DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  rg  >  saarbruecken  >  index.html

jDPG-Regionalgruppe Saarbrücken

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

Wir suchen im Moment noch interessierte Mitglieder, die bei uns gerne mitarbeiten würden. Da wir auch noch nicht so lange dabei sind, sind unsere Strukturen noch leicht zu formen, und jeder kann und soll Ideen für unsere Tätigkeit beisteuern.

Interessierte können einfach zum nächsten Stammtisch kommen oder sich bei uns melden: .



16.07.2012 (SaKl, PhiMy)

Berufsbild: d-fine

Am Dienstag, den 03.07.2012, hat die Regionalgruppe Saarbrücken einen Vortrag zum Thema „Berufsbilder“ organisiert. Hierzu wurden Mitarbeiter des Unternehmens d-fine eingeladen.
d-fine ist eines der führenden europäischen Beratungsunternehmen mit etwa 350 Mitarbeitern mit Niederlassungen in Frankfurt, München, Zürich, London und Hong Kong. Besonderheit von d-fine ist, dass die Beratung bei der Analyse anfängt und erst bei der umgesetzten Lösung endet.
Als Referenten waren Dr. Peter Glößner (Senior Manager), Christoph Belafi (Partner) und Frau Christina Bender (Senior Beraterin) anwesend. Zuerst haben sie gemeinsam das Unternehmen d-fine im Allgemeinen vorgestellt. Anschließend wurde erklärt, wie die eigentliche Projektarbeit abläuft. Wie man sich mit dem Kunden zusammenschließt, wie man die Probleme der Firma erkennt und schließlich, wie man speziell die Daten von Banken oder Versicherungen analysiert.
Nach dem Vortrag selbst gaben uns die drei Referenten bei Kaffee und Brezeln noch etwa zwei Stunden Zeit, Fragen zu stellen. Hierbei wurden viele Themen diskutiert und sehr ehrlich beantwortet.
Deshalb wollen wir der Firma d-fine noch einmal herzlichen für ihre Bemühungen danken.


07.10.2011 (SaSche, HeLeis)

Besuch beim Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, besuchte die Regionalgruppe Saarbrücken am 6. September das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik in St. Ingbert.
Nach einer recht herzlichen Begrüßung durch Prof. Dr. Klaus-Peter Hoffmann, den Leiter der Abteilung für Medizintechnik & Neuroprothetik und Dipl. Ing. Peter Weber (Abteilung Ultraschall) wurden uns einige der Arbeits- und Forschungsgebiete des Instituts vorgestellt.
Im Bereich der Biomedizin wurden uns einige Arbeiten präsentiert, u.a. eine vom Insitut in Koorperation mit mehreren internationalen Forschungsgemeinschaften entwickelte Handprothese. Dabei wurde in St. Ingbert eine Elektrode entwickelt, welche die Kommunikation der Prothese mit den Nervenenden gewährleistet.
In der Abteilung Biophysik & Kryotechnologie wurde uns gezeigt, wie lebende Zellen zur späteren Verwendung eingefroren werden, ohne dabei Schaden zu nehmen.
Die Abteilung Ultraschall wurde uns vom Leiter der Abteilung Dipl. Ing. Peter Weber vorgestellt. Hier forscht man an neuen Technologien und Einsatzmöglichkeiten von Ultraschallsensoren, insbesondere in Bereichen wie Knochenuntersuchungen und Tiefseeforschung.
Die letzte Abteilung, die uns bei unserem Besuch gezeigt wurde, war die Abteilung für Biomedizinische Mikrosysteme. Dort hat man uns Ventile für Menschen, die unter Hydrocephalus (im Volksmund auch Wasserkopf genannt) leiden gezeigt. Der Vorteil dieser Ventile ist es, dass man sie von außen programmieren und kalibrieren kann, sodass keine weiteren Operationen nötig sind.
Abschließend möchten wir uns nochmals herzlichst für die Bemühungen und den freundlichen Empfang bei allen Beteiligten bedanken.

09.06.2011 (HLeis)

jDPG Saar besucht Kernkraftwerk Cattenom

Die Regionalgruppe Saar der Jungen Deutschen Physikalischen Gesellschaft organisierte für ihre Mitglieder am 11. März 2011 eine ganz besondere Führung im französischen Kernkraftwerk Cattenom.
Durch die tatkräftige Unterstützung von Herrn Prof. Dr. Wichert (Experimentalphysik, Universität des Saarlandes) konnte nicht nur ein Besuch der konventionellen Kraftwersbereiche (Turbinenhaus, Leitstand u.ä.) organisiert werden, sondern die Mitarbeiter der EDF begleiteten die Gruppe auch in den Kontrollbereich des Block 3 der Anlage, der zum Zeitpunkt des Besuches gerade umfangreicher Wartungs- und Inspektionsarbeiten unterzogen wurde. Dort konnten sich die Teilnehmer zwar nicht den Reaktordruckbehälter anschauen (die Dichtigkeitsprüfung am Unterdruckspalt im Gebäude war gerade im Gange...), dafür konnten aber das Abklingbecken und die Einrichtungen zum Ein- und Ausschleußen der Brennelemente angeschaut werden. Besonders beeindruckend war vermutlich das Tscherenkow-Leuchten der unter 10 m Wasser gelagerten, abgebrannten Brennelemente einmal live zu sehen.
Durch die am Tag des Besuchs in Japan eingetretene tragische Erdbebensituation sollte dieser Besuch im Nachhinein noch eine besondere Aktualität erhalten, und die daraus resultierenden Diskussionen wurden noch lange geführt.
An dieser Stelle sei nochmal den Mitarbeitern der EDF gedankt, die sich engagiert den teilweise auch kritischen Fragen der Besucher gestellt haben! Auch bedanken möchten wir uns bei Herrn Prof. Wichert für seine Bereitschaft, uns zu begleiten.


13.04.2010 (HLeis)

Meet-Your-Prof

Am 24.04.2010 wird die RG Saarbrücken ihr erstes Meet-Your-Prof mit Prof.Dr.Dr. Karsten Kruse veranstalten.

Dazu laden wir alle Interessenten herzlich ein, dieser Veranstaltung beizuwohnen. Das Ganze findet um 16 Uhr im Seminarraum E0.4 im Gebäude E2.6 der Universität des Saarlandes statt.

Für Verpflegungen, ob flüssiger oder fester Natur, wird vom Fachschaftsrat Physik gesorgt.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 04.10.2012, 14:10 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten