitteilung
Physikerinnen diskutieren in Hamburg über die Zukunft
20. Deutsche Physikerinnentagung unter der Schirmherrschaft von Ministerin Johanna Wanka / Öffentlicher Abendvortrag zum Thema „Gewichtsprobleme in der Teilchenphysik oder Wie die Teilchen zu ihrer Masse kommen“

Vom 3. bis 6. November 2016 treffen sich Physikerinnen aller Karrierestufen aus Industrie, Wirtschaft und Forschung in Hamburg, um sich über aktuelle Forschungsergebnisse, Trends und Arbeitssituationen von Frauen in der Physik auszutauschen. Die 20. Deutsche Physikerinnentagung steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, die auch bei der Eröffnung sprechen wird.
Bild: DPG / Bauke 2015

⇒ Pressemitteilung
Rekordbeteiligung bei den Highlights der Physik in Ulm
Wissenschaftsfestival „Mikrokosmos“ erreichte in Einsteins Geburtsstadt mehr als 60.000 Interessierte

Die 16. Ausgabe der „Highlights der Physik“ war mit über 60.000 Besucherinnen und Besuchern die bislang mit Abstand erfolgreichste. Unter dem Motto „Mikrokosmos“ präsentierte das Wissenschaftsfestival vom 27. September bis zum 1. Oktober auf dem Ulmer Münsterplatz aktuelle Forschungen rund um die Bio- und Quantenphysik. Neben Interessierten aus Ulm und der näheren Umgebung kamen zahlreiche Schulklassen aus ganz Baden-Württemberg, Bayern und aus anderen Bundesländern angereist. Die Auftakt-Show mit Ranga Yogeshwar in der Ratiopharm-Arena brach mit 4.500 Besuchern alle Rekorde. Fast jeder Vortrag im Stadthaus und im Kornhaus war bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Bild: Matthias Offer, iserundschmidt

⇒ Pressemitteilung
Die DPG gratuliert David J. Thouless, F. Duncan M. Haldane und J. Michael Kosterlitz zum Nobelpreis für Physik
Die britischen Wissenschaftler erhalten die Auszeichnung für ihre theoretischen Arbeiten zu exotischen Materiezuständen. Ihre Betrachtungen zum Thema Topologien könnten zur Entwicklung neuartiger Materialien führen. Bild: DPG/Esbardo

⇒ Pressemitteilung

September

Einsteins Geburtsstadt wird für eine Woche Hauptstadt der Physik
Am kommenden Dienstag starten die „Highlights der Physik“ in Einsteins Geburtsstadt. Das Festival, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ins Leben gerufen wurde, wechselt von Jahr zu Jahr Veranstaltungsort und Thema. Unter dem Motto „Mikrokosmos“ stehen in diesem Jahr die Bio- und die Quantenphysik im Mittelpunkt – passend zu den Forschungsschwerpunkten des Mitveranstalters, der Universität Ulm. Wie in jedem Jahr präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar dazu am 27. September eine eigens produzierte Show in der Ratiopharm-Arena. Bild: Matthias Offer, iserundschmidt

⇒ Pressemitteilung
GYPT startet in eine neue Runde
Die deutsche Physik-Meisterschaft, das German Young Physicists’ Tournament (GYPT), startet mit dem neuen Schuljahr in eine neue Runde. Das Turnier findet vom 3.-5. März 2017 im Physik-Zentrum in Bad Honnef statt. Schon jetzt können sich interessierte Schülerinnen und Schüler auf den Wettbewerb vorbereiten.

Physikalische Phänomene erforschen, immer weiter in die Materie eintauchen, Naturerscheinungen immer genauer beschreiben und berechnen und schließlich die Ergebnisse präsentieren und mit anderen diskutieren – das können Schülerinnen und Schüler bereits mit erstaunlichem Erfolg – und mit jeder Menge Spaß obendrein.

Foto: SFZ/Nickolaus 2016

⇒ Pressemitteilung
Größte Wissenschaftsshow des Jahres
TV-Moderator Ranga Yogeshwar erwartet mehr als 4000 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena

Zum Auftakt der „Highlights der Physik“ präsentiert Ranga Yogeshwar eine große Wissenschaftsshow rund um aktuelle Themen aus der Bio- und Quantenphysik. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein unterhaltsamer Abend mit Live-Experimenten, Zauberei, Comedy, Live-Musik und zahlreichen prominenten Gästen aus Forschung und Politik. Die Einlasskarten gibt es kostenlos am 9.9. und 10.9. jeweils von 11-12 Uhr im Ulmer Stadthaus auf dem Münsterplatz. Mehr unter: physik-highlights.de

⇒ Pressemitteilung

August

Für gute Lehre: Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften 2017 ausgeschrieben

Zum vierten Mal loben der Stifterverband, die Deutsche Mathematiker-Vereinigung, die Deutsche Physikalische Gesellschaft, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und der Verband für Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland den Ars legendi-Fakultätenpreis für Mathematik und Naturwissenschaften aus. Der Preis wird jährlich in den vier Kategorien Biologie, Chemie, Mathematik und Physik vergeben, und ist jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger sollen sich durch herausragende, innovative und beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung hervorheben.

⇒ Pressemitteilung
19/2016: Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik für „Forschung Aktuell“
Die Sendung vom Deutschlandfunk überzeugt durch fundierte Reportagen und anschauliche Berichte – insbesondere aus der Physik.

Wer mitreden will, muss umfassend informiert sein – vor allem über die modernen Naturwissenschaften. Denn die Erkenntnisse von Biologie, Physik, Chemie und anderen Naturwissenschaften verändern unser Leben in immer höherem Tempo. So liest man es auf der Internetseite der Redaktion.
Die festangestellten und freiberuflichen Journalistinnen und Journalisten der Sendung „Forschung aktuell“ verstehen es, spannend aus allen Bereichen der Naturwissenschaften zu berichten. Überzeugt hat die Jury insbesondere die fundierten Reportagen und anschaulichen Berichte aus der Physik – allen voran vom festangestellten Wissenschaftsredakteur Ralf Krauter sowie dem freiberuflich arbeitenden Wissenschaftsjournalisten Frank Grotelüschen.

⇒ Pressemitteilung
18/2016: Probieren geht über Studieren
Fachtagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für Schülerinnen und Schüler.

Am Freitag, dem 19. August 2016, findet von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr an der Humboldt-Universität Berlin die Schülertagung der jungen DPG der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) statt.
Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Fachtagung stehen Vorträge von Schülerinnen und Schülern, die beispielsweise im Rahmen von Jugend forscht bereits eigene Arbeiten angefertigt haben oder über ein spannendes Thema der aktuellen Forschung sprechen wollen. Das Publikum kann mitdiskutieren und Fragen stellen. Die Tagung verknüpft Initiativen wie Jugend forscht, den Schülerwettbewerb German Young Physicist´s Tournament (GYPT) sowie das Netzwerk Teilchenwelt.

⇒ Pressemitteilung

Juli

17/2016: Lokaltermin: „Physik für Flüchtlinge“
Einladung in das AWO Wohnheim Spandau – Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Berliner Siemensstadt
Experimente live erleben / Mit Verantwortlichen sowie Helferinnen und Helfern sprechen

Aufbauend auf den Erfahrungen während der Pilotphase im Dezember vergangenen Jahres hat die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) ihr Angebot ausgebaut, geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Physik spielerisch näherzubringen. Möglich macht das das immense ehrenamtliche Engagement vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer sowie die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Mit dieser Unterstützung startet das Projekt in die nächste Phase.

⇒ Pressemitteilung
16/2016: Weniger büffeln, mehr lernen!
Ein neues Physikkonkret stellt kompakt die Kernideen der aktuellen DPG-Studie zum Physikunterricht vor.

Anfang des Jahres veröffentlichte die DPG die Studie „Physik in der Schule“. Das nun erschienene Physikkonkret stellt jetzt die Kernideen dieser Arbeit in kompakter Form vor.
Mit der Studie möchte die DPG helfen, den Physikunterricht attraktiver zu gestalten. Ziel des Unterrichts muss sein, dass sich die jungen Menschen später sachbezogen und informiert an Debatten über naturwissenschaftliche und technische Themenkomplexe beteiligen können. Schließlich ist naturwissenschaftlich-technisches Wissen für den Wohlstand unserer rohstoffarmen, hoch technisierten Gesellschaft von entscheidender Bedeutung.

⇒ Pressemitteilung
15/2016: Tüfteln im Team
Schülerwettbewerb zum Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ in Ulm

Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 5 können beim bundesweiten Wettbewerb „exciting physics“ selbst forschen und entwickeln: sie sollen belastbare Papierbrücken, autonome Tauchboote, intelligente Sortiermaschinen oder andere ungewöhnliche Apparaturen konstruieren. Mit ihren Erfindungen können sie wertvolle Preise gewinnen. Anmeldeschluss ist der 1. September 2016. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Wettbewerb wird von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der Universität Ulm veranstaltet und von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung unterstützt. Er ist Teil des Wissenschaftsfestivals „Highlights der Physik“, das vom 27. bis zum 1. Oktober in Ulm stattfindet. Grafik: Axel Carl / AC-Science-Consulting

⇒ Pressemitteilung

Juni

14/2016: DPG-Präsident Rolf Heuer über den Austritt Großbritanniens aus der EU

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) bedauert, dass sich die britischen Wähler dazu entschieden haben, die Europäische Union zu verlassen. Zu einem Zeitpunkt, zu dem grenzüberschreitende wissenschaftliche Zusammenarbeit mehr gebraucht wird denn je, verliert die EU einen wertvollen Partner.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Pressemitteilung (Englisch)
13/2016: Physikerinnen und Physiker im Beruf
Arbeitsmarktstudie im Auftrag der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Im Jahr 2013 gab es insgesamt 142.300 Physikerinnen oder Physiker in Deutschland. Das waren rund 16 Prozent mehr als im Jahr 2007. Das geht aus der aktuellen Arbeitsmarktstudie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) hervor, die dafür vom Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, unter anderem den jüngsten Mikrozensus auswerten ließ. Die Studie deckt viele Facetten des Arbeitsmarktes ab, wie z. B. Arbeitsbranchen, Promotionszahlen, Unterschiede zwischen den Bundesländern, die Beschäftigung nach Firmengrößen und vieles andere mehr. Darüber hinaus vermittelt sie interessante Vergleiche zur Situation 2007.

⇒ Pressemitteilung
12/2016: Tag der offenen Tür im Physikzentrum Bad Honnef
Am Samstag, den 25. Juni 2016 öffnet das Physikzentrum allen Menschen aus Bad Honnef und Umgebung die Tore und empfängt sie mit einer bunten Mischung aus Spiel, Spaß und Information.

Jung und Alt sind am Samstag, den 25. Juni 2016, herzlich eingeladen, das Gebäude der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung in der Hauptstraße 5 in Bad Honnef zu besichtigen und das gleichzeitig das 40-jährige Bestehen des Physikzentrums Bad Honnef zu feiern.

⇒ Pressemitteilung
11/2016: Gute wissenschaftliche Praxis in der Physik
Konferenz der Fachbereiche Physik legt Empfehlungen zur guten wissenschaftlichen Praxis bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten in der Physik vor.

In der Doktorarbeit darf man nicht einfach abschreiben – klar! Aber darf man wissenschaftliche Resultate, die man in einer Doktor- oder Masterarbeit präsentiert, vorab an anderen Orten publiziert haben? Was in der einen wissenschaftlichen Disziplin verpönt ist, ist in der anderen gang und gäbe. Obendrein sind die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis auch einer Entwicklung unterworfen: Was früher üblich war, ist heute unter Umständen bereits Fehlverhalten.

⇒ Pressemitteilung

Mai

10/2016: Wissenschaftsfestival unter dem höchsten Kirchturm der Welt
Die „Highlights der Physik“ kommen im September nach Ulm

Vom 27. September bis zum 1. Oktober wird der Münsterplatz in Einsteins Geburtsstadt zu einem öffentlichen Laboratorium. Unter dem Motto „Mikrokosmos“ präsentiert das vielseitige Programm aktuelle Forschung für alle Interessierten, insbesondere für Kinder und Jugendliche: Angeboten werden eine Mitmach-Ausstellung, ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5, Experimente für Kinder im Vor- und Grundschulalter, Workshops, Bühnenshows sowie öffentliche Vorträge von prominenten Physikerinnen und Physikern wie den Communicator-Preisträgern Harald Lesch oder Metin Tolan. Am 27. September präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar die große „Highlights-Show“ in der ratiopharm-Arena. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

⇒ Pressemitteilung
09/2016: Experimentieren verbindet
Physik für Flüchtlinge startet in die nächste Phase / Flüchtlingskinder spielerisch integrieren / Weitere Helferinnen und Helfer sowie Einrichtungen gesucht

Aufbauend auf den Erfahrungen während der Pilotphase im Dezember 2015 möchte das Projekt noch mehr geflüchtete Kinder und Jugendliche erreichen und ihnen die Physik spielerisch näher bringen. Möglich macht das unter anderem das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das das deutschlandweite Projekt für ein weiteres Jahr fördert, sowie das ehrenamtliche Engagement vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer.

⇒ Pressemitteilung
08/2016: Über die Entdeckung der Gravitationswellen

Neue Ausgabe von Physikkonkret berichtet in kompakter und allgemeinverständlicher Form über die bahnbrechende Entdeckung / Deutsches Know-how trug maßgeblich zur Entdeckung bei.

⇒ Pressemitteilung

März

07/2016: Rolf Heuer neuer Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Feierliche Amtsübergabe im Magnus-Haus Berlin / Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Am 5. April übernimmt Rolf Heuer die Präsidentschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Er folgt damit Edward G. Krubasik, der von April 2014 bis April 2016 Präsident der mit über 62.000 Mitgliedern größten physikalischen Fachgesellschaft der Welt war und nun turnusmäßig Vizepräsident der DPG wird.

⇒ Pressemitteilung

Februar

06/2016: Kernkräfte und schnelle Teilchen: Beschleuniger- und Kernphysiker tagen an der TU Darmstadt

Frühjahrstagung des Fachverbands Physik der Hadronen und Kerne sowie des Arbeitskreises Beschleunigerphysik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft vom 14. bis 18. März 2016 in Darmstadt / Knapp 800 Fachleute aus aller Welt diskutieren über aktuelle Fragen der Physik / Öffentlicher Abendvortrag zum Stand der Kernfusion / Für Lehrerinnen oder Lehrer ist ein Tag kostenfrei.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Homepage der Tagung
05/2016: Im März ist Regensburg das europäische Zentrum der Physik

Rund 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zur diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Regensburg erwartet. Mehr als 4.500 Fachbeiträge stehen auf dem Programm. Die Konferenz, die vom 6. bis 11. März 2016 an der Universität Regensburg stattfindet, ist damit der größte Physikkongress – mindestens in Europa. Die Themen der Vorträge reichen von typisch physikalischen Forschungsfragen zu aktuellen Erkenntnissen der Halbleiterphysik, des Magnetismus, der Vakuumphysik bis hin zu Fragen der Abrüstung, Chancengleichheit oder der Energiewende.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Homepage der Tagung
04/2016: Gravitationswellen, Fusionskraftwerke, Quantencomputer und das Leben im All

Frühjahrstagung der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP) der Deutschen Physikalischen Gesellschaft vom 29. Februar bis 4. März 2016 in Hannover / Knapp 2100 Fachleute aus aller Welt diskutieren über aktuelle Fragen der Physik / Für Lehrerinnen oder Lehrer ist ein Tag kostenfrei

⇒ Pressemitteilung
⇒ Homepage der Tagung
03/2016: Physikerinnen und Physiker diskutieren in Hamburg über aktuelle Grenzen der Physik

Frühjahrstagung der Sektion Materie und Kosmos der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Hamburg / Vom 29. Februar bis 4. März 2016 diskutieren über 1200 Fachleute aus aller Welt über aktuelle Fragen der Physik / Pressegespräch Dienstagvormittag, 1. März 2016 / Für Lehrerinnen oder Lehrer ist ein Tag kostenfrei.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Homepage der Tagung

Januar

02/2016: Weniger büffeln, mehr lernen!

Vorstellung der Studie „Physik in der Schule“ / DPG: Unterricht alltagsnäher gestalten, moderne Aspekte der Physik aber nicht ausblenden / „Müssen uns von der Idee verabschieden, man könne in der Schule ein vollständiges Bild der Physik vermitteln.“

Naturwissenschaftlich-technisches Wissen ist für den Wohlstand unserer rohstoffarmen, hoch technisierten Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Physik ist dabei ein zentraler Bestandteil. Doch ist das Fach bei Schülerinnen und Schülern oft unbeliebt. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) will das ändern.

⇒ Pressemitteilung
⇒ Studien der DPG
01/2016: Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Von Ende Februar bis Mitte März treffen sich wieder rund 10.000 Fachleute aus aller Welt, um an bundesweit vier Standorten über aktuelle Fragen der Physik zu diskutieren / Größter Physikkongress Europas in Regensburg / Schnuppertag für Lehrerinnen oder Lehrer kostenfrei.

⇒ Pressemitteilung

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | last modification 14.12.2016, 14:00 | Impressum | Datenschutz | Contact | Modify