DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  index.html


Physik für Flüchtlinge
Erfahre hier wie es 2016 weitergeht.


DPG-App
Die DPG-App ist jetzt für iOS und Android verfügbar: Jetzt herunterladen und testen!


Ehrenamtliches Engagement
Das Ehrenamt spielt in der DPG schon immer eine große Rolle. Wir möchten Ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich zu engagieren.


Veranstaltungen im Magnus-Haus
Im Veranstaltungskalender finden Sie stets die aktuellen Infos zum Programm des Magnus-Hauses.


Physik Journal
Aktuelle Ausgabe:
Polarstern, Physik der Lawinen, Grenzflächen-Supraleitung, Arbeitsmarktstudie


Welt der Physik
Das Internet-Portal www.weltderphysik.de möchte in der Bevölkerung das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten.

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

Aktueller Newsletter der European Physical Society (EPS) erschienen
23.08.2016

unter anderem mit der Vorankündigung für Proposals für den Teilchenbeschleuniger SESAME im Nahen Osten sowie einen Aufruf für Nominierungen für die Position des Editor-in-Chief für die Europhysics Letters.

⇒ EPS News (extern)
Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik für „Forschung Aktuell“
Die Sendung vom Deutschlandfunk überzeugt durch fundierte Reportagen und anschauliche Berichte – insbesondere aus der Physik.
18.08.2016

Wer mitreden will, muss umfassend informiert sein – vor allem über die modernen Naturwissenschaften. Denn die Erkenntnisse von Biologie, Physik, Chemie und anderen Naturwissenschaften verändern unser Leben in immer höherem Tempo. So liest man es auf der Internetseite der Redaktion. Die festangestellten und freiberuflichen Journalistinnen und Journalisten der Sendung „Forschung aktuell“ verstehen es, spannend aus allen Bereichen der Naturwissenschaften zu berichten. Überzeugt hat die Jury insbesondere die fundierten Reportagen und anschaulichen Berichte aus der Physik – allen voran vom festangestellten Wissenschaftsredakteur Ralf Krauter sowie dem freiberuflich arbeitenden Wissenschaftsjournalisten Frank Grotelüschen.

⇒ Pressemitteilung
Logo Highlights der Physik Gastgeber für die Highlights der Physik 2018 gesucht – jetzt bewerben!
16.08.2016

Das Wissenschaftsfestival findet jährlich in einer anderen Stadt statt. In Zeltausstellungen, Shows, Experimenten und Vorträgen lernen über 30.000 Besucherinnen und Besucher Physik aus erster Hand kennen. Bewerbung bis 30.09.2016 möglich!

⇒ Weitere Informationen und Dokumente zur Ausschreibung
Probieren geht über Studieren
Fachtagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für Schülerinnen und Schüler.
02.08.2016

Am Freitag, dem 19. August 2016, findet von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr an der Humboldt-Universität Berlin die Schülertagung der jungen DPG der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) statt.
Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Fachtagung stehen Vorträge von Schülerinnen und Schülern, die beispielsweise im Rahmen von Jugend forscht bereits eigene Arbeiten angefertigt haben oder über ein spannendes Thema der aktuellen Forschung sprechen wollen. Das Publikum kann mitdiskutieren und Fragen stellen. Die Tagung verknüpft Initiativen wie Jugend forscht, den Schülerwettbewerb German Young Physicist´s Tournament (GYPT) sowie das Netzwerk Teilchenwelt.

⇒ Pressemitteilung
ERC-Ausschreibungsrunde 2017 gestartet!
01.08.2016

Der Europäische Forschungsrat fördert im Arbeitsprogramm 2017 unter Horizont 2020 mit knapp 1,8 Milliarden Euro exzellente Forschende aus allen Wissenschaftsbereichen. Nun sind Bewerbungen für die Förderlinie „Starting Grants“ möglich. Sie richtet sich an exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich 2 bis 7 Jahre nach der Promotion befinden. Einreichungsfrist ist der 18. Oktober 2016.

Zugleich wurden die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen überarbeitet. Sie fördern die länder- und sektorübergreifende Mobilität, die Karriereentwicklung von Forschenden sowie F&I-Personal aus Technik und Management.

Zur Information und Beratung wurde die Nationale Kontaktstelle (NKS) ERC eingerichtet.

⇒ Pressemeldung des Projektträgers (extern)
⇒ ERC-Arbeitsprogramm 2017 (extern)
Karl Jakobs zum Leiter des ATLAS-Experiments gewählt
22.07.2016

Jakobs übernimmt ab März 2017 für zwei Jahre die Leitung des internationalen Experiments am Large Hadron Collider (LHC) am Europäischen Forschungszentrum für Elementarteilchenphysik CERN in Genf/Schweiz. An ATLAS arbeiten etwa 3.000 Physikerinnen und Physiker aus 182 Instituten und 38 Ländern zusammen. Für seine herausragende Rolle, die zur Entdeckung des Higgs-Teilchens führten, erhielt Jakobs im vergangenen Jahr die Stern-Gerlach-Medaille, die höchste Auszeichnung der DPG für experimentelle Physik.

Bild: Universität Freiburg

⇒ Weitere Informationen bei der Universität Freiburg (extern)
⇒ Preisträgervortrag von Karl Jakobs (Stern-Gerlach-Medaille 2015) (extern)
DPG-Präsident Heuer über die Folgen des Brexit für die Europäische Forschung
21.07.2016

Jetzt muss schnell Tacheles geredet werden. Unsicherheit beschädigt jedes Projekt. Auf beiden Seiten ist die Politik gefragt.

⇒ Interview beim Deutschlandfunk (extern)
„Physik für Flüchtlinge“ mittlerweile bundesweit an knapp 30 Standorten
20.07.2016

Anton Mlynczak kommt regelmäßig in die Flüchtlingsunterkunft der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. in Frankfurt-Bockenheim, um dort Kinder und Jugendliche mit kleinen physikalischen Experimenten zu faszinieren und sie für ein paar Stunden ihr Schicksal vergessen zu lassen. So wie Mlynczak gibt es bereits viele ehrenamtliche Physikerinnen und Physiker, die bei „Physik für Flüchtlinge“ mitmachen. Trotzdem werden noch Helferinnen und Helfer gesucht – auch in Frankfurt. Hier können Sie sich anmelden: https://www.dpg-physik.de/pff/index.html

Bild: DPG / Schulz 2016

⇒ Hier wird „Physik für Flüchtlinge“ bereits angeboten
⇒ Bericht über „Physik für Flüchtlinge“ in Frankfurt (extern)
Titelblatt Physikkonkret Weniger büffeln, mehr lernen!
Ein neues Physikkonkret stellt kompakt die Kernideen der aktuellen DPG-Studie zum Physikunterricht vor.
19.07.2016

Anfang des Jahres veröffentlichte die DPG die Studie „Physik in der Schule“. Das nun erschienene Physikkonkret stellt jetzt die Kernideen dieser Arbeit in kompakter Form vor.
Mit der Studie möchte die DPG helfen, den Physikunterricht attraktiver zu gestalten. Ziel des Unterrichts muss sein, dass sich die jungen Menschen später sachbezogen und informiert an Debatten über naturwissenschaftliche und technische Themenkomplexe beteiligen können. Schließlich ist naturwissenschaftlich-technisches Wissen für den Wohlstand unserer rohstoffarmen, hoch technisierten Gesellschaft von entscheidender Bedeutung.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Physikkonkret
Energie von Morgen und Übermorgen in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft
11.07.2016

Welche technischen Lösungen stecken heute noch in den Kinderschuhen, versprechen aber großes Potenzial für die Zukunft? Was kann die Grundlagenforschung leisten? Wo ist die evolutionäre Weiterentwicklung gefragt? Zum Thema Energie von Morgen und Übermorgen lud die DPG am 6. Juli 2016 Parlamentarier jeglicher Couleur zu einem Informationsabend in die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft ein.

⇒ Weitere Informationen und Impressionen
Tüfteln im Team
Schülerwettbewerb zum Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“ in Ulm
05.07.2016

Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 5 können beim bundesweiten Wettbewerb „exciting physics“ selbst forschen und entwickeln: sie sollen belastbare Papierbrücken, autonome Tauchboote, intelligente Sortiermaschinen oder andere ungewöhnliche Apparaturen konstruieren. Mit ihren Erfindungen können sie wertvolle Preise gewinnen. Anmeldeschluss ist der 1. September 2016. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Wettbewerb wird von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der Universität Ulm veranstaltet und von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung unterstützt. Er ist Teil des Wissenschaftsfestivals „Highlights der Physik“, das vom 27. bis zum 1. Oktober in Ulm stattfindet.

Grafik: Axel Carl / AC-Science-Consulting

⇒ Pressemitteilung
Harald Fritzsch meets Jean Pütz et. al.
Vollbesetzter Hörsaal beim Bad Honnefer Industriegespräch über die Frage, ob Naturkonstanten wirklich konstant sind.
30.06.2016

In der Standard-Theorie der Teilchenphysik gibt es über zwanzig Naturkonstanten. Sie scheinen sozusagen „vom Himmel“ zu fallen. Der bekannte theoretische Physiker Harald Fritzsch berichtet über Hinweise, dass die Naturkonstanten möglicherweise gar nicht so beständig sind.

⇒ Zum Bericht des Industriegesprächs
Physikerinnen und Physiker im Beruf
Arbeitsmarktstudie im Auftrag der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
21.06.2016

Im Jahr 2013 gab es insgesamt 142.300 Physikerinnen oder Physiker in Deutschland. Das waren rund 16 Prozent mehr als im Jahr 2007. Das geht aus der aktuellen Arbeitsmarktstudie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) hervor, die dafür vom Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, unter anderem den jüngsten Mikrozensus auswerten ließ. Die Studie deckt viele Facetten des Arbeitsmarktes ab, wie z. B. Arbeitsbranchen, Promotionszahlen, Unterschiede zwischen den Bundesländern, die Beschäftigung nach Firmengrößen und vieles andere mehr. Darüber hinaus vermittelt sie interessante Vergleiche zur Situation 2007.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Studien der DPG
Gute wissenschaftliche Praxis in der Physik
Konferenz der Fachbereiche Physik legt Empfehlungen zur guten wissenschaftlichen Praxis bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten in der Physik vor.
09.06.2016

In der Doktorarbeit darf man nicht einfach abschreiben – klar! Aber darf man wissenschaftliche Resultate, die man in einer Doktor- oder Masterarbeit präsentiert, vorab an anderen Orten publiziert haben? Was in der einen wissenschaftlichen Disziplin verpönt ist, ist in der anderen gang und gäbe. Obendrein sind die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis auch einer Entwicklung unterworfen: Was früher üblich war, ist heute unter Umständen bereits Fehlverhalten.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
Plakat Highlights der Physik 2016 Wissenschaftsfestival unter dem höchsten Kirchturm der Welt
Die „Highlights der Physik“ kommen im September nach Ulm
31.05.2016

Vom 27. September bis zum 1. Oktober wird der Münsterplatz in Einsteins Geburtsstadt zu einem öffentlichen Laboratorium. Unter dem Motto „Mikrokosmos“ präsentiert das vielseitige Programm aktuelle Forschung für alle Interessierten, insbesondere für Kinder und Jugendliche: Angeboten werden eine Mitmach-Ausstellung, ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5, Experimente für Kinder im Vor- und Grundschulalter, Workshops, Bühnenshows sowie öffentliche Vorträge von prominenten Physikerinnen und Physikern wie den Communicator-Preisträgern Harald Lesch oder Metin Tolan. Am 27. September präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar die große „Highlights-Show“ in der ratiopharm-Arena. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Homepage Highlights der Physik
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 23.08.2016, 13:38 | Impressum | Kontakt | Bearbeiten