DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  dpg  >  gliederung  >  junge  >  programm  >  events  >  exkursionen  >  2010  >  fz_juelich.html

jDPG - Exkursionen

Exkursion zum Forschungszentrum Jülich am 21.05.2010

Programm

Der Exkursionstag beginnt mit einer Einführungsveranstaltung, die einen kurzen Überblick über das Forschungszentrum gibt. Im Anschluss daran werden zwei Besichtigungsschwerpunkte angeboten, die sich an den Forschungsschwerpunkten des FZ Jülich orientieren. Du kannst dich entscheiden, ob du dir Institute mit dem Forschungsschwerpunk „Gesundheit“ oder „Energie & Umwelt“ ansehen möchtest.
Leider kann das endgültige Besuchsprogramm erst nach den Anmeldungen erstellt werden, sodass sich die nachfolgend genannten Institute und Experimente noch ändern können.

Besichtigungsprogramm mit dem Schwerpunkt Gesundheit

Während dieser Besichtigung wird die Schnittstelle zwischen der Physik und der Medizin bzw. der Biologie etwas genauer unter die Lupe genommen. Es werden Labore der Institute für Biophysik und der medizinischen Bildgebung besucht. Auf dem Besichtigungsprogramm stehen der 9,4Tesla-T-MR-PET (ein 9,4 Tesla Magnetresonanz-Tomograph (MRT) kombiniert mit einem Positronen-Emissions-Tomografen (PET)), der einen detaillierten Einblick in das menschliche Gehirn ermöglicht. Sowie das 900MHz-NMR-Spektrometer mit dessen Hilfe jülicher Forscher die atomare Struktur von Proteinen erforschen um dadurch Virusproteine zu entschlüsseln und das Aids-Virus oder Sars-Virus zu verstehen.

Besichtigungsprogramm mit dem Schwerpunkt Energie & Umwelt

In diesem Bereich stehen die Themen Fusionsenergie, Photovoltaik und Brennstoffzellen auf dem Programm. Das Experiment TEXTOR wird besichtigt, bei dem es sich um ein Tokamak-Experiment, dessen Anwendungen sich u.a. mit der Frage nach dem Teilchen- und Energieaustausch zwischen Plasma und Wand beschäftigt. Zu den Themen Photovoltaik und Brennstoffzellen werden jeweils Labore der entsprechenden Institute besichtigt. Ein Schwerpunkt der jülicher Forscher ist die Silzium-Dünnschicht-Photovoltaik sowie die Methanol-Brennstoffzelle die als Prototyp in einem Elektrohubwagen bereits zur Anwendung gekommen ist. Evtl. wird noch die Atmosphären-Simulationskammer SAPHIR besichtigt, in der Untersuchungen zur atmosphärischen Photochemie durchgeführt werden.

Vielleicht sind auch Besichtigungen des „Supercomputers“ JUGENE und COSY, ein Beschleuniger und Speichering für Protonen, möglich.

Organisatorisches

Bitte melde dich bis spätestens 26.04. per E-Mail an mit folgenden Angaben verbindlich an:
  • Name
  • Vorname
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Nationalität
  • Wohnort
  • Beruf
  • E-Mail

Nach dem 26.04. erhältst du eine Bestätigung deiner Anmeldung und die letzten Informationen. Am Exkursionstag treffen wir uns direkt am Forschungszentrum (eine Wegbeschreibung bekommst du nach der Anmeldung zugeschickt). Die Besichtigung beginnt um 11:00 Uhr. Am Eingang muss sich jeder durch einen gültigen Personalausweis ausweisen können!
 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 31.10.2011, 16:50 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten