DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  index.html


Anmeldung zu den Frühjahrstagungen ab sofort möglich


Physik für Flüchtlinge
Informationen und Möglichkeiten zum Engagement rund um das Projekt hier.


Ehrenamtliches Engagement
Das Ehrenamt spielt in der DPG schon immer eine große Rolle. Wir möchten Ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich zu engagieren.


Physikalische Blätter
Die Physikalischen Blätter – so hieß die Mitgliederzeitschrift der DPG bis zum Jahr 2001 – sind vollständig digitalisiert und stehen allen Interessierten in einer Online-Bibliothek zur Verfügung. Die 57 Jahrgänge umfassen über 650 Hefte und 30.000 Seiten.


Veranstaltungen im Magnus-Haus
Im Veranstaltungskalender finden Sie stets die aktuellen Infos zum Programm des Magnus-Hauses.


Physik Journal
Aktuelle Ausgabe:
Anomalien von Wasser, Ursprung des Lebens, Fraunhofer-Linien, Phänomenta


Welt der Physik
Die Internet-Plattform www.weltderphysik.de möchte in der Bevölkerung das Interesse für Physik und Naturwissenschaften wecken und wachhalten.


Veranstaltungen der EPS
Die DPG ist Mitglied der European Physical Sociey (EPS). Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen der EPS.

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Aktuelle Meldungen

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2018 für DPG-Mitglieder Claus Ropers und Oliver G. Schmidt
15.12.2017

Die DPG gratuliert ihren Mitgliedern Claus Ropers und Oliver G. Schmidt zum Erhalt des mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotierten Leibnizpreises 2018. Claus Ropers, Juniorprofessor an der Georg-August-Universität Göttingen, wird für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Elektronenmikroskopie ausgezeichnet. Ropers gelang es, komplexe theoretische Konzepte stets experimentell zu realisieren. Für seine herausragenden Arbeiten zur Fotoemission aus Nanostrukturen in starken optischen Feldern erhielt er im Jahr 2013 bereits den Walter-Schottky-Preis der DPG.

Oliver G. Schmidt vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden und der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Chemnitz wird für seine herausragenden Arbeiten zur Erforschung, Herstellung und innovativen Anwendung funktioneller Nanostrukturen gewürdigt. Schmidt ist ein Pionier auf dem Gebiet der aufgerollten Nanoröhrchen und bewegt sich mit seinen Arbeiten zwischen den Fachgebieten Physik, Chemie, Werkstoffwissenschaften, Elektronik und Mikrosystemtechnik.

⇒ Pressemitteilung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) (externer Link)
DPG-Physikpreisträgerinnen und -preisträger
23.11.2017

Traditionell benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft am „Tag der DPG“ ihre Preisträgerinnen und Preisträger für verschiedene physikalische Disziplinen und Kategorien. Die höchste Auszeichnung für theoretische Physik, die Max-Planck-Medaille geht an J. Ignacio Cirac vom MPI für Quantenoptik in Garching für seine grundlegenden Beiträge zur Quanteninformation und Quantenoptik. Die wichtigste Auszeichnung der DPG für experimentelle Physik, die Stern-Gerlach-Medaille, erhält Karsten Danzmann vom MPI für Gravitationsphysik und der Leibniz Universität in Hannover für seine entscheidenden Beiträge zum erstmaligen direkten Nachweis von Gravitationswellen. Zudem zeichnet die DPG viele weitere herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus. Details finden sich unter: Übersicht der Preisträger 2018.

Bild: DPG / Lemmer 2017

⇒ Pressemitteilung
Ehrungen für engagierte Physik-Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern
22.11.2017

Dirk Schulz vom Theodor-Heuss-Gymnasium Waltrop aus Nordrhein-Westfalen, Catrin Harz und Thomas Henrich vom Gymnasium Nieder-Olm aus Rheinland-Pfalz sowie Mildrit Redlin von der Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium, Pasewalk, Mecklenburg-Vorpommern erhielten in diesem Jahr den von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) ausgeschriebenen Preis für ihre herausragenden Leistungen in der Vermittlung von Physik an Schulen.

Bild: DPG / Heupel 2017

⇒ Pressemitteilung
Deutsche Physik-Meisterschaft – Countdown zur Anmeldung zu den Regionalwettbewerben läuft
21.11.2017

Noch bis zum 3. Dezember können sich Teams aus Schülerinnen oder Schüler zu den Regionalwettbewerben zum German Young Physicists´ Tournament (GYPT) anmelden. Mentorinnen und Mentoren sowie GYPT-Zentren in Bayreuth, Berlin, Bochum, Dachau, Erlangen, Hamburg, Hameln, Kassel, Leipzig, Meißen, Neustrelitz, Papenburg, Ulm und Wuppertal helfen bei der Vorbereitung.

Bild: DPG / Wechsler 2017

⇒ Pressemitteilung
Verleihung des Otto-Hahn-Preises an den Gravitationswellenforscher Karsten Danzmann
03.11.2017

Aus den Händen von DPG-Präsident, Rolf Heuer (links), der Präsidentin der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Thisbe Lindhorst, und dem Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, Peter Feldmann (rechts), erhielt der Gravitationswellenforscher Karsten Danzmann gestern Abend den mit 50.000 Euro dotierten Otto-Hahn-Preis. Der Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und Professor an der Leibniz Universität Hannover gilt als wichtiger Wegbereiter der Entdeckung von Gravitationswellen, wofür es Anfang Oktober den Nobelpreis für Physik gab.

Bild: © Bernd Kammerer 2017

⇒ Pressemitteilung vom Juli 2017 mit Details
Alle Jahre wieder: Physikalische Experimente im Advent
Unter dem Motto „noch 24 Experimente bis Weihnachten“ bieten die Universität Göttingen und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) auch in diesem Jahr wieder 24 unterhaltsame Physik-Experimente zum Nachmachen. Viele Preise sind zu gewinnen.
30.10.2017

PiA – Physik im Advent ist kein normaler Adventskalender. Statt Schokolade befinden sich hinter den Türchen Spaß und physikalische Unterhaltung. Vom 1. bis zum 24. Dezember werden täglich neue Experimente in Videos vorgestellt, die sich leicht mit haushaltsüblichen Materialien nachmachen lassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dann die Wahl zwischen vier Antwortmöglichkeiten. Für richtige Antworten gibt es Punkte und am Ende vielleicht auch einen tollen Preis, die für Einzelpersonen, Klassen und Schulen vergeben werden. Die Lösung des Rätsels gibt es als Belohnung am nächsten Tag ebenfalls als Video.

Bild: PiA / Quadt 2017

⇒ Pressemitteilung
DPG bietet Bachelor-Absolventen kostenlose Mitgliedschaft an
17.10.2017

Ab sofort zahlen frischgebackene Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen, die der DPG beitreten, im ersten Jahr ihrer Mitgliedschaft keinen Beitrag.

Der Vorstandsrat möchte Physik-Studierenden damit den Weg in die „Familie der Physikerinnen und Physiker“ erleichtern. Studierende, die bereits Mitglied der DPG sind, bekommen, wenn sie ihren Bachelor bestanden haben, als Anerkennung ebenfalls einen Jahresbeitrag auf ihrem Mitgliedskonto gutgeschrieben.

⇒ Weitere Informationen
Hoher Besuch zu Gast bei „Physik für Flüchtlinge“ in Münster
13.10.2017

Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften, Erstaufnahmeeinrichtungen oder Schulen in ganz Deutschland Physik spielerisch und anhand einfacher Experimente näherzubringen ist das Konzept des Projekts „Physik für Flüchtlinge“. Im Jahr 2015 wurde es von der DPG und der Georg-August-Universität Göttingen ins Leben gerufen und wird seither vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziell gefördert.

Einer der inzwischen 58 teilnehmenden Projektstandorte in Deutschland, die Flüchtlingsunterkunft Wienburgstraße im westfälischen Münster, erhielt kürzlich Besuch von der Bundesregierung, die das Projekt nun in einem ausführlichen Bericht vorstellt.

Bild: © DPG / Lars Berg 2017

⇒ Zum Bericht auf den Seiten der Bundesregierung (externer Link)
⇒ Zur Integrationsplattform der Bundesregierung www.deutschland-kann-das.de (externer Link)
⇒ Zur Homepage des Projekts „Physik für Flüchtlinge“
Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften ausgeschrieben
10.10.2017

Zum 5. Male wurde der Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften ausgeschrieben. Der Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre sichtbar machen. Er wird vergeben für herausragende, innovative und beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung von Studierenden. Vorschlagsrecht haben Fachbereiche, und Fachschaften; auch Eigenbewerbungen sind zulässig.
Bewerbungsschluss ist der 10. Januar 2018

Weitere Informationen unter https://www.stifterverband.org/ars-legendi-mn
oder in der DPG-Geschäftsstelle bei Herrn Georg Düchs.
Einstein wäre überaus bewegt
Die Deutsche Physikalische Gesellschaft gratuliert Rainer Weiss, Barry C. Barish und Kip S. Thorne zum Nobelpreis für Physik
03.10.2017

„Einstein wäre begeistert, wir sind es auch“, sagt Rolf-Dieter Heuer, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Etwas über 100 Jahre, nachdem Albert Einstein die allgemeine Relativitätstheorie ausgearbeitet hat, gelang es Forscherinnen und Forschern erstmals, die von ihm vorhergesagten Gravitationswellen nachzuweisen. Auch die Diagnose, dass die Gravitationswellen von zwei schwarzen Löchern aus einer Entfernung von 1,3 Milliarden Lichtjahren stammten, die jeweils etwa 30 Sonnenmassen besaßen und miteinander verschmolzen, ist bahnbrechend. Dieser Nachweis bestätigt erneut Einsteins Theorie. Darüber hinaus legt die Entdeckung den Grundstein für einen völlig neuen Zweig der Astronomie: die Gravitationswellenastronomie.

Bild: DPG / Chiussi 2017

⇒ Pressemitteilung
Christiane Götz-Sobel erhält Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik der DPG
Mit dieser Auszeichnung würdigt die Deutsche Physikalische Gesellschaft Götz-Sobels ausgezeichnete Arbeit für eine gelungene Wissensvermittlung.
29.09.2017

Als Redakteurin wie als Redaktionsleiterin wirkt Christiane Götz-Sobel an Wissenschaftssendungen mit, die zum Besten gehören, was man im deutschen Fernsehen zum Thema Wissenschaft und Forschung sehen konnte und kann, zum Beispiel „Abenteuer Forschung“, „Die Knoff-hoff-show“ oder „Abenteuer Wissen“.

Bild: Privat

⇒ Pressemitteilung
GYPT startet in eine neue Runde
28.09.2017

Die deutsche Physik-Meisterschaft für Schülerinnen und Schüler, das German Young Physicists’ Tournament (GYPT), startet in eine neue Saison. Nach Regionalwettbewerben im Januar findet das Bundesfinale vom 16. bis 18. Februar 2018 im Physikzentrum Bad Honnef statt. Schon jetzt können interessierte Schülerinnen und Schüler anfangen zu forschen.

Bild: DPG / Ostermeier 2017

⇒ Pressemitteilung
Über 60.000 Besucherinnen und Besucher bei den „Highlights der Physik“ in Münster
Wissenschaftsfestival „Struktur und Symmetrie“ war ein voller Erfolg
23.09.2017

Die „Highlights der Physik“ in Münster waren ein voller Erfolg: Nach Angaben der Veranstalter nutzten mehr als 60.000 Besucherinnen und Besucher die Angebote. Die 17. Ausgabe des Wissenschaftsfestivals fand vom 18. bis zum 23. September auf dem Schlossplatz und an vielen Orten der Innenstadt unter dem Motto „Struktur und Symmetrie“ statt. Im Mittelpunkt standen aktuelle Forschungen von der Teilchen- bis zur Geophysik.

Bild: iserundschmidt 2017

⇒ Pressemitteilung
Experimentieren wie Alexander Gerst im All
Mit dem neuen Arbeitsheft „Mit Astronauten ins Weltall“ können Kinder und Jugendliche den deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst gedanklich auf seiner faszinierenden Reise zur Internationalen Raumstation ISS begleiten, wenn er im Frühjahr 2018 nun schon zum zweiten Mal ins All aufbricht. Das Schulheft richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6.
15.09.2017

Bad Honnef, 15. September 2017 – Zusammen mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Klett MINT Verlag sowie der Stiftung Jugend forscht e. V. wurde das Arbeitsheft „Mit Astronauten ins Weltall“ von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) erstellt. Anhand zahlreicher Experimente können Kinder und Jugendliche die einzelnen Etappen des Fluges ins All nacheifern: vom Start über das Andocken an die Raumstation sowie das Leben und Arbeiten an Bord der ISS bis zur Rückkehr zur Erde. Dabei lernen sie viele naturwissenschaftliche Phänomene kennen.

Bild: © DLR 2017

⇒ Pressemitteilung
⇒ Videointerview mit Alexander Gerst (externer Link)
Deutsche Physikerinnentagung in diesem Jahr an der TU Ilmenau
Über 100 Physikerinnen aus ganz Deutschland treffen sich an der Technischen Universität Ilmenau.
12.09.2017

Vom 28. September bis zum 1. Oktober 2017 treffen sich über 100 Physikerinnen aus ganz Deutschland an der Technischen Universität Ilmenau, um wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Themen zu erörtern. 1997 erstmals ausgerichtet, findet die Deutsche Physikerinnentagung in diesem Jahr zum ersten Mal in Thüringen statt. Neben dem wissenschaftlichen Austausch sind die Nachwuchsförderung und die Netzwerkbildung unter Physikerinnen aller Karrierestufen, von Studentinnen bis zu international angesehenen Professorinnen, Schwerpunkte der Tagung.

Bild: © DPG/Vallbracht 2016

⇒ Pressemitteilung
Treffen mit der Frau vom Mars
Podiumsdiskussion auf der DPG-Schülerinnen- und Schülertagung in Bad Honnef vom 8. bis 10. September 2017 mit Christiane Heinicke und dem Generaldirektor der ESA.
04.09.2017

Die Podiumsdiskussion über Sinn und Zweck der bemannten Raumfahrt mit Christiane Heinicke und dem Generaldirektor der ESA, Johann-Dietrich Wörner, sowie weiteren interessanten Gesprächspartnern dürfte ein Höhepunkt der ersten wissenschaftlichen DPG-Fachtagung für Schülerinnen und Schüler vom 8. bis 10. September 2017 im Physikzentrum Bad Honnef sein. Abgeschieden von der Zivilisation simulierte Heinicke ein Jahr lang in einem kleinen internationalen Team das Leben in einer Marsstation.

Bild: © Cyprien Verseux / 2017

⇒ Pressemitteilung
Bundestagswahl 2017: Befragung der Parteien zur Wissenschaftspolitik
18.08.2017

Der Dachverband der Geowissenschaften (DVGeo), die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG), die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) sowie der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO) haben den Parteien dazu einen Fragenkatalog vorgelegt, in denen sie diese nach ihren Plänen zu ausgewählten Themen aus Forschung, Bildung, Klimaschutz und Energiewende befragen. Die Fachgesellschaften wollen ihren insgesamt über 130.000 Mitgliedern damit ein Instrument an die Hand geben, sich über die wissenschaftspolitischen Handlungsansätze der zur Wahl stehenden Parteien zu informieren.

„Wissenschaft und Bildung für alle sind hohe gesellschaftliche Güter“, sagt DPG-Präsident Rolf-Dieter Heuer. „Sie sind für die Gestaltung des gesamten menschlichen Lebens bedeutsam. Es lag daher auf der Hand, die Parteien vor der Wahl zu fragen, wie sie zu diesen Themen stehen und welche Konzepte sie zu deren Entwicklung haben, um unseren Mitgliedern ein Instrument an die Hand zu geben, die wissenschafts- und bildungspolitischen Vorstellungen der jeweiligen Parteien in ihre Wahlentscheidung mit einfließen zu lassen.“

Bild: DPG / Chiussi 2016

⇒ Pressemitteilung
Aktueller Newsletter der European Physical Society (EPS) erschienen
08.08.2017

Unter anderem mit einem Kommentar zum Bericht über die Teilnahme von jungen ukrainischen Physikerinnen und Physikern an den DPG-Frühjahrstagungen auf Einladung der DPG.

⇒ EPS News (extern)
Titelblatt Physikkonkret European XFEL – Ein neues Physikkonkret der DPG beleuchtet den Röntgenlaser der Superlative
28.06.2017

Mit dem European XFEL entsteht in Hamburg eine internationale Forschungsanlage allererster Güte. Von ihr erwarten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nicht nur wichtige Erkenntnisse in der Physik, sondern ebenso in der Medizin, Biologie, Chemie oder den Materialwissenschaften.

Mit den Blitzen des Röntgenlasers lassen sich kleinste Details auf molekularer Ebene entschlüsseln, Vorgänge untersuchen, wie sie im Inneren von Planeten ablaufen, oder schnellste chemische Reaktionen wie in einem Film abbilden. Die Forscherinnen und Forscher erhoffen sich davon bedeutende Impulse für die Entwicklung von Therapien beispielsweise gegen Krankheiten wie Alzheimer oder Creutzfeld-Jakob, Fortschritte bei der Entwicklung von Katalysatoren oder von neuen Materialien sowie die Entwicklung effizienterer und umweltfreundlicher chemischer Verfahren.

⇒ Vollständige Pressemitteilung
⇒ Physikkonkret
DPG nun auch auf Facebook
08.06.2017

Sich mit Kolleginnen und Kollegen vernetzen und erfahren, was die Deutsche Physikalische Gesellschaft so alles macht. Das können nun alle auch auf dem sozialen Netzwerk Facebook machen.

⇒ Zum Facebook-Auftritt der DPG (extern)
Logo Highlights der Physik Gastgeber für die Highlights der Physik 2019 gesucht – jetzt bewerben!
16.05.2017

Das Wissenschaftsfestival findet jährlich in einer anderen Stadt statt. In Zeltausstellungen, Shows, Experimenten und Vorträgen lernen über 30.000 Besucherinnen und Besucher Physik aus erster Hand kennen. Bewerbung bis 15.10.2017 möglich!

⇒ Weitere Informationen und Dokumente zur Ausschreibung
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 15.12.2017, 09:18 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten