DPG
Membership
Events
Programmes
Prizes
Publications
Press
Service
 
printable version
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  pbh  >  spenden_pbh  >  index.html

Spendenbarometer Physikzentrum Bad Honnef




Eine herzliche Bitte

Mit Unterstützung ihrer Mitglieder kann die DPG die Sanierung des Physikzentrums Bad Honnef finanzieren

stachelsandnerPhysikerinnen und Physiker identifizieren sich meist in hohem Maße mit ihrem Fach. Dies hat viele Gründe: Sicher ist es sehr befriedigend, als Physikerin oder Physiker zu arbeiten. In der Physik lernt man, komplizierten Vorgängen systematisch auf den Grund zu gehen; dies qualifiziert für anspruchsvolle und interessante Tätigkeiten in vielen Gebieten, auch außerhalb der Physik. Darüber hinaus aber zeichnet sich die Gemeinschaft der Physikerinnen und Physiker – vielleicht gerade wegen dieser Fähigkeiten – durch einen großen inneren Zusammenhalt aus. Sie ist nicht nur eine Zweckgemeinschaft, eine „scientific community“, sondern tatsächlich so etwas wie eine große „Physikfamilie“. Diese Familie verkörpert sich auch in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), mit der fast jede Physikerin und jeder Physiker in Deutschland im Lauf des Ausbildungs- und Berufsweges in Berührung kommt.

Das Herz der DPG schlägt im Physikzentrum Bad Honnef. Viele haben es schon erlebt, dass auf einer internationalen Physik-Konferenz, etwa in Japan, dem Gesprächspartner mit Blick auf Deutschland zwar weder Köln noch Bonn ein rechter Begriff waren, aber bei der Erwähnung von „Bad Honnef“ sofort klar war, wovon die Rede ist. Physikerinnen und Physiker aus aller Welt kommen hier im Physikzentrum zusammen, tauschen sich aus, ringen um das Verständnis dessen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Zugleich verbringen sie eine intensive Zeit miteinander und knüpfen Kontakte, die oft ein Leben lang halten.

Um auch in Zukunft diese wichtige Rolle als „Stammhaus der Physikfamilie“ spielen zu können und den wachsenden Anforderungen an den Tagungsbetrieb zu entsprechen, ist das aus der Gründerzeit stammende Gebäude, in dem seit 1976 das Physikzentrum Bad Honnef betrieben wird, in den letzten Jahren umfassend saniert und erweitert worden. Obwohl die DPG dabei in erheblichem Maße durch die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung und das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt worden ist, ist ein großer Teil der Kosten von der DPG zu tragen. Nach wie vor besteht bei der Finanzierung eine erhebliche Deckungslücke. Die DPG, die sich fast ausschließlich aus den Beiträgen ihrer Mitglieder finanziert, ist für die vollständige Finanzierung auf Spenden angewiesen.

Der Vorstand der DPG hat das Vertrauen, dass die „Physikfamilie“ das noch fehlende Geld zuschießen wird. Dazu haben Sie einerseits die Möglichkeit zu einer gewöhnlichen Spende, denn die Summe vieler kleiner Spenden bringt uns natürlich unserem Ziel näher. Andererseits hoffen wir auch, Spenderinnen und Spender zu gewinnen, die jeweils mit einem Beitrag von zehntausend Euro die Kosten für Sanierung und Ausstattung eines kompletten Gästezimmers übernehmen. Sie können sich hierzu auch zu Spendengemeinschaften zusammenschließen. Ein Gästezimmer Ihrer Wahl erhält dann dauerhaft eine Plakette mit dem Namen der Person, der das Zimmer gewidmet ist. Dies können Sie selbst als Spender sein oder eine Person, von der Sie sehr profitiert haben. Denken Sie z. B. an Ihre akademischen Lehrerinnen bzw. Lehrer.

Die DPG als gemeinnütziger Verein wird Ihnen selbstverständlich für Ihre Spende eine entsprechende Zuwendungsbestätigung als Nachweis gegenüber den Finanzbehörden ausstellen. Ihre Spende hilft in erheblichem Maße dazu beizutragen, dass den Gästen des Physikzentrums ein noch attraktiveres Umfeld zum Lernen und für fachliche Begegnungen zur Verfügung steht, sodass auch künftige Generationen den Zusammenhalt der Physikfamilie erleben können und dauerhaft das Umfeld vorfinden werden, von dem so viele von uns erheblich profitiert haben.

Im Namen der DPG und auch persönlich danken wir Ihnen sehr herzlich für Ihre Unterstützung!

Ihre Ihr
Prof. Dr. Johanna Stachel  Prof. Dr. Wolfgang Sandner
Vize-Präsidentin der DPG  Ehemaliger Präsident der DPG (2010 - 2012, † 5. Dezember 2015)

Ich möchte spenden!


pbh Wie können Sie spenden?

Wenn Sie allein oder mit einer Spendengemeinschaft die Renovierung eines kompletten Gästezimmers unterstützen möchten, können Sie sich selbst das Zimmer anhand der Lagepläne hier aussuchen. Bei Spendengemeinschaften ist jeweils ein Koordinator erforderlich, der eine Zimmerwahl trifft und den Namen der Persönlichkeit aus der Physik auswählt, der das Gästezimmer gewidmet werden soll. Wer sich zuerst meldet, hat natürlich die erste Wahl! Kontaktieren Sie hierzu gerne Dr. Bernhard Nunner oder Robert Labedzke unter 02224/9232-14.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, die DPG bei ihrem Vorhaben mit kleineren Spenden zu unterstützen.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | last modification 14.12.2015, 15:02 | Impressum | Datenschutz | Contact | Modify