DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
english page Deutsche Seite Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  preise  >  index.html

Preise der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Max-Planck-Medaille

Max Planck

Die Max-Planck-Medaille ist die höchste Auszeichnung der DPG für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der theoretischen Physik.

Die Auszeichnung besteht aus:

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Stern-Gerlach-Medaille

Otto Stern
Otto Stern


Walther Gerlach
Walther Gerlach

Die Stern-Gerlach-Medaille ist die höchste Auszeichnung der DPG für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen Physik. Sie wird für Arbeiten aus dem gesamten Bereich der Physik vergeben.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einer goldenen Medaille mit den Porträts von Otto Stern und Walther Gerlach
  • einer auf Pergament handgeschriebenen Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Walter-Schottky-Preis

Walther Schottky

Der Walter-Schottky-Preis dient der Auszeichnung einer in den letzten beiden Jahren, bevorzugt im letzten Jahr, auf dem Gebiet der Festkörperforschung veröffentlichten, hervorragenden Arbeit eines oder mehrerer junger Physiker/ innen (vgl. Gustav-Hertz-Preis).

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 10.000 €
  • einer Urkunde

Die Infineon Technologies AG und die Robert Bosch GmbH sind Patenfirmen des Preises und spenden das Preisgeld zu gleichen Teilen (je 5.000 Euro).

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Gustav-Hertz-Preis

Gustav Hertz

Der Gustav-Hertz-Preis soll eine hervorragende, kürzlich abgeschlossene Arbeit eines oder mehrerer junger Physiker/innen auszeichnen und so dem Ansporn des Nachwuchses dienen. Dabei soll die auszuzeichnende Arbeit aus den Gebieten der experimentellen oder theoretischen Physik stammen, einen gewissen Abschluss zeigen und neue Erkenntnisse enthalten. "Erkenntnis" wird dabei nicht allein im Sinne der Grundlagen verstanden, sondern es werden auch Ergebnisse im Sinne der Anwendung und Praxis gewertet. Als "junge Physiker/innen" werden auch solche mit abgeschlossener Promotion und in besonderen Fällen mit abgeschlossener Habilitation verstanden, sofern ihnen zum Zeitpunkt des Vorschlags kein Angebot einer Lebensstellung als Hochschullehrer/in oder einer leitenden Stellung in einem hochschulfreien Forschungsinstitut oder in der Industrie vorliegen.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 7.500 €
  • einer Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Robert-Wichard-Pohl-Preis

Wichard Pohl

Der Robert-Wichard-Pohl-Preis wird für hervorragende Beiträge zur Physik verliehen, die eine besondere Ausstrahlung auf andere Disziplinen in Wissenschaft und Technik haben, für außergewöhnliche Leistungen in der Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnis, in der Lehre, im Unterricht und in der Didaktik der Physik.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 5.000 €
  • einer Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik

Verliehen von der DPG für publizistische Leistungen, die zur Verbreitung naturwissenschaftlich-physikalischen Denkens im deutschsprachigen Raum in hervorragender Weise beitragen.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einer silbernen Medaille
  • einer Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Hertha-Sponer-Preis

Hertha Sponer

Der Hertha-Sponer-Preis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Physik an eine Wissenschaftlerin vergeben. Der Preis soll vor allem jüngere Wissenschaftlerinnen durch öffentliche Auszeichnung ermutigen und so mehr Frauen für die Physik gewinnen.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 3.000 €
  • einer Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Georg-Simon-Ohm-Preis

Georg Simon Ohm

Der Georg-Simon-Ohm-Preis soll eine hervorragende, kürzlich abgeschlossene Arbeit eines Studenten oder einer Studentin der physikalischen Technik oder verwandter Studiengänge an Fachhochschulen auszeichnen und so dem Ansporn des physikalisch-technischen Nachwuchses dienen.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 1.500 €
  • einer Urkunde

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Georg-Kerschensteiner-Preis

Georg Kerschensteiner

Der Georg-Kerschensteiner-Preis kann für hervorragende Leistungen auf folgenden, der Vermittlung der Physik dienenden Gebieten, verliehen werden: a) Lehre im Bereich Schule, Hochschule und Weiterbildung, b) Erforschung der Lehr- und Lernprozesse im Physikunterricht und c) Entwicklung und Erforschung neuer Konzepte und Medien für die Lehre und deren wissenschaftliche Evaluation.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 3.000 €
  • einer Urkunde
Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Schülerinnen- und Schülerpreis

Der Preis wird an Schülerinnen und Schüler für besondere physikalische Leistungen verliehen. Er wurde 1982 - 91 von der Physikalischen Gesellschaft der DDR vergeben und von der DPG übernommen. Die fünf besten deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der jährlichen Physik-Olympiade sowie des Young Physicists' Tournament werden ausgezeichnet.

Die Auszeichnung besteht aus:

  • einem Preisgeld von 500 €
  • einer Urkunde
  • einem Jahres-Abonnement der Mitgliederzeitschrift der DPG
  • einer Einladung zur DPG-Jahrestagung

Preissatzung

Preiskomitee

bisherige Preisträger/innen



Weitere Preise

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 23.04.2014, 12:01 | Impressum | Kontakt | Bearbeiten