DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  presse  >  pressemit  >  2006  >  index.html

Pressemitteilungen

Dezember 2006:

Kerne und Cluster

Der Berliner Physiker Prof. Dr. Wolfram von Oertzen (67) wird für seine herausragenden Arbeiten über Atomkerne von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Französischen Physikalischen Gesellschaft mit dem „Gentner-Kastler-Preis 2007“ geehrt. Mehr ...


Gute Chancen für Physiker

Physikerinnen und Physiker waren im vergangenen Jahr gefragte Fachkräfte. Von den bei der Bundesagentur für Arbeit eingereichten Stellenangeboten stammten über 70 Prozent aus der Wirtschaft, etwa 20 Prozent aus Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Auch Museen und öffentliche Verwaltung hielten Ausschau nach Physikerinnen und Physikern. Deren Arbeitslosenquote lag bei rund 3 Prozent. Mehr ...


Die DPG im Nationalsozialismus

Das Verhältnis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) zum Nazi-Regime schwankte zwischen Anbiederung und Aufbegehren. So das Fazit eines von der DPG initiierten und geförderten Forschungsprojektes, das in den letzten fünf Jahren unter der Leitung des US-amerikanischen Historikers Mark Walkers und seines Berliner Fachkollegen Dieter Hoffmann die Geschichte der DPG im Dritten Reich untersuchte. Mehr ...


November 2006:

Max-Planck-Medaille geht in die USA

Joel L. Lebowitz, Leiter des Center for Mathematical Sciences Research an der US-amerikanischen Rutgers University, erhält im kommenden Jahr mit der Max-Planck-Medaille die höchste Auszeichnung für theoretische Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Mehr ...


Endspurt der „WellenWelten“

Mit der Comedy-Wissenschaftsshow der „Physikanten“ geht am morgigen Freitag das Physikfestival „WellenWelten“ zu Ende. Mehr ...


Oktober 2006:

Zwischen Geigensolo und Monsterwelle

Monsterwellen, Röntgenblitze, Geigenklänge, Skulpturen in Glas und schwebende Loks: Forschergruppen aus dem gesamten Bundesgebiet verwandeln das Congress Centrum Bremen vom 6. bis 10. November 2006 in eine spannende Erlebniswelt. Anlass ist das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik 2006: WellenWelten“. Mehr ...


Deutschlands Physikerinnen tagen in der Hauptstadt

Deutschlands Physikerinnen treffen sich vom 2. bis 5. November 2006 an der Technischen Universität Berlin, um über neueste Forschungsergebnisse, Berufsperspektiven und gesellschaftliche Themen wie die Verknüpfung von Beruf und Privatleben („Work-Life-Balance“) zu diskutieren. Mehr ...


Online-Zeitschrift New Journal of Physics erreicht erstes „Mega-Download”

Die elektronische Fachzeitschrift New Journal of Physics, die seit 1998 gemeinsam von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und dem britischen Institute of Physics herausgegeben wird, hat die Marke von einer Million abgerufener Artikel („Volltextdownloads“) überschritten. Mehr ...


Physikalisches "Sightseeing"

Einblick in den Berufsalltag von Physikerinnen und Physikern bietet auch in dieser Saison das alljährliche Besichtigungsprogramm des „Ausschusses Industrie und Wirtschaft“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Mehr ...


September 2006:

Auszeichnung für die Himmelsspäher von Stade

Drei Schüler aus Niedersachsen haben für das Projekt „Skyscanner – Steuerung einer internetbasierten Sternwarte“ einen Sonderpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) erhalten. Mehr ...


Pedaleur am Rande der Lichtgeschwindigkeit

Hanns Ruder, Professor für Theoretische Astrophysik an der Universität Tübingen, erhält in diesem Jahr die „Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik“. Mehr ...


Wissenschaft im Damenstift

Physik am Fuße des Siebengebirges – darum geht es in dem jetzt erschienenen Buch „Physikzentrum Bad Honnef: Ein Platz für Dialog und Inspiration“. Mehr ...


Physik: mehr Anfänger und Absolventen

Physik ist weiterhin ein gefragtes Studienfach: Die Gesamtzahl der Studienanfänger hat gegenüber dem Vorjahr um knapp fünf Prozent auf 8.880 zugenommen. Mehr ...


August 2006:

Da Vinci trifft Düsentrieb

Experimentieren, basteln, Preise gewinnen: darum geht es beim bundesweiten Schülerwettbewerb „exciting physics“, den die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) mit Unterstützung der International University Bremen und der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung (Hanau) gestartet hat. Mehr ...


Zwischen Rhein und Milchstraße

Das Tagungszentrum der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) lockt am 10. September mit einem bunten Programm: zum „Tag des offenen Denkmals“ werden Führungen durch das Gebäude geboten, Raketenstarts mit Deutschlands besten Wasserraketen-Ingenieuren und sogar ein „Rundflug“ mit dem Raumschiff „Enterprise“. Der Eintritt ist frei. Mehr ...


Juli 2006:

Die „Highlights der Physik“ kommen nach Bremen

Das Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ wird vom 6. bis 10. November 2006 erstmals in Bremen stattfinden. Mehr ...


Physik-Weltcup: Deutschland Vizemeister

Eine deutsche Schülergruppe hat beim „19. Internationalen Turnier Junger Physiker“ Platz zwei belegt. Mehr ...


Juni 2006:

Die Welt zu Gast am Rhein: 30 Jahre Physikzentrum Bad Honnef

Am 28. Juni 2006 feiert das bei Bonn gelegene „Physikzentrum Bad Honnef“ seinen 30. Geburtstag. Die von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) betriebene Tagungsstätte gehört international zu den wichtigsten Treffpunkten für Physikerinnen und Physiker. Mehr ...


Gemeinsame Stellungnahme

der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. (DPG), der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh), der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e.V. (GDNÄ) und des Verbunds biowissenschaftlicher und biomedizinischer Gesellschaften e.V. (vbbm)

zur Stundentafeländerung für die Oberstufe des achtjährigen Gymnasiums im Freistaat Bayern

Mehr ...


Mai 2006:

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft prämiert Juniorforscher aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Bremen

Mit Geldpreisen hat die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) drei „Jugend forscht“-Arbeiten im Bereich Physik ausgezeichnet. Die Preisträger stammen aus Bad Kötzting (Bayern), Bremen und Mainz. Mehr ...


Der neue Physik-Präsident kommt aus Würzburg

Eberhard Umbach (58), Professor für Experimentalphysik an der Universität Würzburg, ist neuer Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Der DPG-Präsident wird jeweils für zwei Jahre gewählt. Umbach ist Nachfolger von Prof. Dr. Knut Urban (Forschungszentrum Jülich), der in das Amt des Vizepräsidenten wechselt. Mehr ...


März 2006:

Dresden lädt zum physikalischen Gipfeltreffen

Mit rund 4.000 Teilnehmern aus dem In- und Ausland hat heute in Dresden der weltweit zweitgrößte Physikkongress des Jahres begonnen. Den Schwerpunkt des Programms bildet die Festkörperphysik, wobei das Themenspektrum vom Quantencomputer über Nanodrähte für chemische Spürnasen bis zu den Datenspeichern der Zukunft reicht. Mehr ...


Rendezvous von Physik und Philosophie

Rund 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treffen sich ab morgen und noch bis zum 31. März 2006 an der Universität Dortmund, um über neueste Forschungsergebnisse der Teilchenphysik und die philosophischen Aspekte ihrer Arbeit zu diskutieren. Weiterer Schwerpunkt des Kongresses ist die mathematische Physik. Mehr ...


Physik zwischen Wühltisch und Kassentheke

Zur Einstimmung auf den Kongress der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), der Ende März in Dresden stattfindet, wechseln Forscherinnen und Forscher vom Labor ins Kaufhaus: noch bis zum 25. März zeigen sie Live-Experimente zwischen „Wühltisch und Kassentheke“. Auf dem Programm: Schokoküsse mit Blähungen, schwebende Schienenfahrzeuge und Metalle, die sich erinnern. An diversen Versuchsaufbauten können die Besucher auch selbst Hand anlegen. Schauplatz ist der „KaufPark Dresden“. Mehr ...


Wissenschaft für „Extremisten“

Rund 300 Forscherinnen und Forscher mit einem Faible für Extreme kommen vom 27. bis 30. März 2006 an der Universität Augsburg zusammen. Ob Laserblitze für die Medizin oder Sternenfeuer für die Kernfusion: beim Kongress der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) dreht sich alles um ultraschnelle Prozesse und superheiße Gase – letztere werden im Fachjargon „Plasmen“ genannt. Mehr ...


Klimaschutz, Quarks und Quantenschleifen

Mit einem breiten Themenspektrum rund um Wissenschaft und Gesellschaft beginnt heute in München die Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Woher kommt in Zukunft der Strom aus der Steckdose? Enthält das Universum verborgene Dimensionen? Und was hält unsere Welt im Innersten zusammen? Um solche Fragen dreht sich der Kongress, der noch bis 24. März 2006 andauert und zu dem rund 700 Fachleute aus dem In- und Ausland erwartet werden). Mehr ...


PISA, Physik und Pädagogik

Rund 250 Bildungsexperten treffen sich vom 20. bis 22. März 2006 an der Universität Kassel, um über die Physik in der Schule und die Lehrerausbildung zu diskutieren. Anlass ist die Frühjahrstagung des Fachverbands „Didaktik der Physik“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Mehr ...


Blick ins Herz der Materie

Materielle Dinge stehen im Zentrum der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Frankfurt, und das wortwörtlich. Atome, Moleküle und die seltsame Quantenwelt, in der sie leben, stehen auf der Agenda der rund 1200 Experten, die vom 13. bis 17. März auf dem Campus Bockenheim der Uni Frankfurt zusammenkommen. Mehr ...


Zwischen Himmel und Erde

Einem Trip durch sämtliche Größenskalen ähnelt das, was sich rund 300 Fachleute für den 13. bis 16. März an der Universität Heidelberg vorgenommen haben. Von fernen Gasriesen bis in tiefste Kraterseen, vom Rand des Sonnensystems bis in den menschlichen Körper reicht das Themenspektrum, das die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) mit ihrer Frühjahrstagung abdeckt. Mehr ...


Für eine Reform der Lehrerausbildung

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) spricht sich für eine grundsätzliche Reform der Ausbildung von Physik-Lehrerinnen und -Lehrern aus. Mehr ...


Februar 2006:

Weltweit zweitgrößter Physikkongress in Dresden

Die „Stadt der Wissenschaft“ wird im Frühjahr zum internationalen Treffpunkt der Physik. Anlass ist die gemeinsame Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der „European Physical Society“ (EPS), die vom 27. bis 31. März 2006 an der Technischen Universität Dresden stattfindet. Mehr ...


Januar 2006:

Physik im ganzen Land

Zu den Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft treffen sich im März 2006 über 7.000 Fachleute aus dem In- und Ausland. Die Tagungssaison umfasst sieben Kongresse, die vom Klimaschutz bis zur Nanotechnologie das gesamte Spektrum der Physik abdecken. Mehr ...

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 04.11.2009, 14:46 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten