DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  preise  >  preistraeger_mb.html

Max-Born-Preis

Der Max-Born-Preis wird für besonders wertvolle und aktuelle wissenschaftliche Beiträge zur Physik gemeinsam vom Institute of Physics (IOP) und der DPG in Erinnerung an das Wirken Max Borns in Großbritannien und Deutschland verliehen. Er wird jährlich abwechselnd einem/einer britischen und einem/einer deutschen Physiker/in zuerkannt.



Der Preis besteht aus:
  • einem Preisgeld von 3.000 €
  • einer silbernen Medaille mit dem Porträt Max Borns
  • einer Urkunde

Die Preisträger sind:

1973 Roger Cowley
1974 Walter Greiner
1975 Trevor Moss
1976 Hermann Haken
1977 Walter Spear
1978 Herbert Walther
1979 John Taylor
1980 Helmut Faissner
1981 Cyril Domb
1982 Wolfgang Kaiser
1983 Andrew Keller
1984 Amand Faessler
1985 George Isaak
1986 Josef Stuke
1987 Cyril Hilsum
1988 Peter Armbruster
1989 Robert Williams
1990 Ernst Göbel
1991 Gilbert Lonzarich
1992 Joachim Heintze
1993 David Hanna
1994 Wolfgang Demtröder
1995 Michael Key
1996 Jürgen Mlynek
1997 Robin Marshall
1998 Gerhard Abstreiter
1999 John Dainton
2000 Rolf Felst
2001 Volker Heine
2002 Siegfried Dietrich
2003 Brian Foster
2004 Matthias Scheffler
2005 Michael William Finnis
2006 Dieter Bimberg
2007 Alan D. Martin
2008 Hagen Kleinert
2009 Robin C. E. Devenish
2010 Simon White
2011 David Philip Woodruff
2012 Martin B. Plenio
2013 Max Klein
2014 Alexander I. Lichtenstein
2015 Andrea Cavalleri
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 01.12.2014, 10:21 | Impressum | Kontakt | Bearbeiten