DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  rg  >  dresden  >  archiv  >  2015  >  nmt_2015.html

Neumitgliedertreffen 2015

9. Neumitgliedertreffen der jDPG Sachsen

mit den Regionalgruppen Dresden, Chemnitz und Leipzig

Zum Neumitgliedertreffen 2015 wurde es theoretisch: Wir waren im Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme (MPI PKS), in dem sich vor allem mit der Analyse und Interpretation verschiedenster Datensätze und der Modellierung von Festkörpern, Quantensystemen und biologischen Systemen beschäftig wird.

jdpg_nmt_2015_1
Wir und die Katze begrüßen die "Neuen" am MPI PKS.
Foto: B. Wolba

Natürlich sind die zahlreichen Teilnehmer, darunter Erstsemestler der Physik, Mathematik, Informatik, Ingenieurswissenschaften und Medizin, mit einer Vorstellung der DPG, der jDPG und unserer Regionalgruppe in den Abend gestartet. Danach hat uns Prof. Holger Kantz, selbst engagiertes DPG Mitglied, das MPI PKS und das Portal Welt der Physik vorgestellt, dass er mit betreut. Weiter ging es mit dem wissenschaftlichen Programm und einer kleinen Einführung in die Zeitreihenanalyse. Dabei konnte er uns die Entwicklung des Klimas in unseren Gefilden anhand von 120 Jahre lang gesammelten Wetterdaten und geschickter Analyse vor Augen führen. Die gute Nachricht: Es wird wärmer. Die schlechte Nachricht: Was 1990 noch ein Jahrhunderthochwasser gewesen wäre, ist heute im Mittel schon alle 20 Jahre zu erwarten.

Aber trotz vieler statistischer Werkzeuge und Analysemethoden weiß keiner genau, warum sich das Wetter so und nicht anders verhält. Und wie es weiter geht, kann auch keiner so genau sagen. Es bleibt also noch viel zu tun um das Wetter und seine Extrema genauer zu verstehen und vorherzusagen.

jdpg_nmt_2015_2
Prof. Kantz erklärt uns die Welt der Wetterextrema.
Foto: B. Wolba

In Anschluss an Prof. Kantzs Vortrag war noch reichlich Zeit für Fragen rund um die jDPG und die Regionalgruppen oder einfach zum Quatschen, Essen und Trinken. Wir hoffen ein paar Teilnehmer bald wieder zu sehen und zusammen mit Ihnen neue Ideen umsetzten und die Welt der Physik etwas schöner zu machen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Prof. Kantz und dem Team des MPI PKS um Uta Gneiße bedanken, die uns ein tolles Neumitgliedertreffen ermöglicht haben.

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 05.10.2015, 08:38 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten