DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  veranstaltungen  >  dopplers  >  dortmund2017  >  dortmund.html

DOPPLERS 2017 - Dortmund

Die junge und wachsende Technische Universität Dortmund hat gut 34.000 Studierende. Dortmund selber ist die größte Stadt des Ruhrgebiets, einer Region, die wie kaum eine Zweite für den Wandel von einem internationalen Industriestandort zu einer Wissensregion steht.

Die günstige Lage Dortmunds als Verbindungspunkt zwischen Elbe und Rhein in der Mitte Deutschlands sorgte früh dafür, dass sich neben Händlern hier auch viele Handwerker ansiedelten. Durch eine Vielzahl an Brauereien wurde das Dortmunder Exportbier zu einem international bekannten Begriff. In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in keiner anderen europäischen Stadt mehr Bier gebraut. Während der Industrialisierung siedelten sich aufgrund der reichen Kohlevorkommen außerdem riesige Stahl- und Energiekonzerne in Dortmund an und sorgten damit maßgeblich mit für den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes. Kohle und Stahl prägen das Bild und die Kultur des Ruhrgebiets bis heute. Während der Industrialisierung entstanden auch die ersten großen Fußballvereine im Ruhrgebiet. Dortmund mit seiner Borussia spielt dabei mit acht Meisterschaften und als erster deutscher Europapokalsieger eine besondere Rolle. Dies spiegelt sich auch am Westfalenstadion, der größten und wahrscheinlich stimmungsvollsten deutschen Sportarena, wieder.

Kohle, Bier und Fußball sind die Produkte, die Dortmund und das Ruhrgebiet auf der ganzen Welt zu Begriffen machten. Durch den Strukturwandel entwickelte sich jedoch nicht nur der schwarze Pott in eine der grünsten Stadtregionen Deutschlands, sondern auch fast eine viertel Millionen Studierende beleben die einstigen Arbeiterstädte. Mit einer stetig steigenden Anzahl an Studierenden und einer Vielzahl an technischen Unternehmen und Instituten ist Dortmund nicht länger nur das Herz, sondern auch der Kopf des Ruhrgebiets geworden.


© Stadt Dortmund
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 22.11.2016, 16:25 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten