DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  rg  >  bayreuth  >  VT_2017_Bayreuth.html

Vernetzungstreffen 2017 in Bayreuth

 

Zum Vernetzungstreffen Ost 2017 trafen sich Mitglieder aus den Regionalgruppen Bayreuth, Dresden, Jena, Kassel, München, Würzburg und dem Bundesvorstand vom 02.06. bis zum 04.06. in der Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth.  

Wir begannen das Treffen mit einem ersten gemeinsamen Mittagessen im Frischraum der Mensa, das von allen als bemerkenswert lecker eingestuft wurde. Danach folgte eine Exkursion zu einem Experten in puncto Vernetzung. Beim Stromnetzbetreiber TenneT hörten wir in einem interessanten Vortrag, wie man es schafft, dass quasi ohne größere Ausfälle Strom bis zu unseren Steckdosen kommt. Aktuelle Probleme wie der Netzausbau und die Sicherheit wurden diskutiert. Im Anschluss ging es zurück zum Universitätsgelände, wo wir Einblick in zwei Biophysiklabore bekamen und durch Mikroskope Zellprozesse beobachten konnten.
In der neu errichteten Jugendherberge waren wir die ersten Gäste, weshalb wir mit einem Sektempfang begrüßt wurden. Beim Grillen ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Am Samstag bildeten Workshops das Kernprogramm des Tages. Zunächst wurde in Ricardos Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit besprochen, welche Medien die jDPG nutzen kann, um auf sich aufmerksam zu machen und für  Veranstaltungen zu werben. Kleinere Gruppen arbeiteten konkrete Vorschläge aus, worauf beim Erstellen von z.B. Broschüren  oder Präsentationen zu achten ist. Anschließend erzählte uns Merten etwas  über seine Bundesvorstandsaufgaben im Bereich Hochschulpolitik und Gesellschaft. Vor allem die Zusammenarbeit mit der ZaPF (”Zusammenkunft aller Physik-Fachschaften“) sowie die Frage, warum sich die jDPG mit Hoch-schulpolitischen Problemen beschäftigen soll, standen im Mittelpunkt des Workshops. Nach dem Mittagessen berichtete die Regionalgruppe Bayreuth über die von ihnen durch geführte interaktive Mitmachausstellung ”Licht. Licht? Licht!“, die viel positives Feedback bekam. Uns wurde gezeigt, wie man allgemein physikalische Ausstellungen für die Öffentlichkeit erfolgreich konzipieren kann.
Am Abend starteten wir eine kurze Wanderung vom Festspielhaus aus zum Siegesturm, von dem aus man einen tollen Ausblick über die Stadt hatte. Weiter ging es von da aus zum Biergarten ”Auf der Theta“. Dort konnten wir uns trotz leichtem Regen beim Abendessen gut vernetzen.

Am Sonntag fanden noch zwei weitere Workshops statt. Samuel und Merten moderierten die Diskussion zum Thema Kooperationen. Jede Regionalgruppe berichtete von bereits bestehenden Zusammenarbeiten mit anderen Jugendorganisationen wie beispielsweise dem JCF (Jungchemikerforum) und welche Probleme bestehen. Zusammen arbeiteten wir Ideen aus, wie man die Kommunikation verbessern kann und warum solche Kooperationen überhaupt sinnvoll sind. Danach erfuhren wir von Hannes mehr über das Netzwerk Teilchenwelt, das Schüler für Teilchenphysik begeistern soll. In dem Workshop entwickelten wir Grundkonzepte wie man die ehemaligen Teilnehmer am besten auf die jDPG aufmerksam macht und welche Möglichkeiten für gemeinsame Projekte bestehen.

Nach der abschließenden Evaluation war das Vernetzungstreffen Ost 2017 dann leider auch schon wieder vorbei. Insgesamt konnten alle Teilnehmer ein tolles Wochenende mit vielen netten Leuten und neuen Anregungen für die eigenen Regionalgruppen erleben.

 

 

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 22.10.2017, 16:43 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten