DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  preise  >  hw_prize.html

Einrichtung des Herbert-Walther-Preises

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft und die Optical Society of America (OSA) freuen sich, die Einrichtung eines gemeinsamen Preises bekanntzugeben, der die vielen internationalen, wissenschaftlichen Beiträge und Leistungen von Professor Herbert Walther (1935-2006) würdigt.

Als renommierter Wissenschaftler und Lehrender hat Herbert Walther vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München wesentlich zur Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Laserphysik und der Optik im allgemeinen beigetragen. Seine Leistungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit der Ehrenmitgliedschaft der DPG.

Der Herbert-Walther-Preis soll jährlich an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen für ihre international bedeutsamen Beiträge in den Bereichen der Quantenoptik und der Atomphysik vergeben werden.
Bitte helfen Sie uns dabei, das Andenken an Professor Walthers Werk zu wahren, indem Sie diesen besonderen Preis durch eine Spende unterstützen.



Ihre Spende für den Herbert-Walther-Preis

Es freut uns, dass Sie sich für den Herbert-Walther-Preis interessieren und ihn mit einer Spende unterstützen möchten.
Innerhalb der DPG ist zur Finanzierung des Preises eine zweckgebundene Rücklage eingerichtet worden. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das folgende Konto:

Kontoinhaber: Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V.
Kto.-Nr.: 8027200
BLZ: 37020500
Bank für Sozialwirtschaft (Sozialbank)
Verwendungszweck: Herbert-Walther-Preis Spende

(für ausländische Spender:
BIC: BFSWDE33XXX
IBAN: DE47 3702 0500 0008 0272 00)

Bitte teilen Sie uns außerdem Ihre Adresse mit, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen können. Denn selbstverständlich kann die Spende steuerlich bis zu den bekannten Höchstgrenzen geltend gemacht werden.
Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit an Herrn Labedzke wenden (Tel.: 02224/923214; Email: ).

Vielen Dank!

    Aufruf zur Unterstützung des Preises

     
    © Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 29.10.2009, 12:36 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten